Das Weinland Chile erfindet sich neu

Foto: Arbedola Weinberge, Aconcagua Costa
Foto: Aldo Olivier Gramola auf seinem Weingut Viña Falernia.
Foto: Weinbau in den Anden.
Foto: Das Team der Vina Falernia.
Foto: Cool Climate-Weinberge im Valle Limarí.
Foto: Valle Limarí ist ein Paradies für mineralische Chardonnays und Sauvignon Blancs
Foto: Neuanpflanzungen im Colchagua-Tal.
Foto: Marcelo Retamal, Chef-Önologe des Betriebes De Martino und Experte.
Foto: Huasos nennt man die Pferdehirten.
Foto: Cueca - chilenische Folklore auf dem Lande.
Foto: Morgennebel im Küstenweinberg.
Foto: Tabalí Vineyards, 29 Kilometer vom Pazifik entfernt.
Foto: Moderne Kellerei von Tabalí.
Foto: 2.200 Jahre alten Felsritzungen von Tabalí aus der El Molle-Kultur.
Foto: Erntearbeiter des Haras del Pirque im Maipo-Tal
Foto: Eduardo Chadwick, Besitzer der traditionsreichen Viña Errazuriz, des Weingutes Arboleda.
Foto: Die neue DO Aconcagua Costa.
Foto: Aconcagua Costa - ein junges Weinanbaugebiet.
Foto: Arboleda-Weinberge Aconcagua Costa.
Foto: Arboleda-Weine
Foto: Maria Luz Marín, Gründerin des angesehenen Weingutes Casa Marín.
Foto: Ein Syrah von Casa Marin.

Die chilenische Weinwirtschaft ist im Umbruch. Das Stichwort: Cool Climate

Aus dem heißen Valle Central, dem Rückgrat des chilenischen Weinbaus, in die nähe der Küste

Foto: Arboleda-Weine

"Wir setzen damit einen Benchmark für die Qualität und Authentizität chilenischer Weine in der ganzen Welt."