Weingut Christian Heußler

Mühlgasse 5, 76835 Rhodt unter Rietburg
Deutschland

Telefon +49 6323 2235
info@heussler-wein.de

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 14): Stand A12

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.04  Deutschland
  • 01.01.04.07  Nahe
  • 02  SCHAUMWEINE
  • 02.06  Qualitätsschaumwein/Sekt
  • 02.06.01  Qualitätsschaumwein/Sekt ohne engere Herkunftsangabe

Qualitätsschaumwein/Sekt ohne engere Herkunftsangabe

Unsere Produkte

Produktkategorie: Nahe, Qualitätsschaumwein/Sekt ohne engere Herkunftsangabe

2009 Pinot Brut Sekt

Klassische Flaschengärung, intensive Mandelnote, viel Würze vom langen Hefelager, feine Perlage

Mehr Weniger

Produktkategorie: Nahe, Qualitätsschaumwein/Sekt ohne engere Herkunftsangabe

2014 Tri Secco trocken

Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure

Prickelnt, fruchtig, leicht

Mehr Weniger

Produktkategorie: Nahe, Qualitätsschaumwein/Sekt ohne engere Herkunftsangabe

2014 Secco Rosé trocken

Perlwein mit zugesetzter Kohlenssäure

Edbeer-Cassis Duft, schreit nach Sommer

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Weine zu machen heißt für uns in erster Linie, auf die Natur zu achten. Angefangen bei den Böden unserer Lagen, die Kapital und Grundlage zugleich darstellen. Den Weinen soll anschmeckbar sein, wo sie her kommen.
 
Sortentypizität und Lagencharakteristik formen Gewächse mit individuellen Ausprägungen – freilich erzielt durch entsprechende vorherige Sorgfalt. Oft gehen wir mit der Hand durch die Rebzeilen und reduzieren mehrmals den Ertrag, um am Ende im Herbst zwar wenige Trauben zu ernten, die dafür aber das Optimum dessen in sich tragen, was die Natur auf diesem Stück Erde zu vergeben hatte. Weil Wein im Weinberg entsteht, greifen wir im Keller nur dann ein, wenn es wirklich notwendig ist. Lange Lagerung auf der Feinhefe nach der kontrollierten Gärung ist bei uns selbstverständlich, um dem Wein Zeit zu geben, zur Ruhe zu finden.


Unserem Urahn Georg Heußler wurde schon 1563 das Wappen mit dem grünen Dreiberg und dem aufsteigenden Einhorn erteilt.
 
Das Einhorn steht als Sinnbild für Jungfräulichkeit, Beherztheit und Kampfeslust. In moderner Interpretation münzen wir das in Rebsortentypizität, konsequentes Qualitätsstreben und den Willen zur beständigen Weiterentwicklung um. Heute versinnbildlicht das Wappentier geringste Erträge, die tägliche Arbeit für gesundes Lesegut und einen ganz individuellen Ausbau. Es sind nicht in jedem Jahr die gleichen Weine oder Rebsorten, die die Spitze unseres Sortiments ausmachen – dafür sind die Jahrgänge einfach zu unterschiedlich. Und vielleicht sind es ja gerade diese nicht immer vorhersehbaren Launen und Unwägbarkeiten der Natur, die es auch für uns so herausfordernd, so spannend machen. Dazu gehört für uns natürlich auch der Anspruch, auch in kleineren, schwierigen Jahren mit allem Einsatz das Optimum an Qualität zu erreichen.

 

Mehr Weniger