Affentaler Winzer eG

Betschgräblerplatz, 77815 Bühl
Deutschland

Telefon +49 7223 9898-0
Fax +49 7223 9898-30
info@affentaler.de

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 13): Stand B100

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 13

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.04  Deutschland
  • 01.01.04.02  Baden
  • 02  SCHAUMWEINE
  • 02.07  Qualitätsschaumwein/Sekt mit Herkunftsangabe
  • 02.07.08  Winzersekt

Unsere Produkte

Produktkategorie: Baden, Winzersekt

Rivaner

Charakteristik
grüngelbe Farbe, kräftig klare Frucht nach Apfel und Melone, ausgewogener Körper mit weichem erfrischenden Abgang

Speiseempfehlung
Ein hervorragender Begleiter für alle leichten Geflügel- und Gemüsegerichte. Sehr gut zu Spargel und frischen Salaten. (Allergenhinweis: enthält Sulfite / Erzeuger: Affentaler Winzer eG)

Mehr Weniger

Produktkategorie: Baden, Winzersekt

Eisentaler Betschgräbler Riesling

Charakteristik
grüngelbe Farbe, exotisches fruchtiges Aroma, spritzig und belebend im Geschmack mit harmonischer Restsüße

Speiseempfehlung
Ein hervorragender Begleiter für Salate und würzige Speisen oder süß saure Speisen z.B. aus der Asiatischen Küche - passt auch sehr gut nach dem Essen (Allergenhinweis: enthält Sulfite / Erzeuger: Affentaler Winzer eG)

Mehr Weniger

Produktkategorie: Baden, Winzersekt

Weißer Burgunder

Charakteristik
hellgelb mit grünlichen Reflexen, elegantes frisches Burgunderaroma nach grünem Apfel, Citrus und frischer Brotrinde belebend und ausgewogen im Geschmack

Speiseempfehlung
passt sowohl zu leichte wie auch kräftigen Gerichten - ob Fisch oder dunkles kräftiges Fleisch - knackiger Salat oder frisches Gemüse (Allergenhinweis: enthält Sulfite / Erzeuger: Affentaler Winzer eG)

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Affentaler Winzer

Begünstigt durch das milde Ortenauer Klima finden die Reben der Affentaler Winzer an steilen Schwarzwaldhängen und auf den sanften Hügeln der Vorbergzone des Bühler Reblandes ideale Wachstumsbedingungen. Bereits um das Jahr 1250 begannen Zisterzienserinnen des Klosters Baden-Baden-Lichtental damit in Affental Reben anzupflanzen. Schon früh wurde erkannt, dass die geschützte Lage am Fuße der höchsten Bergkette des Nordschwarzwaldes hervorragend für den Anbau von Spätburgunder und Riesling geeignet ist. In der Nähe der Reben stand eine Wallfahrtskapelle, die von vielen Pilgern aufgesucht wurde. In Anlehnung an das „Ave Maria“ wurde das Tal im Volksmund „Ave Tal“ genannt. Hieraus entwickelte sich der heutige Name Affental. Affental gehört heute zum Bühler Ortsteil Eisental. Hier befindet sich auch die Kellerei der Affentaler Winzer. Die Rebfläche von knapp 240 ha erstreckt sich von Eisental über Altschweier, Bühlertal, Kappelwindeck und Neusatz bis nach Ottersweier. Früher wie heute sind Riesling (50%) und Spätburgunder
(36%) die beiden Hauptrebsorten. Daneben wird Müller-Thurgau, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder und Traminer angebaut.

Mehr Weniger