Weingut Kurt Angerer

Annagasse 101, 3552 Lengenfeld
Österreich

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 17): Stand C21

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 17

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.16  Österreich
  • 01.01.16.02  Niederösterreich
  • 01.01.16.02.03  Kamptal

Unsere Produkte

Produktkategorie: Kamptal, Obstbrände

Grüner Veltliner KIES 2017

Mittleres Grüngelb. Einladende Noten von Golden-Delicious-Apfel, mit gelber Frucht und zarten Wiesenkräutern unterlegt, ein Hauch von Blütenhonig. Feiner Säurebogen, gute Würze im Abgang, zart nach Orangenzesten. Ein facettenreicher Speisenbegleiter.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kamptal, Obstbrände

Zweigelt BARRIQUE 2016

  • Feine Herzkirsche
  • würzige Röstaromen
  • am Gaumen wieder saftige Kirsche
  • sehr süffig
  • a nimierende Säure und lebendiges Spiel
  • recht mineralisch und stilvoll
  • geradlinig im Abgang
Grilladen, Braten, Lamm und Zicklein, oder zum Abendbrot

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kamptal, Obstbrände

Blanc de Blanc - Chardonnay 1995

  • Enthält Sulfite: Ja
  • Gesamtalkohol: 12,5 vol%
  • Inhalt: 0,75 lt
  • Rebsorte: Chardonnay
  • Restzucker: trocken

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Im westlichen Kamptal, mit seinen nach Süden und Südwesten ausgerichteten und vor den Nordwinden geschützten Weinlagen (Rieden) stehen die gesunden Weinstöcke von Kurt Angerer - eigenständige österreichische ebenso wie internationale Rebsorten. An heißen Sommertagen profitieren seine Trauben von den kühlenden Winden, die nächtens von den Hügeln ins Tal streichen; das ist wichtig für die Frucht und die Aromabildung.

Durch kompromissloses Engagement für höchste Qualität schon im Weingarten und erst recht bei der Vinifikation im eigenen Keller entstehen bei Kurt Angerer Weine, die zu den besten aus dem Kamptal zählen. Mit Kurt Angerer ist es bereits die 4. Generation, die das Weingut in Lengenfeld bewirtschaftet. Dieser Tradition und seinem Terroir fühlt sich auch Kurt Angerer aufs Engste verbunden.

Das dokumentieren schon die Namen seiner Weine, welche den Bodentypen oder die Lagen kommentieren: Kies, Spies, Loam, Granit und Eichenstaude. Der Weinliebhaber kann am Gaumen die mineralischen Strukturen der unterschiedlichen Standorte - Urgesteinsböden, tiefgründige Lössböden oder Kies - auf verblüffende und vor allen Dingen geschmackvolle Weise erspüren und so vielleicht die Verbundenheit des Winzers mit seinem Grund und Boden nachempfinden.

Kurt Angerer, bodenständig und weltoffen zugleich, hat längst seinen eigenen Stil gefunden. Das zeigen die erzielten internationalen Auszeichnungen.

Mehr Weniger