08.02.2018

Rheingauer Weinwerbung GmbH Probeck'scher Hof

Erste Gewächs Präsentation auf der ProWein 2018

Vom 18.-20.03.2018 präsentiert sich das Kulturland-Rheingau mit einer Auswahl an Spitzenprodukten des Rheingaus dem Fachpublikum der ProWein.

30 Erste Gewächse aus den klassischen Rebsorten Riesling und Spätburgunder werden zur sensorischen Beurteilung dem Fachpublikum auf der ProWein 14 D69 präsentiert.

Ausgeprägte Eleganz und Finesse zeichnen jedes „Erstes Gewächs“ aus, unterstrichen und geprägt von der jeweiligen Philosophie des Weingutes und Persönlichkeit des Weinmachers.

„Große Weine entstammen aus erstklassigen Lagen“, heißt die klare Botschaft der „Ersten Gewächse“ des Rheingaus.

„Der Boden prägt den Charakter des Weins“, weshalb sich die Qualifizierung zum „Ersten Gewächs“ an einer Lagengütekarte für besonders hochwertige Rebflächen orientiert. Nur die Herzstücke, sorgfältig ausgewählter Standorte, werden durch eine Kartierungskommission zur Klassifizierung zugelassen.“, erklärt Weinbaupräsident Peter Seyffardt.

Erstmals seit dem Jahrgang 1999 gibt es nur im Rheingau Spitzenweine mit der Bezeichnung „Erstes Gewächs“, deren Herkunft sich an dem unverwechselbaren Terroir Charakter und somit einzigartigem Aroma erkennen lässt.

Neben der strengen Eingrenzung der Lage, dürfen „Erste Gewächse“ ausschließlich aus den Rebsorten Riesling und Spätburgunder vinifiziert werden und müssen zudem strikten Produktionskriterien entsprechen. Ausschließlich geschmacklich trockene Weine aus Erzeuger- oder Gutsabfüllung, mit einem handverlesenen Hektar-Ertrag von maximal 50 hl/ha und mindestens spätlesegeeignetem Mostgewicht sind zugelassen.

Riesling-Weine müssen mindestens 12% Vol. Alkoholgehalt und dürfen maximal 13 g/l Restzucker aufweisen, Spätburgunder-Weine mindestens 13% Vol. Alkoholgehalt und maximal 6 g/l Restzucker. Dennoch ist die individuelle Vinifikation des jeweiligen Winzers deutlich schmeckbar.

Ausstellerdatenblatt