Schlossgut Diel KG

Burg Layen 16-17, 55452 Rümmelsheim
Deutschland
Telefon +49 6721 96950
Fax +49 6721 45047
schlossgut@diel.eu

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
VDP. Die Prädikatsweingüter

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 14): Stand E46

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.04  Deutschland
  • 01.01.04.07  Nahe

Unsere Produkte

Produktkategorie: Nahe

DIEL DE DIEL WEISSES CUVÉE TROCKEN

Dieser außergewöhnliche trockene Weißwein wurde erstmals im Jahr 1994 für die Business Class der Lufthansa kreiert und ist heute zu einer unverwechselbaren Visitenkarte von Schlossgut Diel geworden. Er vereint auf ideale Weise die unterschiedlichen Charaktere der beteiligten Rebsorten zu einer besonderen Cuvée: Während der Graue Burgunder für Fülle und Würze steht und der Weiße Burgunder den eleganten Part spielt, sorgt der Riesling für den belebenden Nachhall. Ein wunderbar erfrischender Wein, der auch für sich allein getrunken viel Freude beschert.

ERNTE:
Selektive Lese von Trauben aus eigenen Weinbergen.

AUSBAU:
Schonende Kelterung der Trauben. Vergärung und Lagerung mit Naturhefen in Eichenholzfässern und Edelstahltanks.

SPEISEEMPFEHLUNG:
Vorzüglich als Aperitif und als Begleiter zu vielen Vorspeisen, Fischgerichten und hellem Geflügel. Ein extrem anpassungsfähiger Wein!

IDEALER TRINKZEITPUNKT:
Zwei bis sechs Jahre nach der Ernte.

VERKOSTUNGSNOTIZ JAHRGANG 2016:
Blassgelbe Farbe; frischer Blütenduft, erinnert an Apfel und Aprikose; eleganter Körper,   belebende Frische, feinwürzige Noten im Nachhall.

DER JAHRGANG 2016:
Nach einem gemäßigten, eher trockenen Winter folgte ein feuchtes und warmes Frühjahr, welches einen frühen Austrieb der Reben begünstigte. Diese Großwetterlage setzte sich in weiten Teilen  bis in den Sommer hinein fort.
Bei strahlendem Sonnenschein und Wochen fast ohne Niederschlag stellte sich ab Anfang August ein bis zur Lese andauerndes Phänomen ein, welches Winzer gern als „Altweibersommer“ bezeichnen. Diese idealen Witterungsverhältnisse ermöglichten die Ernte perfekt gereifter Trauben, die eine belebende Frische aufwiesen. Qualitativ zählt 2016 zu den sehr guten Jahrgängen.  Der Ertrag fiel eher gering aus.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Nahe

RIESLING SEKT BRUT JAHRGANG

Die Kunst der Sektbereitung hat in Deutschland eine lange Tradition, die es vor hundert Jahren qualitativ mit allen anderen Schaumweinen Europas aufnehmen konnte. Ja, sogar mit Champagner! Heute widmen sich nur noch wenige Individualisten mit Hingabe der langwierigen und aufwendigen Methode der klassischen Flaschengärung.
Voraussetzung für einen erstklassigen Sekt ist zunächst einmal kerngesundes Lesegut, welches von Hand geerntet und als ganze Trauben gepresst wird. Nach der alkoholischen Gärung im Edelstahltank wird der Wein filtriert. Um eine zweite Gärung zu initiieren, welche dann auf der Flasche stattfindet, wird die so genannte Fülldosage hinzugegebenJe länger die Verweildauer auf der Hefe, desto komplexer schmeckt der Sekt und umso feiner prägt sich die Perlage aus.

ERNTE:
Selektive Handlese kerngesunder Trauben aus eigenen Weinbergen.

AUSBAU:
Schonende Kelterung ganzer Trauben. Spontane Vergärung und mehrmonatige Lagerung mit Naturhefen in Edelstahltanks. Nach Filtration und Zusatz der Fülldosage erfolgt die zweite Gärung in der Flasche. Durch eine mindestens 50 Monate dauernde Lagerung auf der Gärhefe  entsteht eine super- feine Perlage. Geringe Versanddosage. 

SPEISEEMPFEHLUNG:
Sehr schöner Aperitif, aber auch perfekt zu vielerlei Vorspeisen und Fischgerichten.

IDEALER TRINKZEITPUNKT:
Acht bis zehn Jahre nach der Ernte.

