Wachter-Wiesler KG

Untere Hauptstr. 7, 7474 Deutsch-Schützen
Österreich
Telefon +43 3365 2245
Fax +43 3365 2245
wachter@wachter-wiesler.at

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 17): Stand F18

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 17

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.16  Österreich
  • 01.01.16.01  Burgenland
  • 01.01.16.01.04  Südburgenland

Unsere Produkte

Produktkategorie: Südburgenland

BÉLA – JÒSKA Eisenberg DAC

Der nach den Vornamen der Großväter Béla Wachter und Jóska Wiesler benannte Blaufränkisch ist so unverwechselbar mit der Region verbunden, wie seine Namensgeber. Typisch erdig-mineralische Würze, ein Hauch von weißem Pfeffer, unterlegt mit einer Fülle von dunklen Beeren.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Südburgenland

RIED WEINBERG Eisenberg DAC Reserve

Tiefverwurzelt schöpfen alte Reben mineralische Würze aus den Böden, gereift unter der Herbstsonne bis in den Oktober. Für einen Wein – nomen est omen – in dem ein Berg an Trinkvergnügen steckt: dunkles Rubinrot, Heidelbbeeren, Brombeeranklänge, feine Kräuterwürze, finessenreicher Säurebogen – saftig und ganz fein strukturiert.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Südburgenland

RIED RATSCHEN Eisenberg DAC Reserve

Ein vielseitiger Zeitgenosse mit unendlich langem Abgang für viele, viele schöne Stunden dank großem Lagerpotential. Dunkles Rubingranat, Weichsel und Preiselbeeren, Brombeeren, dunkelfruchtig und würzebetont, mineralisch-salzige Textur, feinverwobene Tannine – ein Wein, den man sich hingeben kann.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

WEINMACHEN – FÜR MICH DIE NATÜRLICHSTE SACHE DER WELT

Von Kindesbeinen an war Christoph im Weinkeller oder im Buschenschank anzutreffen, wo er schon früh begonnen hat, seine Eltern bei der Arbeit zu unterstützen. Beim Weinmachen strebt Christoph Wachter nach Finesse, Eleganz und filigraner Länge statt nach Opulenz und Volumen. Mit seinen jüngsten Serien stellt Wachter eindrucksvoll sein Können und Einfühlungsvermögen unter Beweis. Dabei behandelt er die Trauben im Keller extrem sanft und vorsichtig, versucht möglichst wenig zu extrahieren und den Holzeinsatz sehr zurückzuhalten. Um den Boden und die Herkunft noch besser zur Geltung kommen zu lassen verwendet er nur mehr Fässer mit mindestens 500 Liter oder mehr Volumen.

Damit gelingt es ihm, die Nuancen des Terroirs besser zum Ausdruck zu bringen. Feine, sehr vielschichtige Weine sind das Ergebnis, die mit vitalem Säurespiel und eleganter Authentizität überraschen und dabei viel Tiefe und filigrane Länge zeigen. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen den eingeschlagenen Weg.

Mehr Weniger