Weingut Schreibeis - Keller am Gaisberg Ing. Eduard Schreibeis

Josef-Schuh-Str. 344, 3491 Straß
Österreich

Telefon +43 2735 5823
Fax +43 2735 5823-34
office@weingut-schreibeis.at

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 17): Stand B07

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 17

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.16  Österreich
  • 01.01.16.02  Niederösterreich
  • 01.01.16.02.03  Kamptal

Kamptal

Über uns

Firmenporträt

Eine Voraussetzung für nachhaltiges und erfolgreiches Wirtschaften ist ein gesunder Boden. Weinbau wird in unserem Gebiet seit Jahrhunderten betrieben. Dass das auch weiterhin so möglich ist, ist der Erhalt der Bodengesundheit äußerst wichtig. 
Wir verzichten daher auf mineralische Düngung, schauen auf die Erhaltung der Bodenlebewesen und der natürlichen, vielfältigen Begrünung und versuchen durch schonende Bearbeitung die Bodenverdichtung so gering wie möglich zu halten.

Einzellagen:
Hasel: tiefgründige Lössböden mit Ablagerungen von Schotter und Sand, geeignet für Grünen Veltliner, Welschriesling, Rivaner und Zweigelt.

Blickenweg: nach Südosten ausgerichtete Lössterrassen, die Wasser gut speichern können, hier wachsen Grüner Veltliner und Weißburgunder

Gaisberg: die Toplage der Strasser Rieden, der südliche Ausläufer des Manhartsberges, eine Urgesteinsformation. Im oberen Drittel findet man verwittertes Urgestein, ein karger Boden,der sich aber rasch erwärmt und ideal ist für mineralische Rieslinge. An den unteren Terrassen haben sich wieder Lössschichten abgelagert, auf denen der Grüne Veltliner seine volle Reife erreicht.

Bearbeitung:
Ist der Boden im Gleichgewicht, können sich auch die Rebstöcke gut entfalten und ihre natürliche Widerstandsfähigkeit entwickeln. Tierische Schädlinge werden ohne Insektizide bekämpft, durch ausreichenden Besatz mit Raubmilben und einem überbetrieblichen Projekt der Strasser Winzer zur biologischen Bekämpfung des Traubenwicklers. Gegen Pilzkrankheiten sind neben Pflanzenschutzmaßnahmen auch gezielte Laubarbeiten erforderlich.
Aber auch hier ist es unser Bestreben unter Berücksichtigung des Witterungs- und Vegetationsverlaufes zum optimalen Zeitpunkt die richtigen Maßnahmen zu setzen und die Belastung für Pflanze und Umwelt so gering wie möglich zu halten.
Eine selektive Handlese ist schließlich der logische Abschluss unserer Weingartenarbeit.

Mehr Weniger