VERKOSTUNGSNOTIZ JAHRGANG 2009:
Fein gereifte Hefenote im Bukett, duftet nach   Aprikose und Pfirsich, etwas Quitte; eleganter Körper, ausgewogene Frucht, perfekt gereift, würziger Nachhall, feine Perlage.

EMPFEHLUNGEN ZUR WEINLAGERUNG:
Idealerweise liegend in einem kühlen, nicht zu trockenen und erschütterungsfreien Keller bei möglichst gleichbleibender Temperatur. In Ermangelung eines entsprechenden Kellerraumes werden diese Anforderungen heute am ehesten durch moderne Weinkühlschränke erfüllt, in denen sogar unterschiedliche Temperaturzonen für Weiß- und Rotwein einstellbar sind. Die empfohlene Temperatur für Sekt und Weißwein liegt bei acht Grad Celsius, für Rotwein bei fünfzehn Grad. Die altbekannte Regel man solle Rotwein bei Zimmertemperatur genießen, stammt aus einer Zeit, als es noch keine Zentralheizung gab!

Mehr Weniger

Produktkategorie: Nahe

GOLDLOCH RIESLING SEKT BRUT JAHRGANG

Mit einer Rebfläche von mehr als fünf Hektar Rebfläche ist das Gut bei weitem größter Besitzer in dieser prachtvollen Dorsheimer Steillage. Im 17. Jahrhundert soll dort nach Gold gegraben worden sein. Der aus der Permzeit stammende, felsige Urgesteinsboden ist von einer dünnen Lehmschicht bedeckt, die eine Vielzahl von Kieselsteinen enthält. Anlässlich des 200-jährigen WeingutsJubiläums wurde erstmals ein Riesling aus der Spitzenlage Goldloch versektet. Die Kunst der Sektbereitung hat in Deutschland eine lange Tradition, die es vor hundert Jahren qualitativ mit allen anderen Schaumweinen Europas aufnehmen konnte. Ja, sogar mit Champagner! Heute widmen sich nur wenige Individualisten mit Hingabe der langwierigen und aufwendigen Methode der klassischen Flaschengärung.

ERNTE:
Selektive Handlese kerngesunder Trauben aus eigenen Weinbergen.

AUSBAU:
Schonende Kelterung der ganzen Trauben. Spontane Vergärung und mehrmonatige Lagerung mit Naturhefen in traditionellen Stückfässern aus heimischen Eichenwäldern. Nach Filtration und Zusatz der Fülldosage erfolgt die zweite Gärung in der Flasche. Durch eine mindestens 60 Monate dauernde Lagerung auf der Gärhefe  entsteht eine super- feine Perlage. Beim Degorgieren wurde keinerlei Zucker zugesetzt!

SPEISEEMPFEHLUNG:
Der perfekte Aperitif! Schmeckt wunderbar zu Meeresfrüchten, Flussfischen und hellem Geflügel

IDEALER TRINKZEITPUNKT:
Zwei bis acht Jahre nach dem Degorgement, welches auf dem Rückenetikett vermerkt ist.

VERKOSTUNGSNOTIZ JAHRGANG 2008
Fein gereifte Hefenote im Bukett, Anflüge von   Aprikose und Pfirsich, ein Hauch von Feuer-stein; perfekt gereift, kompromisslos trocken, sehr eleganter Körper, feinstrahlige Frucht, langer Nachhall.

EMPFEHLUNGEN ZUR WEINLAGERUNG:
Idealerweise liegend in einem kühlen, nicht zu trockenen und erschütterungsfreien Keller bei möglichst gleichbleibender Temperatur. In Ermangelung eines entsprechenden Kellerraumes werden diese Anforderungen heute am ehesten durch moderne Weinkühlschränke erfüllt, in denen sogar unterschiedliche Temperaturzonen für Weiß- und Rotwein einstellbar sind. Die empfohlene Temperatur für Sekt und Weißwein liegt bei acht Grad Celsius, für Rotwein bei fünfzehn Grad. Die altbekannte Regel man solle Rotwein bei Zimmertemperatur genießen, stammt aus einer Zeit, als es noch keine Zentralheizung gab!

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

DAS WEINGUT
Zu Füßen des historischen Ensembles der Burg Layen und im Zentrum des gleichnamigen Ortes befindet sich Schlossgut Diel, welches zu den renommierten Weingütern der Naheregion zählt. Neben erstklassigen Riesling- und Burgunderweinen werden hier auch erlesene Sekte und Destillate erzeugt.

Mehr Weniger