Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

c/ Estambrera, 52, 26006 Logrono
Spanien
Telefon +34 941 500400
Fax +34 941 500672
info@riojawine.com

Hallenplan

ProWein 2018 Hallenplan (Halle 10): Stand B62

Geländeplan

ProWein 2018 Geländeplan: Halle 10

Besuchen Sie uns!

Halle 10 / B62

18.03.2018

Thema

Download

10:30

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Weine mit Persönlichkeit
Charaktervolle Weine aus Einzellagen, die die Persönlichkeit von Weinberg und Winzer widerspiegeln – das zeigt Spanienexperte David Schwarzwälder in dieser spannenden MasterClass.


Teilnehmerzahl begrenzt. Teilnehmerzahl: 40
Voranmeldung unter: -
Vortragssprache: deutsch

Mehr Weniger

12:00

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Reinsortige Weißweine
Weißweine aus Rioja sind das Trendthema. Rioja-Experte Peer F. Holm präsentiert reinsortige Weißweine autochthoner Rebsorten: modern, charaktervoll und frisch!


Teilnehmerzahl begrenzt. Teilnehmerzahl: 40
Voranmeldung unter: -

Mehr Weniger

14:00

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Wine & Food Pairing
Das wird lecker: Spanien-Kennerin Yvonne Heistermann präsentiert gemeinsam mit Rolling Taste die perfekte Kombination von Tapas und Wein.


Teilnehmerzahl begrenzt. Teilnehmerzahl: 40
Voranmeldung unter: -
Vortragssprache: deutsch

Mehr Weniger

15:30

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Sortenreine Riojas
Rioja ist mehr als Tempranillo! Bei dieser außergewöhnlichen Probe gibt es gemeinsam mit Rioja-Experte Peer F. Holm sortenreine Riojas aus weniger bekannten Trauben zu entdecken.


Teilnehmerzahl begrenzt. Teilnehmerzahl: 40
Voranmeldung unter: -
Vortragssprache: deutsch

Mehr Weniger

17:00

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Reservas
Reservas reifen zur Perfektion. Rioja-Experte Peer F. Holm zeigt besondere Weine mit großem Reifepotenzial, die das Image dieser einzigartigen Region prägen.


Teilnehmerzahl begrenzt. Teilnehmerzahl: 40
Voranmeldung unter: -

Mehr Weniger

19.03.2018

Thema

Download

10:30

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Rosados
Immer öfter werden auch Rosados in Rioja produziert. Spanienkenner Jürgen Mathäß freut sich, einige typische Vertreter aus der Region vorzustellen.


Teilnehmerzahl begrenzt. Teilnehmerzahl: 40
Voranmeldung unter: -
Vortragssprache: deutsch

Mehr Weniger

12:00

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Reservas
Reservas reifen zur Perfektion. Spanienkenner Jürgen Mathäß zeigt besondere Weine mit großem Reifepotenzial, die das Image dieser einzigartigen Region prägen.


Teilnehmerzahl begrenzt. Teilnehmerzahl: 40
Voranmeldung unter: -
Vortragssprache: deutsch

Mehr Weniger

14:00

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Riojas Weißweine
Die neusten Weißweintrends: Master of Wine Tim Atkin erkundet das breite Spektrum einheimischer Rebsorten und Weinstilistiken.


Teilnehmerzahl begrenzt. Teilnehmerzahl: 40
Voranmeldung unter: -

Mehr Weniger

15:30

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Weine mit Persönlichkeit
Charaktervolle Weine aus Einzellagen, die die Persönlichkeit von Weinberg und Winzer widerspiegeln – das zeigt Spanienexperte David Schwarzwälder in dieser spannenden MasterClass.

Mehr Weniger

17:00

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Gran Reservas
Langlebigkeit, Finesse und Eleganz – Rioja-Kennerin Yvonne Heistermann stellt Riojas facettenreiche Gran Reservas vor.


