Weingut Clemens Busch

Kirchstr. 37, 56862 Pünderich
Deutschland
Telefon +49 6542 1814025
Fax +49 6542 900720
weingut@clemens-busch.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
VDP. Die Prädikatsweingüter

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 14): Stand E66

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.04  Deutschland
  • 01.01.04.06  Mosel

Unsere Produkte

Produktkategorie: Mosel

2013 Riesling halbtrocken

Feine Pfirsich-Kandisnase, Blüten, Maikräuter, Orangen, Kandis.
Schön balanciertes Säurespiel.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Mosel

2016 Riesling trocken 0.75l

Vinum Wein Guide 2018 87 Punkte
Wein-Plus 86 WP
Eichelmann 2018 85 Punkte
Mosel Fine Wines 89 Punkte

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Wachsen in und mit der Natur
Weine von höchster Qualität und Eigenständigkeit zu erzeugen ist oberstes Ziel. Dies möchten wir erreichen durch respektvollen Umgang mit der Umwelt.
Erhaltung und nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt gelten für uns als wichtige Grundlage.

Ein vitaler Organismus
... kann widrigen Umständen und Krankheiten besser widerstehen als ein schwacher. Daher stehen die Förderung der Vitalität und die Stärkung des Immunsystems der Rebe im Fokus.

Zum Schutz der Rebe
... werden verschiedene Tees und Auszüge ausgebracht. Brennnessel stärkt das Immunsystem und liefert Grundelemente, der siliziumreiche Ackerschachtelhalm besitzt abperlende Wirkung, und Kamille wirkt nach Stresssituationen beruhigend.
Als Pflanzenschutzmittel gegen Pilzkrankheiten dienen Schwefel und Kupfer, die durch die fungizid wirkenden Kräuterauszüge unterstützt werden.

Humus ist die Mutter allen Lebens!
„Man muss wissen, dass das Düngen in einer Verlebendigung der Erde bestehen muss, damit die Pflanze nicht in die tote Erde kommt und es schwer hat, aus ihrer Lebendigkeit heraus das zu vollbringen, was bis zur Fruchtbildung notwendig ist.“
(Rudolf Steiner)

Handarbeit
Wir pflegen unsere Rebstöcke mit Hingabe, Fachwissen und vorwiegend in Handarbeit unter der optimalen Ausnutzung von Sonne, Wind und Regen.
Die Natur belohnt uns für unsere Arbeit mit gesunden Böden und vitalen Reben mit tiefer Verwurzelung.

Individuell
Durch unsere Handarbeit haben wir die Möglichkeit jeden Rebstock individuell zu bearbeiten, bei der Lese die Trauben optimal zu selektionieren und dadurch gesundes Lesegut zu garantieren.

Ebenso wichtig wie die Vorarbeit im Weinberg
... ist eine sorgfältige Vinifikation.
Ein großer Teil der Weine wird noch im traditionellen Fuder-Fass (1000-ltr.) ausgebaut, aber auch Edelstahltanks kommen zum Einsatz. Das Holz lässt den Hefen die nötige Luft zum Atmen, die Gärung verläuft dadurch deutlich gleichmäßiger als im Edelstahl.

Schonende Behandlung
Nur durch schonende Behandlung können wir das ganze Potenzial an Extrakten, Fruchtaromen und mineralischen Komponenten erhalten. Zusatzstoffe und Hilfsmittel sind tabu, mechanische Belastungen werden so gering wie möglich gehalten, wesentliche Bewegungen werden auf die Mondphasen abgestimmt.

Eine lange Zeit
Wir setzen auf Spontan-Vergärung.
Oft benötigen unsere Weine eine Gärzeit von 8-10 Monaten, vereinzelt auch länger. Erst im August wird ein Großteil der vorjährigen Ernte in Flaschen gefüllt. Einige besondere Weine dürfen auch noch länger mit ihrer Hefe im Fass reifen.

Mehr Weniger