Menu
Produktkategorien

Spirituosen

Spirituosen Hersteller auf der ProWein

Im März ist die Spirituosenhalle wieder Anlaufpunkt für viele ProWein-Besucher. Hersteller und Anbieter laden ein, sich an ihren Ständen über ihre Spirituosen, Liköre oder Brantweine zu informieren. Auf der Suche nach den besten Spirituosen wird man hier garantiert fündig! Fachbesucher haben die Möglichkeit, Fragen zur Herstellung und zu speziellen Zubereitungstechniken zu stellen. Mit über 300 Ausstellern hat der Bereich Spirituosen einen echten Expertenstatus erreicht und bietet einen länderübergreifenden Austausch über Korn, Wodka, Whisky und Co. Genießen Sie hochwertige Spirituosen aus aller Welt.

Die ProWein lockt mit einem breiten Spektrum an Spirituosenarten, Genusserlebnissen, Erzeugertypen sowie Herstellern und Anbietern. Entdecken Sie die besten Spirituosen aus aller Welt oder halten Sie Ausschau nach den neuesten Trends wie z.B. einem guten Weinbrand wie Armagnac oder einem Cognac aus Frankreich - beim Live-Tasting können Sie Ihre spontanen Ideen direkt an die Fachberater richten, die vielleicht den einen oder anderen Geheimtipp für das besondere Geschmackserlebnis haben. In seinen länderspezifischen Varianten wird der seit dem 12. Jahrhundert bekannte Weinbrand dem Fachpublikum vorgestellt.

Obwohl viele Genießer ausschließlich auf die „Originale" aus Schottland schwören, gibt es mittlerweile auch in vielen anderen Ländern hervorragende Whiskys. Auf der ProWein finden Sie eine Auswahl edler Whiskys von Profis und Newcomern, die den Kenner überraschen werden! Für den fortgeschrittenen Genießer ist die lange Lagerung ausschlaggebend für die facettenreiche Geschmacksvielfalt, daher sind alle Whisky-Liebhaber herzlich eingeladen, die individuellen Aromen der komplexeren Charaktere zu verkosten. Der Klassiker Gin feiert derzeit ein Comeback und entwickelt sich zu einem echten Trendgetränk, denn eines steht fest: Gin ist nicht nur sehr vielseitig einsetzbar - mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Stile und Geschmacksrichtungen in der Gin-Welt, auch viele Start-Ups steigen mit neuen Ideen in die Gin-Produktion ein. Bei der Entwicklung von Gin sind der Kreativität der Entwickler keine Grenzen gesetzt, denn die Möglichkeiten, verschiedene Aromen in den Gin zu bringen, sind durch die Vielfalt der Pflanzen nahezu unbegrenzt. Tauchen Sie auf der ProWein ein, in eine Welt der Düfte und Geschmäcker.

Die Preisträger verbinden ihr Wissen mit jahrelanger Erfahrung in den verschiedenen Destillationsverfahren, nur so entstehen reine, kristallklare und die besten Wodkas der Welt. Die erfolgreichsten, aber auch Newcomer mit Mut zu neuen Geschmacksvariationen, Destillerien und die reinsten Spirituosen sind auch in diesem Jahr auf der ProWein vertreten.
Korn, Doppelkorn, Kornbrand - die Herstellung von Korn hat eine lange Tradition und trägt zum puren Genuss bei, die renommiertesten und erfahrensten Kornhersteller bringen ihre besten Flaschen zur Verkostung mit.

Liköre, Obstbrände und andere Spirituosen: Eine süße Vielfalt bietet die Kategorie der Liköre, ergänzt durch Obstbrände und Tresterbrände, die aus vergorenen Früchten destilliert werden.

Mehrere internationale Spirituosenmarken für Rum und Tequila sind auf der ProWein vertreten. Tequila ist eine spezielle Spirituose aus Mexiko. Er wird aus der Agave gewonnen. Jede Sorte hat ihren eigenen charakteristischen Geschmack, der von frisch und fruchtig bis komplex und holzig reicht. Neben Tequila runden weitere exotische Spirituosen wie der asiatische Arrak und der griechische Ouzo das internationale Spirituosenangebot der ProWein ab. Für immer mehr Spirituosenhersteller lautet die Devise: Bio-Spirituosen aus natürlichen Rohstoffen als nachhaltige Alternative.

Spirituosen aus Deutschland

Die Spirituosenherstellung hat in Deutschland eine lange und vielfältige Tradition, und es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Sorten, darunter Whisky, Obstbrände und Kräuterliköre.

Obwohl Deutschland lange Zeit nicht zu den Whisky-Ikonen gehörte, hat es in den letzten 10-15 Jahren einen großen Sprung gemacht! In Norddeutschland zum Beispiel hat die Whiskyproduktion eine große Bedeutung erlangt.

Vor allem in Schleswig-Holstein produzieren familiengeführte Brennereien hochwertige Single Malts und andere Whiskys, die in Eichenfässern reifen, bis sie ihr charakteristisches Aroma entwickelt haben.

Hinter Obstbränden steckt viel handwerkliches Können - auf der ProWein können Sie den Weg von der Frucht bis zum edlen Tropfen im Glas erkunden und sicherlich auch hier und da probieren! Obstbrände haben in Deutschland eine lange Tradition. Vor allem in Süddeutschland, insbesondere im Schwarzwald und in Bayern, wird der Obstbrand aus einer Vielzahl von Früchten wie Äpfeln, Birnen, Kirschen und Pflaumen hergestellt. Diese Brennereien, darunter auch einige Mikrodestillerien, die oft seit Generationen in Familienbesitz sind, zeichnen sich durch ein hohes handwerkliches Können aus. Nach der Destillation lagern die Destillateure, die Brände meist mehrere Monate bis Jahre bei einem Alkoholgehalt von 70 bis 80 Volumenprozent, um die kräftigen Aromen zu entwickeln.