Teilnehmerzahl begrenzt. Teilnehmerzahl:
Voranmeldung unter: 40
Vortragssprache: deutsch

Mehr Weniger

20.03.2018

Thema

Download

10:00

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Fassgereifte Weißweine
Rioja ist mehr als Rotwein! Rioja-Kennerin Yvonne Heistermann präsentiert besondere Weißweine aus der Region: kraftvolle und in Eichenholz gereifte Tropfen.
Vortragssprache: deutsch

Mehr Weniger

12:00

Consejo Regulador de la D.O.Ca. Rioja

MasterClass Rioja: Außergewöhnliche Jahrgänge
Erleben Sie Riojas aus exzellenten Jahrgängen! Spanienexperte David Schwarzwälder stellt unterschiedliche Weine vor, die eines gemeinsam haben: ihren hohen Anspruch an Qualität.
Vortragssprache: deutsch

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.24  Spanien
  • 01.01.24.50  Rioja

Rioja

Firmennews

Datum

Thema

Download

29.01.2018

DOCa Rioja auf der ProWein 2018 - Exklusive MasterClasses, hochwertige Weine und feine Tapas

Rioja versammelt die besten Winzer, Weinexperten und Köche

Logroño/Hamburg, 25. Januar 2018: Zum vierten Mal präsentiert sich die spanische DOCa Rioja mit einem beeindruckenden Stand (10 B 62) auf der ProWein in Düsseldorf. Täglich werden exklusive MasterClasses stattfinden, mit einem ganz besonderen Highlight in diesem Jahr: Master of Wine Tim Atkin wird die Weißweine der Rioja vorstellen. An der Rioja & Tapas Bar steht eine Auswahl Qualitätsweine zur Verkostung bereit, zu denen Tapas gereicht werden. Im Lounge-Bereich können die Weingüter aus Rioja Tische reservieren und ihre Meetings abhalten.

Insgesamt zwölf MasterClasses werden während der drei Messetage von den zertifizierten Rioja Educators gehalten: die Spanienexperten David Schwarzwälder, Yvonne Heistermann, Peer F. Holm und Jürgen Mathäß stellen Weine aus exzellenten Jahrgängen, sortenreine Riojas aus weniger bekannten Trauben, Gran Reservas und Reservas mit großem Reifepotential ebenso vor, wie Rosados oder junge und fassgereifte Weißweine. Master of Wine Tim Atkin beschäftigt sich am Montag, um 14 Uhr, mit dem Trendthema Weißweine aus Rioja. Aufgrund großer Beliebtheit im letztem Jahr wird auch das Wine & Food Pairing Seminar wieder angeboten.

Wer eine freie Verkostung bevorzugt, ist an der Rioja & Tapas Bar richtig: Sommelier Götz Wiedemann schenkt Weine der Kategorien Gran Reserva, Reserva, Crianza und Genérico aus. Aus über 115 feinen Rioja-Weinen können Fachbesucher hier wählen. Dazu gibt es köstliche Tapas von Rolling Taste.

Zu Besprechungen in kleiner Runde bei Wein und Tapas lädt der großzügige Lounge- und Meeting Bereich ein.

Am Info-Counter erhalten Besucher Information zu allen Rioja-Ausstellern auf der gesamten Messe und Unterstützung bei der Kontaktaufnahme.

Besuchen Sie Rioja auf der ProWein!

ProWein, 18.-20. März 2018
DOCa Rioja: Halle 10 Stand B62


Übersicht Rioja MasterClasses

Sonntag, 18.03.18

10:30 - Weine mit Persönlichkeit

Charaktervolle Weine aus Einzellagen, die die Persönlichkeit von Weinberg und Winzer widerspiegeln – das zeigt Spanienexperte David Schwarzwälder in dieser spannenden MasterClass.

 12:00 - Reinsortige Weißweine

Weißweine aus Rioja sind das Trendthema. Rioja-Experte Peer F. Holm präsentiert reinsortige Weißweine autochthoner Rebsorten: modern, charaktervoll und frisch!

 14:00 - Wine & Food Pairing

Das wird lecker: Spanien-Kennerin Yvonne Heistermann präsentiert gemeinsam mit Rolling Taste die perfekte Kombination von Tapas und Wein.

 15:30 - Sortenreine Riojas

Rioja ist mehr als Tempranillo! Bei dieser außergewöhnlichen Probe gibt es gemeinsam mit Rioja-Experte Peer F. Holm sortenreine Riojas aus weniger bekannten Trauben zu entdecken.

 17:00 - Reservas

Reservas reifen zur Perfektion. Rioja-Experte Peer F. Holm zeigt besondere Weine mit großem Reifepotenzial, die das Image dieser einzigartigen Region prägen.

