Weingut Johannes Trapl

Hauptstr. 16, 2463 Stixneusiedel
Österreich
Telefon +43 2169 2404
Fax +43 2169 2404
wein@trapl.com

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 17): Stand E02A, Stand E02G

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 17

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.16  Österreich
  • 01.01.16.02  Niederösterreich
  • 01.01.16.02.01  Carnuntum

Unsere Produkte

Produktkategorie: Carnuntum

GRÜNER VELTLINER

Die Reben des Grünen Veltliners gedeihen hervorragend rund um Stixneusiedl und in Prellenkirchen auf den dort vorherrschenden Böden aus kalkreichem Löss, Lehm und Schotter.
Die Trauben werden sorgfältig von Hand geerntet, gerebelt und ohne Standzeit umgehend gepresst. Nach rund 48 Stunden der Sedimentation werden Most und Trub voneinander getrennt und anschließend bei 16 bis 18 Grad Celsius vergoren. Die darauffolgende Reifung im Stahltank dauert 6 Monate.

Dieser Grüne Veltliner beeindruckt optisch durch sein mittleres Gelbgrün und besticht in der Nase durch seine einladende Würze, Nuancen von exotischen Früchten, grünem Apfel, weißem Pfeffer und feinen Blütenaromen. Die Nase spiegelt sich freilich am Gaumen wider, insbesondere die Feinwürzigkeit dieses Weines. Dieser Klassiker ist trinkanimierend und passt perfekt zu kalten Vorspeisen, Fischgerichten und Antipasti.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Carnuntum

PINOT BLANC

Die Trauben dieses Pinot Blancs wachsen ausschließlich in Stixneusiedl und entfalten ihre volle Pracht auf dem kalkreichen Tschernosem. Die gewissenhaft von Hand geernteten Trauben werden gerebelt und nach 24 Stunden Standzeit sorgfältig gepresst.
Nach 48 Stunden der Sedimentation werden Most und Trub voneinander getrennt und im Anschluss bei 18 bis 20 Grad Celsius vergoren. Die darauffolgende Lagerung im Stahltank dauert ca. 3 Monate. Während der Lagerung wird die Hefe mehrmals gerührt.

Charakteristisch für den Pinot Blanc ist sein mittleres Gelbgrün. In der Nase wirkt er jugendlich verhalten. Mit Luft kommt reifes Steinobst, wie Pfirsich oder Marille, gepaart mit zarten Holunderblütennuancen zum Vorschein. Den Gaumen prägen weißer Weingartenpfirsich und Haselnuss im Nachhall. Dieser Pinot Blanc besticht durch seine cremige Burgundertextur und hat gutes Entwicklungspotential. Er ist ein perfekter Speisenbegleiter für Krustentiere und Fischgerichte.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Carnuntum

BLAUFRÄNKISCH

Die Reben dieses Blaufränkisch wachsen in Stixneusiedl und Prellenkirchen. Diese fein gereifte Riedencuvée wird von Hand geerntet und im Stahltank eigemaischt, vergoren und nach 12 Tagen abgepresst.
Die anschließende Lagerung und Reifung erfolgt größtenteils im Stahltank. Eine kleinere Menge kommt in gebrauchte Barriques. Optisch besticht dieser Wein durch seine Klarheit und seine tiefdunkle Farbe mit zarten Randaufhellungen.

In der Nase dominieren rote Beeren und Zwetschke und er wirkt jugendlich und fruchtig. In seiner Textur ist er saftig und ausbalanciert. Seine samtig weichen, gut eingebundenen Tannine sowie die reife Beerenfrucht und Nuancen von Pflaumen sind charakteristisch für diesen Wein. Feinwürzig im Abgang, passt er perfekt zu Bratengerichten, Pasta und gekühlt auch zu leichten Fischspeisen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Seit 2010 sind unsere Weingärten und seit 2016 ist das gesamte Weingut Bio-zertifiziert. Mittlerweile haben wir uns ausnahmslos der Biodynamie verschrieben. Die Weingartenbewirtschaftung steht ganz im Zeichen des Pflanzenwachstums. Auf den eher üppigen Böden wachsen die Reben sehr stark. Die Balance in den Weingärten ist unsere oberste Prämisse, ebenso der Verzicht auf Mineraldünger. Die Arbeit mit Begrünungen und Kompost und feinfühlige Laubarbeit lassen die Trauben langsamer reifen und intensivere Aromen ausbilden. Auch das Alter der Reben stellt einen entscheidenden Faktor dar. Die größte Herausforderung
ist, den perfekten Lesezeitpunkt zu finden. Nicht der Zuckergehalt, sondern der Geschmack legt bei uns den Zeitpunkt der Ernte fest. Die Lese beginnt relativ früh mit einer ersten Selektion. So werden Wüchsigkeit und Triebstärke reduziert. Beim zweiten Lesedurchgang haben die Trauben dann auch nicht mehr so viel Babyspeck und sind relativ kühl in der Aromatik. Es ist zwar mehr Arbeit, als einmal durchzufahren oder zu gehen. Aber so steuern wir auch den Stil: mehr Frische und Lebendigkeit! Bei den Signatur-Weinen wird im Keller auch nicht mehr eingegriffen, das steuern wir über die Blends der Fässer.

Mehr Weniger