Staatsweingut Meersburg

Postfach 1169, 88701 Meersburg
Seminarstr. 6, 88709 Meersburg
Deutschland

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Steinhauser GmbH: BodenseeWein e.V.

Hallenplan

ProWein 2019 Hallenplan (Halle 14): Stand A60

Geländeplan

ProWein 2019 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Weine aus Europa
  • 01.01.04  Weine aus Deutschland
  • 01.01.04.02  Weine aus Baden
  • 02  SCHAUMWEINE
  • 02.02  Perlwein
  • 02.02.02  Perlwein/Frizzante mit Herkunftsangabe

Perlwein/Frizzante mit Herkunftsangabe

Unsere Produkte

Produktkategorie: Perlwein/Frizzante mit Herkunftsangabe

Meersburger Secco Rotling *** trocken Piccolo

Qualitätsperlwein trocken, 0,2 l Piccolo
Der Meersburger-Premium-Secco wurde hergestellt durch eine 2. Gärung, wie Sekt. Die roséfarbene Cuvée aus weißen und roten Trauben bezeichnet man als Rotling. Müller-Thurgau und Regent animieren mit dem Duft frischer Erdbeeren und einer erfrischenden Fruchtigkeit.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Weine aus Baden

2015 Cuvée Annette Rotwein trocken

SILBER bei der awc vienna 2018! Diese Rotwein-Cuvée wurde geschaffen für Ihren Genuss: dunkle Farbe, kraftvoll und ausgewogen. Zu Ehren der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, die als Weinbergsbesitzerin viele Jahre in Meersburg lebte. Ihr Weinberg wird heute vom Staatsweingut gepflegt. Und von ihr stammt auch dieses Zitat: „Erst nach meinem Lebenslauf, hört mein frohes Trinken auf.“

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Seit 1210 Weinbau in Meersburg.
Der dokumentierte Beginn des Weinbaus in Meersburg ist gleichzeitig auch der Anfang des Weingutes der Fürstbischöfe von Konstanz, das Jahrhunderte später Staatsweingut werden sollte. Im Jahrzeitbuch der Bischofskirche zu Konstanz wird 1210 ein Weinberg des Manegoldus von Rohrdorf am Ufer in Meersburg erwähnt, der – mangels Erben – zusammen mit der  Burg an den Konstanzer Bischof Konrad II. von Tegerfelden fiel. Unser Weinkeller, der unter Fürstbischof von Stauffenberg im ehemaligen Stadtgraben errichtet wurde, stammt wie unser gesamtes Gebäudeensemble aus dem frühen 18. Jahrhundert.
Erste Weinbaudomäne Deutschlands
Im Zuge der Säkularisierung 1802/03 durch Napoleon fiel das Fürstbischöfliche Weingut an das junge Großherzogtum Baden und wurde als „Großherzoglich-Badische Domänenkellerei“ die erste Weinbaudomäne Deutschlands. Erst nach dem zweiten Weltkrieg erfolgte die Umbenennung in Staatsweingut. Heute gehört das Unternehmen dem Land Baden-Württemberg und ist als Landesbetrieb dem Finanzministerium unterstellt

Mehr Weniger