Rechsteiner di Florian von Stepski-Doliwa

Hallenplan

ProWein 2019 Hallenplan (Halle 16): Stand A60

Geländeplan

ProWein 2019 Geländeplan: Halle 16

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Weine aus Europa
  • 01.01.09  Weine aus Italien
  • 01.01.09.21  Weine aus Veneto

Weine aus Veneto

  • 02  SCHAUMWEINE
  • 02.07  Qualitätsschaumwein/Sekt mit Herkunftsangabe
  • 02.07.04  Prosecco Spumante

Prosecco Spumante

Unsere Produkte

Produktkategorie: Prosecco Spumante

PROSECCO SPUMANTE BRUT DOC

Farbe: Schwaches Strohgelb mit feiner und anhalten der Perlage
Geruch: Intensiv, fein und fruchtig mit einem Duft nach Äpfeln und Birnen auf blumigem Hintergrund.
Geschmack: Frischer Geschmack, fruchtig und mit anhaltendem Aroma
Veredelungszeit: 60 Tage im Stahltank

Mehr Weniger

Produktkategorie: Weine aus Veneto

SAUVIGNON IGT VENETO

Farbe: Strohgelb mit grünem Schimmer
Geruch: Intensive Aromen von exotischen Früchten, Hollunderblüten, Grapefruit, grünen Tomaten und Melonen.
Geschmack: trocken, mineralisch, fruchtig und kräftig im Abgang
Alterungsprozess:  6 Monate im Stahlfass
Produktionsgebiet: Busco di Ponte di Piave, Piavon di Oderzo

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Bevor sich ihre Geschicke zu Anfang des 19. Jahrhunderts mit denen der Familie Rechsteiner durch Heirat verbunden haben, war die Familie von Stepski-Doliwa der Anziehungskraft der „Serenissima“ und der Region Venetien schon lange erlegen.

Einer ihrer Vorfahren, Johann Matthias Graf von der Schulenburg, stand als Feldmarschall in venezianischen Diensten und zeichnete sich 1716 bei der Verteidigung Korfus gegen den Türken aus. Ein Jahrhundert später war Felix Moritz von Stepski-Doliwa Platzkommandant des österreich-ungarischen Besatzungsheeres in Venedig. Er schuf zwischen dem Markusplatz und dem Biennale Park für seine Offiziere und Mannschaften eine Verpflegungs- und Raststätte, eine militärische Einrichtung, auf die sich noch heute ein Hinweis findet in der alten Inschrift „Sandwirt“ in einem Eingang des renommierten Hotel Gabrielli.

Friedrich Rechsteiner erwarb1881 von den Grafen Revedin das Gut Piavon bei Oderzo, zusammen mit der reizvollen Villa aus dem 17. Jahrhundert, die ursprünglich im Besitz der Grafen Bonamico war.
Damit begann die Geschichte des Wein- und Landwirtschaftlichen Betriebes, der noch heute von einem direkten Nachfahren des Gründers geleitet wird: Florian von Stepski-Doliwa, ein Ur-Urenkel der jüngsten Tochter Ella von Friedrich Rechsteiner, die 1905 Julius von Stepski-Doliwa geheiratet hat.

Mehr Weniger