 
Montag, 19.03.18

10:30 - Rosados

Immer öfter werden auch Rosados in Rioja produziert. Spanienkenner Jürgen Mathäß freut sich, einige typische Vertreter aus der Region vorzustellen.

12:00 - Reservas

Reservas reifen zur Perfektion. Spanienkenner Jürgen Mathäß zeigt besondere Weine mit großem Reifepotenzial, die das Image dieser einzigartigen Region prägen.

14:00 -  Riojas Weißweine

Die neusten Weißweintrends: Master of Wine Tim Atkin erkundet das breite Spektrum einheimischer Rebsorten und Weinstilistiken.

15:30 - Weine mit Persönlichkeit

Charaktervolle Weine aus Einzellagen, die die Persönlichkeit von Weinberg und Winzer widerspiegeln – das zeigt Spanienexperte David Schwarzwälder in dieser spannenden MasterClass.

17:00 -  Gran Reservas

Langlebigkeit, Finesse und Eleganz – Rioja-Kennerin Yvonne Heistermann stellt Riojas facettenreiche Gran Reservas vor.


Dienstag, 20.03.18

10:00 - Fassgereifte Weißweine

Rioja ist mehr als Rotwein! Rioja-Kennerin Yvonne Heistermann präsentiert besondere Weißweine aus der Region: kraftvolle und in Eichenholz gereifte Tropfen.

12:00 - Außergewöhnliche Jahrgänge

Erleben Sie Riojas aus exzellenten Jahrgängen! Spanienexperte David Schwarzwälder stellt unterschiedliche Weine vor, die eines gemeinsam haben: ihren hohen Anspruch an Qualität.


Information zur DOCa Rioja

Die DOCa Rioja (Denominación de Origen Calificada) ist Spaniens erstes und bedeutendstes qualifiziertes Weinanbaugebiet. Gelegen in Nordspanien ist Rioja vor allem berühmt für die Rotweine aus der Tempranillo-Traube, die dort ihren Ursprung hat. Die fassgereiften Qualitäten Reserva und Gran Reserva kommen trinkreif auf den Markt, haben aber auch ein enormes Lagerpotenzial. Mit einer Bandbreite von Weinen zwischen traditioneller und extrem moderner Stilistik bietet Rioja für jeden Anlass und zu jedem Essen den passenden Wein. Rioja ist darüber hinaus auch die Heimat avantgardistischer Architektur und fantastischer Tapas, die hier „Pinchos“ heißen.

 
Weitere Informationen:

Informationsbüro DOCa Rioja

c/o ff.k Public Relations GmbH

Christoph-Probst-Weg 4

20251 Hamburg


Fon: +49(0)40 - 611 356 - 60

Fax: +49(0)40 - 611 356 - 44


rioja@ffk-pr.com | www.ffk-pr.com |

www.riojawine.com

Facebook und Instagram: Rioja Wein Deutschland | Twitter: @RiojaWein

Mehr Weniger

08.01.2018

Pressemitteilung

Der Kontrollrat investiert auch 2018 umfassend in Promotion und Kontrollverfahren

·        Ca. 65% des 16,58 Millionen Euro hohen Budgets für 2018 werden für den Bereich Promotion verwendet

·        Die Kampagne wird auf zwölf Länder ausgerichtet sein, aber mit Fokus auf die Förderung des heimischen Marktes Spanien

·        Die neuen Kernbotschaften sind in einem einzigen globalen Kreativkonzept vereint und werden sich auf die Promotion von Weißweinen, Weintourismus und die neuen Bezeichnungen für Weine aus den sogenannten "zonas", "pueblos" und "viñedos singulares" konzentrieren

·        In diesem Jahr wird Rioja in zwei neuen Märkten mit interessanten Wachstumsmöglichkeiten tätig sein: Dänemark und Holland

Logroño/Hamburg, 08. Januar 2018 – Der Kontrollrat der D.O.Ca. Rioja hat das Budget für das kommende Jahr 2018 mit 16.581.798 Euro genehmigt. Ziel ist es, die hohen Investitionen im Weinsektor aufrechtzuerhalten, sowohl im Bereich der Promotion, der ca. 65% des Gesamtbudgets erhält, als auch bei der Verbesserung der Qualitätskontrollverfahren. So wird gewährleistet, dass das ehrgeizige Investitionsniveau der letzten beiden Jahre beibehalten wird. 

