Standverwaltung
Option auswählen

Tenkes Borvidékfejleszto Nonprofit Kft. represent as Villány Wine Region

Felszabadulás u. 80., 7800 Siklós
Ungarn

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Hallenplan

ProWein 2022 Hallenplan (Halle 11): Stand E30

Geländeplan

ProWein 2022 Geländeplan: Halle 11

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Weine aus Europa
  • 01.01.28  Weine aus Ungarn
  • 01.01.28.21  Weine aus Villçny-Siklós

Weine aus Villçny-Siklós

Unsere Marken

Firmennews

Datum

Thema

09 Mai 2022

Villany Borvidék - ProWein goes city

Erstmals beteiligt sich die Winzervereinigung „Villány Borvidék“ auch am Programm von „ProWein goes City“: Am Sonntag, 15. Mai, um 18.30 Uhr stellt der neuseeländische Master of Wine Peter McCombie in der Eventlocation „Sturmfreie Bude“ hoch über den Dächern der Stadt die großen Roten aus Villány vor; parallel dazu präsentiert sich dort die kroatische Weinregion Križevci-Kalnik-Orehovec mit ihren Weißen. Ebenfalls am Sonntag (13.00 Uhr) nehmen Peter McCombie und András Horkay, WSET-Ausbilder und Direktor des Central European Wine Institute in Budapest, bei einer Masterclass am Stand von „Wines of Hungary“ (D20) ihre Gäste mit auf eine vinologische Reise durch das Terroir und die Keller von Villány. Zu beiden Veranstaltungen ist Anmeldung per E-Mail über marketing@villanyiborvidek.hu erforderlich.

Mehr Weniger

03 Mai 2022

Cabernet Franc als „Flaggschiff“

Winzer aus dem südungarischen Villány kommen mit ihren Top-Tropfen zur ProWein 2022 / Eigenes Event in der „Sturmfreien Bude“

Das Städtchen Villány, in der sonnenreichsten Ecke Ungarns ganz im Süden nahe der Grenze zu Kroatien gelegen, gilt wegen seiner charakterstarken Rotweine als „Bordeaux des Ostens“. Auf den kalkreichen Löss- und Lehmböden werden schon seit weit über 100 Jahren neben den einheimischen Sorten Kékfrankos, Kadarka und Portugieser vor allem Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc angebaut. Mit letzterem haben sich die Winzer von Villány auch international große Reputation erarbeitet – das „Flaggschiff“ Franc fährt auch beim gemeinsamen Auftritt von acht Spitzenbetrieben auf der ProWein 2022 vom 15. – 17. Mai in Düsseldorf (Halle 11, Stand E30) voraus.

Erstmals beteiligt sich die Winzervereinigung „Villány Borvidék“ auch am Programm von „ProWein goes City“: Am Sonntag, 15. Mai, um 18.30 Uhr stellt der neuseeländische Master of Wine Peter McCombie in der Eventlocation „Sturmfreie Bude“ hoch über den Dächern der Stadt die großen Roten aus Villány vor; parallel dazu präsentiert sich dort die kroatische Weinregion Križevci-Kalnik-Orehovec mit ihren Weißen. Ebenfalls am Sonntag (13.00 Uhr) nehmen Peter McCombie und András Horkay, WSET-Ausbilder und Direktor des Central European Wine Institute in Budapest, bei einer Masterclass am Stand von „Wines of Hungary“ (D20) ihre Gäste mit auf eine vinologische Reise durch das Terroir und die Keller von Villány. Zu beiden Veranstaltungen ist Anmeldung per E-Mail über marketing@villanyiborvidek.hu erforderlich.

Was macht das Weinbaugebiet Villány mit seinen 2.400 Hektar Rebfläche so besonders? – Zum einen sicher die südliche Lage mit 2.150 Sonnenstunden und idealen 700 Millimeter Niederschlag pro Jahr, zum anderen aber die lange Weinbautradition und das große Können der Winzer vor Ort. Viele von ihnen tragen noch heute als Nachkommen im 18. Jahrhundert eingewanderter Donauschwaben stolz ihre deutschen Familiennamen. Die Weine aus Villány wurden vor über 100 Jahren schon an der Londoner Weinbörse zu hohen Preisen gehandelt, und nach dem Ende des Kommunismus waren es die dortigen Winzer, die mit Tatkraft und viel Unternehmergeist ihre Betriebe neu aufbauten.

