Übersicht: Fachartikel

FA Nr. 2: Dünne Luft: Weinbau in hohen Lagen

19.10.2018

Zu den ersten Dingen, die Weinstudenten lernen, gehören die klassischen Klimatypen: maritim, mediterran und kontinental. Dabei schwingt mit, dass diese drei Profile die gesamte Bandbreite optimaler Bedingungen für den weltweiten Weinbau umfassen. Eine neue Generation von Weinbergen in hohen Lagen stellt diese Annahme in Frage – und viele der entsprechenden Weine werden auf der ProWein 2019...
Mehr lesen

FA Nr. 1: Chinas Wein-Zukunft hat gerade erst begonnen

04.06.2018

Wenigen wird der wirtschaftliche Aufstieg Chinas auf eine weltweit bedeutende Position entgangen sein, jedoch hat diese wirtschaftliche Großmacht weiterhin mit den Vorurteilen des Westens zu kämpfen, wenn es um Wein geht. Auf der einen Seite gibt es das Bild chinesischer Weintrinker, die Cola in ihren chilenischen Cabernet Sauvignon kippen oder den roten Bordeaux mit Eiswürfeln kühlen.
Mehr lesen

Der neue Weg in den Hohen Norden

09.02.2018

Im Hohen Norden existiert keine imposante Mauer aus Eis, welche die Grenzen des Weinanbaus definiert. Die Realität ist deutlich banaler – eine wissenschaftliche Unterscheidung zwischen dem „Unwirtlichen“ und dem, was als „Cool Climate“ gilt, als kühle Weinbauzone. Und diese Grenze verschiebt sich ständig. Die allgemeine Öffentlichkeit und auch viele Vertreter der Weinbranche...
Mehr lesen

Natürlicher Ungehorsam: Der Erfolg der Naturweine außerhalb des Rampenlichts

19.12.2017

Augenscheinlich ist für Naturweine der kurze Moment des Ruhms schon wieder vorbei – und trotzdem sind diese Weine immer noch sehr präsent. Wir möchten dazu ermutigen, diesem Trend auf der ProWein 2018 erneut Aufmerksamkeit zu schenken, denn so lässt sich besser verstehen, was mit Nase an vielen Ständen wahrzunehmen ist: ...
Mehr lesen

Die „Underdogs“ unter den Rebsorten - Weine, die eine zweite Chance verdienen

27.11.2017

Es gibt viele Möglichkeiten, Weine als „Underdogs“ einzuordnen – aufgrund ihrer Anbauregion, ihres Namens oder des Bouquets – aber die wichtigste Voraussetzung für einen echten „Underdog“ ist es natürlich unterschätzt zu werden. Manche dieser Außenseiterweine sind zwar nur allzu gut bekannt, aber aufgrund begrenzter Werbung und von Vorurteilen nicht beliebt.
Mehr lesen

Der Trend zu mehr Frische im Wein: Warum weniger mehr ist.

20.11.2017

Wein kann sich 6.000 Jahre dokumentierter Geschichte rühmen, und sein Ruf ist verwoben mit Traditionen und Mysterien. Maßgebliche Veränderungen sind unwahrscheinlich. Und doch ist die sich entwickelnde Erscheinung dessen, was wir Die Neue Frische nennen, überraschend dynamisch und bringt Bewegung in die Branche.
Mehr lesen