Weingut Wittmann GbR

Mainzer Str. 19, 67593 Westhofen
Deutschland
Telefon +49 6244 9050-36
Fax +49 6244 55-78
info@wittmannweingut.com

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
VDP. Die Prädikatsweingüter

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 14): Stand E60

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.04  Deutschland
  • 01.01.04.10  Rheinhessen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Rheinhessen

Weißer Burgunder 2014

Der Weißburgunder, dessen Anteil an der Gesamtproduktion des Weinguts etwa 3% beträgt, wird ausschließlich aus Weinen der Einzellage ‚Trittenheimer Altärchen’ vinifiziert. Die Lage mit südöstlicher bis westlicher Ausrichtung erstreckt sich zum Großteil auf der Trittenheimer Moselseite. Verwitterter Tonschieferboden und Kies verleihen dem dort wachsenden Weißburgunder elegante Mineralität, eingebunden in feine und finessenreiche Fruchtaromatik. Statt üppiger Cremigkeit und Fülle besticht der Weißburgunder von Eva Clüsserath-Wittmann durch tiefe, frische Mineralität. Diese wird begleitet von duftigen Fruchtaromen nach Birne, Zitrus, Grapefruit oder Orangenschalen. Aber auch reife und exotische Fruchtaromen wie zum Beispiel Ananas oder Honigmelone verbinden sich mit der belebenden Mineralität und den frischen Früchten zu einem ausgewogen-harmonischen Weißburgunder.
0,75 l

Mehr Weniger

Produktkategorie: Rheinhessen

Trittenheimer Apotheke Riesling Trocken

Schiefer und Fels im Untergrund, verbunden mit relativ geschützter, südwestlicher Ausrichtung und einer dadurch extrem langen Wärmeperiode eines einzelnen Tages sind ausschlaggebend für die Individualität dieses Weines. Bis zu 80-jährige Reben mit tiefen Wurzeln in den Fels lassen kleine Trauben und Beeren mit konzentrierter Aromatik entstehen. Infolge der Verlängerung der Wärmeabgabe durch den Schiefer kann die Säure in den Reben gut verstoffwechselt und abgebaut werden. Feine Säure und würzig-stoffige Mineralität mit weicher Textur sind das Ergebnis. Langsame Vergärung mit natürlichen Weinbergs- und Kellerhefen bis Juni verleiht dem Wein zusätzliche Tiefe und Struktur. Diese entwicklungsfähige Mineralität präsentiert sich jedoch in jugendlichem Stadium mit zurückhaltender Frucht, um sich über die Jahre der Reife hin zu opulenter, klassischer Fruchtfülle zu entwickeln. Würzige Mineralität, verbunden mit Anklängen an Feuerstein dominieren die Stilistik neben weicher Säure. Fruchtnoten, vor allem nach Steinobst wie Aprikose und Pfirsich bilden den Gegenpol und verschmelzen mit zunehmender Reife mit Würze und Mineralität zu einem komplexen und vollmundigen Riesling mit enormer Aromentiefe.
0,75 l

Mehr Weniger

Produktkategorie: Rheinhessen

Priesporter Goldtröpfchen Feinherb 2014

Durch die optimalen Reifebedingungen der Südlage entsteht hier ein für die Mosel typischer, klassisch-feinherber Riesling mit einem Hauch dezenter Restsüße. Diese stellt der bereits in jugendlichem Alter zugänglichen Mineralität die notwendige Fruchtfülle entgegen. Bereits nach kurzer Reifezeit auf der Flasche bestechen die Weine aus der Lage ‚Piesporter Goldtröpfchen’ durch opulente Fruchtaromen, die sich von tropischen Früchten bis hin zu Cassisnoten erstrecken. Aber auch nach längerer Reife entwickeln sich die Weine hin zu immer komplexer werdender Aromatik. Die Verbindung der vielschichtigen Fruchtaromen mit einer weichen, fülligen Mineralität erzeugt in diesem Riesling eine ausgewogene Vielschichtigkeit und Tiefe.
0,75l

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Seit 1663 sind die Wittmanns und ihre Vorfahren Weinbauern im alten Marktflecken Westhofen, im südlichen Rheinhessen, da wird der Weinbau in unserer Familie erstmals urkundlich erwähnt. Aus dieser langen Tradition heraus entwickelte sich über die Jahrhunderte hinweg das Weingut zu seiner heutigen Form.
Eine lange Weinbautradition sagt eigentlich nichts über die Qualität der Weine eines Weingutes aus. Vielleicht zeigt sie aber die Verbundenheit mit dem Fleckchen Erde an, das man bearbeitet.
Wir bewirtschaften unsere Weinberge seit 1990 kontrolliert ökologisch, seit 2004 wird im Weingut biodynamisch gearbeitet. So erhalten wir unseren Boden auch für die nächsten Generationen gesund.

Mehr Weniger