Schon in den neunziger Jahren brachten es Pioniere wie Ede Tiffán, Attila Gere, Zoltán Polgár und József Bock zum „Winzer des Jahres“ in Ungarn. Inzwischen hat überall die nächste Generation übernommen – und führt Villány auch international zu neuen Ufern. Dem Cabernet Franc ist inzwischen ein jährlicher Kongress mit Verkostung und vielen Besuchern aus dem Ausland gewidmet. Daneben sprichtt man mit einem frischen, fruchtigen Markenwein auf Portugieser-Basis namens „RedY“ gezielt das jüngere Publikum an. Mit seiner Vielzahl an kleineren Hotels, familiengeführten Pensionen und urig-gemütlicher Gastronomie entwickelt sich Villány mehr und mehr zu einem der kommenden Hot Spots des internationalen Weintourismus.

Am ProWein-Stand E30 in Halle 11 werden Namen wie die beiden Winzerlegenden József Bock und Attila Gere vertreten sein - aber auch Zsolt Gere (dessen Vater Tamás in den Neunzigern zu den Begründern der Qualitätsrevolution in Villány zählte), Tamás Günzer mit seinem jüngst stark gewachsenen Betrieb, die aus der einstigen Genossenschaft hervorgegangene Csányi Winery mit ihren „Chateau-Weinen“ Kővilla Selection und Teleki Tradíció, Mónika Debreczeni, die das 1992 gemeinsam mit Ehemann Pál gegründete Weingut Vylyan heute mit ihrer Tochter Janka führt, der “Winzer des Jahres 2019” Csaba Koch, und das Weingut Streit-Zágonyi.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Das Villányer Weinbaugebiet, durch das die erste Weinstraße Ungarns führt, freut sich auf Ihren Besuch!
Kosten auch Sie das Wunder, wie sich die Natur des Villányer Terroirs und der Villányer Menschen im Wein verdichten! Die Erzeugung ausgezeichneten Weines ist eine Kunst, ergötzen Sie sich daran je nach Lust und Laune! Entdecken Sie das Bau- und Kulturerbe des Weinbaugebietes! Vertrauen Sie sich der Gastfreundlichkeit der hier lebenden Menschen an! Genießen Sie unser Weinbaugebiet, wo Tradition und Moderne keine Gegensätze sind!

Villány gilt als das bedeutendste Rotweingebiet Ungarns. In Siklós werden aber auch Weißweine angeboten, die unter Experten und Konsumenten ebenfalls als herausragende Weine gelten.

Villány-Siklós ist die erste ungarische Weinstraße und die Villányer Weine werden -als erste in Ungarn - als „Weine geschützter Herkunft“ angeboten. Das Qualitätssystem dazu, das hier entwickelt wurde, heißt:  Districtus Hungaricus Controllatus (DHC Villány).
Der Respekt vor Traditionen gab eine sichere Basis für  Entwicklung. Zu den größten Schätzen dieser Landschaft gehören die unter Denkmalschutz stehenden Kellergassen von Palkonya, Villánykövesd, Villány, Nagyharsány und Kisharsány, sowie die verstreuten Keller und Presshäuser in den Anbaugebieten um Siklós herum, die seit mehreren Jahrhunderten große Bedeutung besaßen und heute die wichtigsten Orte der Gastfreundlichkeit sind.
Der Kadarka, der Portugieser oder der Schillerwein, eine dunklere Variante des Rosé, sind ebenfalls Merkmale der Tradition. Das Villányer Weinbaugebiet ist aber bereit, sich auf der Basis seiner Traditionen immer weiter fort zu entwickeln. Was die Weine betrifft, ist die Palette nahezu perfekt, zumindest vollständig: Neben den berühmten körperreichen Rotweinen findet der Weinliebhaber hier auch Rosé- und Schillerweine, sowie auch hervorragende Weißweine. In zahlreichen Weingütern verwendet man die modernste Technologie.

Die örtlichen Winzer gewinnen auf regionalen, nationalen und auch internationalen Weinwettbewerben regelmäßig Preise. Bis jetzt wurden außerdem sechs Villányer Weinerzeuger bzw. Weingüter mit den ungarischen Preisen „Winzer des Jahres“ und „Weingut des Jahres“ ausgezeichnet.

Ein herausragendes Merkmal Villánys ist, dass in den zahlreichen namhaften und berühmten Kellereien inzwischen die zweite Generation erfolgreich in die Fußstapfen ihrer Eltern tritt. Diese Jugendlichen halten die Zukunft des Villányer Weinbaugebietes in der Hand!

Seien Sie herzlich willkommen in Villány!

„Selig sind die, deren Augen sehen, was ihr seht.“ Lukas 10,23