Auf diese Weise soll die Positionierung der Rioja Weine in den Hauptmärkten weiter verbessert und die Entwicklung des Weintourismus in der Region weiter vorangetrieben werden, um der gesamten Region einen Mehrwert zu verleihen. Daher wurde in den letzten Jahren eine kohärente, zuverlässige und kontinuierliche Strategie entwickelt, um mittel- und langfristig gute Ergebnisse zu erzielen. Die positive Entwicklung der Verkaufszahlen im letzten Steuerjahr lässt Rioja weiterhin optimistisch in die Zukunft blicken.

Spanien und die USA stellen die wichtigsten Märkte mit hohen Wachstumserwartungen, daher geht der Hauptteil der Investitionen mit je mit 2,77 und 2,74 Millionen Euro dorthin. In weiteren zehn Auslandsmärkten, inklusive der beiden hinzugekommenen Dänemark und Holland, verfolgen die Kampagnen bestehende Ziele weiter: In den "gesättigten Märkten", wie Großbritannien, Deutschland, Mexiko, Irland, Kanada und der Schweiz, in den Rioja bereits traditionell gut vertreten ist, sollen die Exporte im Wert erhöht werden, während in Wachstumsmärkten wie China und Russland die Appellation Rioja stärker wahrgenommen werden soll. Die Budgets für China und die Schweiz wurden für 2018 erhöht, nachdem im Vorjahr die Absatzzahlen in den verschiedenen Kategorien von Rioja analysiert wurden.
 
Im Jahr 2018 wird der Kontrollrat, bzw. die PR-Agenturen, die in den Ländern für die Kampagnen zuständig sind, eine neue Markenkommunikationsstrategie mit einer globalen Botschaft umsetzen. Im Rahmen einer strategischen Neupositionierung hat Rioja mit den beiden auf Image und Werbung spezialisierten Beratungsunternehmen Interbrand und Shackleton ein neues, kreatives Konzept erstellt, welches inklusive eines neuen Webauftrittes in den kommenden Monaten auf internationaler Ebene eingeführt wird.
 
Ein besonderer Schwerpunkt wird wie in den letzten Jahren auf die Vermarktung von Weißweinen gelegt, wo sich die Verkaufszahlen nachweislich positiv entwickelten, sowie auf die neuen geografischen Bezeichnungen. Darüber hinaus wird der Weintourismus auch weiterhin eine führende Rolle bei der Entwicklung globaler Projekte spielen. Vor Kurzem erfolgte die Aufnahme des Kontrollrats in das Netzwerk der „Great Wine Capitals“. Außerdem geht das internationale Schulungsprogramm „Rioja Wine Educator“ in das dritte Jahr. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, Botschafter zu finden, die die Kultur und die Qualität der Rioja Weine innerhalb und außerhalb der nationalen Grenzen bekannt machen. Bisher gibt es über 60 zertifizierte Botschafter.
Bei der Zuteilung des Ausgabenhaushalts für 2018 werden die Bodegas 57,4% und die Erzeuger 42,6% der Kosten tragen.
 
Sobald die Gemeinschaftsbeiträge für die Co-Finanzierung von Werbeinvestitionen in Drittländer abgezogen sind, wird das Budget vollständig von der Branche selbst getragen.
 
Weitere Details zum Download:
 
http://es.riojawine.com/multimedia/files/CUADROS%20PRESUPUESTOS%202018%20CONSEJO%20REGULADOR.pdf

http://es.riojawine.com/multimedia/files/GRAFICOS%20PRESUPUESTOS%202018%20CONSEJO%20REGULADOR_2.pdf

Mehr Weniger

18.10.2017

Erntebericht 2017

Die früheste Rioja-Ernte in der Geschichte – wenig, aber in Spitzenqualität

 ·       Die Ernte 2017 hatte unter den Auswirkungen von Frost und Trockenheit zu leiden. Trotz geringer Mengen weist sie aber eine hohe Diversität und ausgezeichnete Qualität auf.