Bekannt ist Deutschland auch für seine Kräuterliköre. Der wohl bekannteste unter ihnen ist der Jägermeister, welcher in Niedersachsen hergestellt wird. Aber auch kleinere Marken und regionale Spezialitäten haben ihren festen Platz bei den deutschen Spirituosen.

Ein traditionelles deutsches Getränk ist der Kornbrand. Die klare Spirituose wird überwiegend aus Getreide hergestellt, zeugt von großer Handwerkskunst und hat eine Geschichte, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Auf der ProWein sind etablierte Kornbrennereien vertreten, die moderne und erstklassige Produkte in bester Qualität herstellen, teilweise auch aus ökologischem Anbau. Dabei handelt es sich sowohl um traditionelle Brennereien als auch um innovative Hersteller von Craft Spirits. Neben den etablierten Spirituosenherstellern gibt es eine wachsende Zahl von Hobbydestillateuren und Mikrodestillerien. Sie experimentieren mit neuen Aromen und Techniken und tragen so zur Vielfalt und Kreativität der deutschen Spirituosenindustrie bei und sind mittlerweile international verbreitete und anerkannte Marken der Spirituosen Herstellung.

Herstellung von Spirituosen und Schnaps

Bei der Herstellung von Spirituosen und Likören gelten bestimmte Vorschriften, welche in der Spirituosenverordnung festgeschrieben sind. Der Prozess beginnt mit der alkoholischen Gärung, welche in überall in der Natur auftritt, wenn zuckerhaltige Rohstoffe mit Hefe in Kontakt kommen. Anschließend wird der Alkohol in einer Brennblase erhitzt, wodurch er vom Wasser getrennt wird. Der resultierende Rau- oder Rohbrand enthält etwa 25 bis 30 % Alkohol. Bei einigen Whiskysorten wird dieser Vorgang zwei- bis dreimal in aufeinanderfolgenden Brennblasen wiederholt.

Nachfolgend sind die wesentlichen Schritte des Herstellungsprozesses aufgeführt:
Ausgangsmaterial für die Herstellung von Spirituosen sind zuckerhaltige Rohstoffe wie Früchte, stärkehaltige Rohstoffe wie Kartoffeln oder Getreide oder alkoholhaltige Rohstoffe wie Wein.

Mälzen/Fermentation: Um Maische oder Saft zu gewinnen wird der Rohstoff gemälzt oder gepresst. Der Rohstoff wird durch Hefe vergoren, ein biochemischer Prozess, bei dem Zucker in Alkohol umgewandelt wird.

Destillation: In der Brennblase werden die restlichen Bestandteile der Maische getrennt, das Wasser wird durch Verdampfen vom Alkohol getrennt. Nach dem ersten Arebitsgang schmeckt der Alkohol noch sehr rau und unangenehm. Beim Feinbrand werden Fuselöle und schwerflüchtige Alkohole entfernt. Nach der Rektifikation, dem dritten Destillationsschritt, kann der Alkohol bis zu 90% Vol. Alkohol betragen.

Reifung: Das Destillat wird in Fässern gelagert, die von innen getoastet werden, was dem Alkohol eine besondere Note und eine leicht braune Farbe verleiht. Die Fässer sind entscheidend für Geruch, Aroma und Farbe des Schnapses, die Reifung kann je nach Spirituose einige Monate bis mehrere Jahrzehnte dauern. Der Reifegrad wird vom Brenner bei der Herstellung der Brände beeinflusst, so dass der Hersteller charakteristische Produkte kreieren kann.

Filtration und Verdünnung: In den meisten Fällen wird ein optisch reines Endprodukt angestrebt. Die Filtration ist auch deshalb wichtig, um spätere Trübungen in der Flasche zu vermeiden.

Die Abfüllung ist einer der letzten Schritte, bevor die Flasche in den Handel kommt oder getrunken werden kann. Form und Design der Flasche sind die Visitenkarte des Unternehmens! Für die Abfüllung gibt es verschiedene Methoden. Kleine Mengen können von Hand, mit einem Glasballon, einem Ausgießer oder einem Füllheber abgefüllt werden, wobei jede Flasche einzeln und genau befüllt wird. Wesentlich schneller und präziser ist die Abfüllung mit einem Vakuumfüller, der automatisch die exakte Füllhöhe einstellt und vom Glasballon in die Flasche saugt.

Der Herstellungsprozess von Spirituosen kann sehr unterschiedlich sein, jeder Hersteller ist kreativ und arbeitet nach seinen Erfahrungen oder experimentiert mit verschiedenen Verfahren. Daher ist die Welt der Spirituosen unglaublich vielfältig in Geschmack und Aroma. Allein durch die Dauer der Lagerung können Geschmack und Farbe variieren, darüber hinaus gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, inwieweit sich Spirituosen von anderen abheben.

Mehr Weniger

Verfeinern Sie Ihre Suche in der
Aussteller & Produkt-Datenbank
Melden Sie sich an, um Favoriten zu ihrem MyOrganizer hinzuzufügen.
Seite 2 von 21
Seite 2 von 21