Weingut Hüls Markus Hüls

Moselweinstr. 44, 54536 Kröv
Deutschland
Telefon +49 6541 8189369
Fax +49 6541 8167926
kontakt@weinguthuels.de

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 13): Stand B61

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 13

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.04  Deutschland
  • 01.01.04.06  Mosel
  • 02  SCHAUMWEINE
  • 02.07  Qualitätsschaumwein/Sekt mit Herkunftsangabe
  • 02.07.08  Winzersekt

Winzersekt

Unsere Produkte

Produktkategorie: Mosel

SPÄTLESE Riesling 2015

Duft nach reifer weißem Weinbergspfirsich, Passionsfrucht, Bergamotte und Flintstein.
Lebendig, dicht, komplex mit animierendem Fruchtsüße-Säure-Spiel. Feinfruchtig, verspielt am Gaumen mit viel Druck im Abgang.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Mosel

GOLDSTÜCK Weißburgunder 2016

Duft nach vollreifer Birne, grünen Nüssen, Heu, Brioche, Bergamotte, Kamille und Feuerstein.
Enorm dicht, facettenreich, komplex & kraftvoll.
Am Gaumen fulminates Fruchtfeuerwerk gepaart mit einer eormen mineralischen Komplexität und feinschmelzigem, nicht enden wollenden Agbang.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Mosel

SPÄTBURGUNDER 2014

Tiefes Rubinrot mit brillanten Reflexen.
Duft nach Sauerkirsche, Waldbeeren, Kräutern, Vanille, But- terkuvertüre und Graphit.
Konzentriert, dicht, komplex und vielschichtig. Am Gaumen dunkle Früchte mit enorm schieferbetontem Abgang.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

WEINBERG. NATUR PUR.

Höchstes Augenmerk legt Markus Hüls auf eine naturnahe Weinbergsarbeit nach kontrolliert umweltschonenden Richtlinien. Ziel ist es der Rebe ein natürliches Umfeld zu schaffen, damit diese eine perfekt gesunde Traubenqualität produzieren kann. Nur was die Rebe in Zusammenspiel von Weinberg, Jahrgang und Mikroklima bereits in den Trauben bilden kann, ermöglicht ein komplexes Geschmacksspektrum im späteren Wein. 

Das Qualitätsmanagment beginnt dabei schon bei der Auswahl des Rebmaterials bei der Rekultivierung alter Weinbergslagen. Gepflanzt werden speziell selektierte Rebpopulationen die auf einer extrem schwachwüchsigen Unterlagsrebe gepfropft  werden,  so dass mit dem ersten Ertrag erst im fünften Standjahr zu rechnen ist. Ziel dieser weitsichtigen Maßnahme ist eine dauerhafte Ertragsreduzierung der Rebanlage auf die denkbar natürlichste Art und Weise. 

Ein auf Ertragsreduzierung gewählter Rebanschnitt im Frühjahr und eine konsequente Laubarbeit während der Vegetationsphase der Reben sind dabei weitere Grundlagen für die vielschichtigen, regionalstypischen Moselweine von Markus Hüls. So werden nach erfolgtem Austrieb überschüssige Triebe ausgebrochen und weitere Blätter in der Traubenzone entfernt um für eine bessere Belüftung und für ein optimales Blatt-Fruchtverhältnis zu sorgen.

Weiterhin wird den Weinbergen organisches Material wie Humus und Stroh mehrmals jährlich zugeführt. Dies dient sowohl der Bodenverbesserung als auch der Steigerung des Wasserhaltevermögens der Weinberge. Ein weiterer positiver Aspekt dieser Maßnahme: Sie schafft Lebensraum für Nützlinge wie Marien- und Laufkäfer, Florfliegen oder Schlupfwespen - unsere Art der Schädlingsabwehr! 

Ziel all dieser Handlungen ist es die Weinberge langfristig zu vitalisieren, denn nur in einem gesunden und biologisch aktiven Umfeld schafft es die Rebe Trauben von höchster Qualität zu produzieren.

Erst wenn die Trauben ihre volle physiologische Reife erreicht haben wird die Lese in Angriff genommen. Dies entscheidet Markus Hüls für jeden Weinberg individuell, in dem er zur Lesezeit mehrmals die Trauben sensorisch bewertet. Erst wenn die Traubenkernreife abgeschlossen ist, sich die Kerne braun verfärbt haben und sich das volle Aromaspektrum der Rebsorte entwickelt hat beginnt im Weingut Hüls die selektive Handlese der einzelnen Weinberge. 

Mehr Weniger