·       Der außergewöhnliche Zustand der Trauben hat in Kombination mit der Expertise in der Branche zu äußerst zufriedenstellenden Ergebnissen geführt, die die Ausgewogenheit der Rioja Weine sicherstellen.

Logroño/Hamburg, 18. Oktober 2017 -  Für die Ernte 2017 geht man derzeit von einer vorläufigen Gesamtproduktion von rund 349 Millionen Kilogramm Trauben aus. Während in anderen Jahren die Ernte derzeit noch auf Hochtouren gelaufen wäre, müssen dieses Jahr nur noch die letzten Trauben geerntet werden. Im Hinblick auf die Qualität der Weine sind die Ergebnisse sehr erfreulich, was auf die selektive Lese in der gesamten Weinregion zurückzuführen ist.

Die Menge, die bei dieser frühesten Lese in der Geschichte der DOCa Rioja tatsächlich erzielt wurde, zeigt, dass 2017 ein Jahr mit sehr schwierigen Wetterbedingungen war. „Die Ernte 2017 war die schwierigste in den letzten Jahren, trotz der eigentlich vorteilhaften Wetterbedingungen“, so Pablo Franco, Technischer Direktor DOCa Rioja. „Durch den regnerischen August konnte der Reifeprozess abgeschlossen werden. Damit stiegen die Erwartungen in Bezug auf das Produktionsvolumen, obwohl der Wachstumszyklus durch strengen Frost im Frühjahr und hohe Temperaturen im Sommer geprägt war.

Die ersten Eindrücke der Qualitätsweine des Jahrgangs 2017 sind sehr vielversprechend, da „die ersten Abstiche wunderbare Aromen mit entsprechender Struktur, Farbe und Polyphenolen zeigen“, so Pablo Franco. Eine gute Entwicklung des Laubdachs und ein hervorragender Zustand der Trauben waren ausschlaggebend für dieses Ergebnis, sowie der intensive Einsatz der Weinbauern und Kellereien sowie knapp 200 Experten und Ernteberatern des Kontrollrats. Die Erntemenge wird ausreichen, um die Ausgewogenheit der Rioja Weine zu wahren; das ist wesentlich für die Entwicklung der Weinregion.  

Der Kontrollrat wird demnächst mit dem Bewertungsverfahren (das Labortests und Verkostungen beinhaltet) beginnen, um den Wein jeder einzelnen Kellerei als auch den Jahrgang für die Region als Ganzes zu bewerten.

Nach einem schweren Frost am 28. April beschloss die Vollversammlung des Kontrollrats zum ersten Mal überhaupt außerordentliche Maßnahmen, um mit der besonderen Erntesituation umzugehen und im allgemeinen Interesse eine technische Lösung zu finden. Nach einem breiten Konsens, der auf der umfassenden Arbeit des technischen Dienstes unter Einsatz modernster Computertechnologien sowie einer beispiellosen Anzahl von Weinberg-Inspektionen ab Anfang April beruhte, wurden die besonderen Erntestandards im Juli genehmigt. Erstmals in der Geschichte wurden Frostschäden individuell bewertet und abhängig von den Schäden wurden drei Stufen für den Höchstertrag angewandt.

Mehr Weniger

15.08.2017

Pressemitteilung

Einführung von „Ortsweinen“ und Gebietsweinen“ vervollständigt den Erneuerungsprozess der Rioja-Weinkategorien

·       Rioja setzt die Differenzierung ihres Sortiments durch die Angabe von mehr Informationen auf Weinetiketten fort

·       DOCa Rioja erhöht die Sichtbarkeit kleinerer geografischer Strukturen, als Ergebnis einer Initiative, die bereits 1998 begann

·       „Rioja als Flaggschiff spanischer Qualitätsweine ist Sinnbild für eine Strategie, die die Forderung von Produzenten, Meinungsführer und Endkonsumenten nach mehr Information Rechnung trägt. Die Debatte war lang und herausfordernd, was der Stellenwert des Projektes aber erforderte“, sagte der Präsident der DOCa Rioja, Fernando Salamero.

