Standverwaltung
Option auswählen

La Perla di Triacca Marco Domenico

Via Valgella 29b, 23036 Tresenda di Teglio (SO)
Italien

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Consorzio Tutela Vini di Valtellina

Hallenplan

ProWein 2020 Hallenplan (Halle 15): Stand G82

Geländeplan

ProWein 2020 Geländeplan: Halle 15

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Weine aus Europa
  • 01.01.09  Weine aus Italien
  • 01.01.09.10  Weine aus Lombardia

Unsere Produkte

Produktkategorie: Weine aus Lombardia

Quattro Soli Sforzato di Valtellina DOCG

Anbaugebiet: Veltlin, Tresenda di Teglio, Weingut La Perla

Rebsorte: Nebbiolo

Alkoholgehalt: 14.5% Vol.

Erziehungssystem: Guyot doppelt nach System Triacca

Weinlese: von Hand, in Kisten zu 4.5-5 kg (eine Traubenschicht pro Kiste)

Trocknung: Die Weintrauben trocknen etwa drei Monate in gut belüfteten Räumen bis sie bis zu 30% Wasser verlieren; dadurch wird eine Konzentration aller anderen Inhaltsstoffe erreicht.

Vinifikation: Nach dem Abbeeren und Quetschen erfolgt zunächst eine kurze Kaltvergärung. Dann wird die Maische auf 24°C erwärmt und zur Gärung bei kontrollierter Temperatur gebracht. Die Maischegärung dauert etwa 30 Tage. Nach der malolaktischen Gärung reift der Wein in nicht gerösteten Eichenfässern.

Ausbau im Fass: 24 Monate in 5,5 und 10 hl grossen Eichenfässern

Ausbau in der Flasche: 12 Monate

Produzierte Flaschen: 3000

Mehr Weniger

Produktkategorie: Weine aus Lombardia

Valtellina Superiore DOCG

Anbaugebiet: Veltlin, Tresenda di Teglio, Weingut La Perla

Rebsorte: Nebbiolo

Alkoholgehalt: 13% Vol.

Erziehungssystem: Guyot doppelt nach System Triacca

Weinlese: von Hand, in Kisten zu 10-12 kg

Vinifikation: Nach dem Abbeeren und Quetschen der Trauben wird die Maische für einige Tage auf 5-7°C heruntergekühlt, anschliessend auf 24°C erwärmt und zur Gärung bei kontrollierter Temperatur gebracht. Die Maischegärung dauert etwa 20 Tage. Nach der malolaktischen Gärung reift der Wein in nicht gerösteten Eichenfässern.

Ausbau im Fass: 24 Monate in 10 und 20 hl grossen Eichenfässern

Ausbau in der Flasche: 12 Monate

Produzierte Flaschen: 11'000

Mehr Weniger

Produktkategorie: Weine aus Lombardia

La Mossa Valtellina Superiore DOCG

Anbaugebiet: Veltlin, Tresenda di Teglio, Weingut La Perla

Rebsorte: Nebbiolo

Alkoholgehalt: 13% Vol.

Erziehungssystem: Guyot doppelt nach System Triacca

Weinlese: von Hand, in Kisten zu 10-12 kg

Vinifikation: Nach dem Abbeeren und Quetschen der Trauben wird die Maische für einige Tage auf 5-7°C heruntergekühlt, anschliessend auf 24°C erwärmt und zur Gärung bei kontrollierter Temperatur gebracht. Die Maischegärung dauert etwa 20 Tage. Nach der malolaktischen Gärung reift der Wein in nicht gerösteten Eichenfässern.

Ausbau im Fass: 24 Monate in 10 und 20 hl grossen Eichenfässern

Ausbau in der Flasche: 12 Monate

Produzierte Flaschen: 11'000

Mehr Weniger

Produktkategorie: Weine aus Lombardia

Extra Brut La Perla Vino Spumante Metodo Classico

Anbaugebiet: Veltlin, Tresenda di Teglio, Weingut La Perla

Rebsorte: Pignola valtellinese, einheimische rote Rebe

Alkoholgehalt: 12,5% Vol.

Restsüsse: 3 g/l

Weinlese: von Hand, in Kisten zu 10-12 kg

Vinifikation: Das Lesegut wird abgebeert und gequetscht. Der durch sanfte Pressung erhaltene Most wird sofort auf 0-2°C heruntergekühlt. Ihm wird für etwa zehn Tage täglich Luft zugeführt. Durch dieses, Hyperoxidation genannte Verfahren oxidieren vorzeitig alle Stoffe, die ansonsten später oxidieren würden, was dem Wein eine längere Haltbarkeit verleiht. Nach der statischen Kaltdekantierung wird der Most zur alkoholischen Gärung bei einer kontrollierten Temperatur von a 15/16°C gebracht. Im Anschluss an die malolaktische Gärung und die Kaltstabilisierung erfolgt bei der Gärung in der Flasche die Schaumbildung.

Ausbau: 24 Monate auf Hefe

Produzierte Flaschen: 3000

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Unser Weinbaubetrieb wurde 2009 von Marco Triacca in Valgella – Tresenda di Teglio gegründet, einer der schönsten Flecken der berühmten Weinbergterrassen des Veltlins.

Die Weinproduktion beginnt 2009 mit einer Rebfläche von 1,5 Hektaren, die vollumfänglich mit Nebbiolo bestockt sind.

Inzwischen konnten wir das Produktionspotenzial verdoppelt, da wir heute über 3.3 Hektare Rebfläche verfügen. Neben dem Nebbiolo bauen wir jetzt auch Pignola valtellinese an, eine einheimische, rote Rebsorte, die zur Herstellung von Schaumwein weiss gekeltert wird. Wir bewirtschaften den ersten Weinberg im Veltlin, bei dem seit Beginn der Achtzigerjahre die Anordnung der Rebzeilen „a girapoggio" (entlang der Höhenlinien) angewendet wird. Dies ermöglicht eine teilweise maschinelle Bewirtschaftung des Weinbergs und bringt grosse arbeitstechnische Vorteile. Dadurch können wir unser einzigartiges und exklusives Reberziehungssystem anwenden, das eine optimale Laubwandstruktur der Rebstöcke und damit eine bessere Traubenqualität hervorbringt.

Dazu kommt heute eine weitere innovative Lösung, nämlich die neuen Weinbergpfähle „a chiave di musica“ (in Violinschlüsselform), die wir schrittweise einführen werden, um unser Erziehungssystem den qualitativen und landschaftlichen Bedürfnissen des terrassierten Gebietes noch besser anzupassen.

Unsere Ziele sind also die ständige Verbesserung der Traubenqualität, die Senkung der Produktionskosten durch die schrittweise Einführung einer teilweise maschinellen Bewirtschaftung und die Entwicklung eines Reberziehungssystems mit einer optimalen Laubwandstruktur. Ausserdem achten wir darauf, unsere Herstellungsverfahren immer auf dem neuesten Stand zu halten und nutzen modernste Kellertechniken.

Unser Betrieb ist Mitglied des Konsortiums zum Schutz der Veltliner Weine Consorzio di Tutela Vini di Valtellina und des Zentrums für Forschung, Studium und Aufwertung des Bergweinbaus CERVIM (Centro di Ricerche, Studi e Valorizzazione della Viticoltura Montana). Das Veltlin und der Bergweinbau – die Erfüllung unserer Träume.

Mehr Weniger