Hamburg/Logroño, 15.08.2017. Das Plenum des Kontrollrats der DOCa Rioja beschloss am 11.08.2017 die Aktualisierung des Regelwerkes hinsichtlich der Angaben von Zonen („Vinos de Zona“) sowie Gebiet oder Ortschaft („Vinos de Pueblo“), mit dem Ziel, diesen eine größere Sichtbarkeit zu verleihen. Insbesondere soll diese Änderung den Wünschen von Produzenten, Meinungsführern und Endverbrauchern Rechnung tragen, die auf den Etiketten mehr Informationen über die großartige Vielfalt der Weine der DOCa Rioja erkennen wollen. Die neuen Angaben ergänzen das traditionelle und erfolgreiche Sortiment der Weine aus Cuvées verschiedener Gebiete der DOCa Rioja.

Nach der Einführung eines Rückverfolgungssystems im Jahre 1998, das die Namen von Gemeinden oder Teilregionen (Rioja Alta, Rioja Alavesa, Rioja Baja) auf den Etiketten erlaubte, hat der Kontrollrat nun auch Fälle in Betracht gezogen, in denen Winzer Reben in angrenzenden Gebieten anbauen. Aus diesen dürfen ab jetzt 15% der gesamten Traubenmenge stammen. Voraussetzung dafür ist die langfristige Bestellung entsprechender Weinberge, um Traubenspekulationen zu vermeiden. Die Toleranzspanne ist im Rahmen von EU-Verordnungen möglich.

Eine weitere Neuregelung sind die größeren Schriftgrößen, die nun auf der Flasche für die Namen von Ortschaften oder Gebieten erlaubt sind. Bisher war die Größe auf ein Maximum von zwei Dritteln der „Rioja“ Angabe begrenzt. Von nun an können beide Angaben gleich groß dargestellt werden, mit der einzigen Beschränkung, dass der Name des Gebietes oder Ortschaft nicht mehr hervorstechen darf als der Name der Weinregion.

Darüber hinaus müssen die Erzeuger der Vinos de Pueblo weiterhin Markennamen für diese Weine einsetzen, um unterscheidbar zu sein.

Um eine ordnungsgemäße Umsetzung der Änderung zu gewährleisten, soll die Bekanntheit dieser Angaben gefördert werden. Das Komitee, welches sich mit diesen Fragen auseinandersetzen wird, wird von Ramón Emilio Muro Aguirrebeña geleitet, Repräsentant der Álava Winzergenossenschaften.

Rioja erweitert die Kategorien im Rahmen eines fortlaufenden Verbesserungsprozesses, um ihre Position als maßgebende Qualitätsweinregion auf dem Weltmarkt weiter zu festigen. Aus der Neuregelung der Weine ergeben sich spezifische Anforderungen, die die Qualität der Weine und den Wahrheitsgehalt der Angaben auf den Etiketten gewährleisten.

Es wurde zudem vorgeschlagen, die Teilregion Rioja Baja in Rioja Oriental umzubenennen, was in den kommenden Monaten auf rechtliche und wirtschaftliche Machbarkeit überprüft wird.

Der erste Meilenstein dieser neuen, dynamischen Ära war die veränderte Definition der traditionellen Reserva und Gran Reserva Kategorien, die eine Mindestzeit der Flaschenreife für Reserva einführte und zum 01.01.2019 in Kraft tritt. Außerdem gibt es größere Gestaltungsfreiheit bezüglich der Flaschenreifejahre der Gran Reserva Kategorie. Ebenso sind nun Rebsortenweine aus allen zugelassenen weißen Rebsorten erlaubt. Es folgte die Zulassung der neuen Angaben für Viñedos Singulares Weine, die nur aus Einzellagen exzeptioneller Güte vinifiziert werden dürfen, sowie der Produktion von Qualitätsschaumweinen mit Herkunftsbezeichnung DOCa Rioja. Die Einführung der Vinos de Pueblos (Ortsweine) und Vinos de Zona (Gebietsweine) bildet nun den Abschluss des Prozesses.

In der gleichen Sitzung brachte ABRA (Kellereienverband der Rioja Alavesa) zum Ausdruck, dass er vom Antrag für die Anerkennung als eine DOP „Viñedos de Álava“ (Weinberge von Álava) Abstand nehmen werde. Die neuen Impulse, welche von der Weinregion Rioja ausgehen, ihr Geschäftswert, Prestige und ihre Anerkennung auf dem Markt sind zweifellos ein gutes Zeichen für ein tragfähiges, zukunfsorientiertes Engagement.

Mehr Weniger