Consorzio Vino Chianti Classico

Via Sangallo, 41, Loc. Sambuca, 50028 Tavarnelle V.P. (FI)
Italien

Telefon +39 055 82285
Fax +39 055 8228173

Messehalle

  • Halle 16 / H50
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

ProWein 2017 Hallenplan (Halle 16): Stand H50

Geländeplan

ProWein 2017 Geländeplan: Halle 16

Ansprechpartner

Christine Lechner

Eventorganisation

Telefon
+39 055 8228523

E-Mail
lechner@chianticlassico.com

Silvia Fiorentini

Press and Communication

Telefon
+39 0558228522

E-Mail
fiorentini@chianticlassico.com

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.09  Italien
  • 01.01.09.18  Toscana

Toscana

Firmennews

Datum

Thema

Download

13.03.2017

CHIANTI

Chianti Tellers: Die Welt des Schwarzen Hahns und seine Einwohner

Bilder, Portraits, Momentaufnahmen, Geschichten aus dem täglichen Leben im Chianti: Mit 25 Profi-Fotos möchte das Consorzio Vino Chianti Classico seine Achtung bezeugen für alle, die in dem Anbaugebiet leben; nicht nur denjenigen, die es in der Welt bekannt gemacht haben, sondern auch all jenen, die mit ihrem täglichen Leben, mit ihrem Beruf oder mit dem Ausdruck ihrer Identität ein Stückchen zur Bildung der Chianti-Kultur beitragen.

Anlässlich der Chianti Classico Collection in Florenz fand die Vernissage dieser schönen Foto-Ausstellung mit dem Titel “Chianti Tellers” statt, die verschiedene Persönlichkeiten aus dem Chianti in ihrem täglichen Geschehen zeigt, vom Handwerker über den Architekten, den Apotheker, den Wissenschaftler, den Künstler bis hin zum Metzger und Dichter, sowie verschiedene Andere mit ausgefallenen Tätigkeiten. Heute wird auf der ProWein eine Auswahl dieser Fotos am Stand des Consorzio Vino Chianti Classico (Halle 16 H50) präsentiert.

In ihrem langen Leben haben die Einwohner des Chianti - von Geburt an dort oder zugezogen - beim Durchlaufen verschiedener Zeitepochen Kraft aus ihren Wurzeln geschöpft, wodurch sie ihren Besitz und das, was ihnen lieb war, ständig weiterentwickeln konnten. Dank dieser Willenskraft, dieser Beharrlichkeit, ist das Chianti heute ein in aller Welt geschätztes Gebiet, ein einzigartiges und unnachahmbares Beispiel der menschlichen Fähigkeit, Schönheit, soziales Gleichgewicht und wirtschaftliches Wachstum miteinander zu vereinen. 

Sergio Zingarelli, Präsident des Consorzio Vino Chianti Classico und einziger Vertreter der Welt des Weins in dieser Erzählung, erklärt: “Diese Ausstellung möchte den vielen Menschen und Tätigkeiten ein Gesicht verleihen, die jeden Tag - zusammen mit dem Wein - dazu beitragen, unsere wunderbare Heimat wachsen zu lassen. Der Wein ist das Ergebnis des außergewöhnlichen Zusammentreffens zwischen Menschen und Naturelementen, was über den spezifischen Augenblick der Produktion hinausgeht. In einigen Fällen, wie eben beim Chianti Classico, prägt dieses Aufeinandertreffen jeden Tag von Neuem die Gegend und seine Einwohner: Unser Wein wäre nicht das, was er ist, ohne das Chianti-Gebiet und seine Bewohner, die ihrerseits ohne den Schwarzen Hahn anders aufgewachsen wären”.

Dario Garofalo, ein junger, aber bereits etablierter toskanischer Fotograf, bietet den Besuchern mit seinen eindrucksvollen Bildern im Auftrag des Konsortiums eine ideelle Tour durch das Chianti-Gebiet und nächste Nähe zu den Gesichtern der Gegend. Sein Stil ist dabei sehr ausgefallen, geradezu malerisch: Bisweilen setzt er das Licht im Stile Caravaggios ein, wenn Objekte oder Personen im Gegenlicht erscheinen oder beinahe theatralisch beleuchtet werden, andere Male ist ein Spiel der Perspektive zu erkennen, ein Fensterausschnitt, der zur Bühne wird, oder ein ungewöhnliches Detail im Hintergrund, das den Blick auf sich lenkt.

Ab April kann die vollständige Ausstellung in der Casa Chianti Classico in Radda in Chianti, im Herzen der Toskana (www.casachianticlassico.it) besichtigt werden. Weitere Ausstellungsetappen können in den nächsten Monaten hinzukommen.

Die Bewohner aus dem Chianti mit ihrer tiefen Menschlichkeit tragen durch diese Ausstellung vermehrt dazu bei, ihre bisherige Rolle noch weiter zu perfektionieren, was diesem Gebiet zugute kommt, das auf der ganzen Welt seinesgleichen sucht.

Mehr Weniger

13.03.2017

CHIANTI CLASSICO: CUORE, CARATTERE, CULTURA

Die Weine des Schwarzen Hahns auf der ProWein: einige Zahlen der Appellation

Gute Nachrichten vom Markt des Chianti Classico: Im siebten Jahr in Folge ist weiterhin eine positive Verkaufsentwicklung beim Chianti Classico zu verzeichnen, der seit 2009, dem schwärzesten Jahr der Weltwirtschaftskrise, bis heute einen Gesamtzuwachs von 48,5% verbucht hat. 2016 wurden 285.500 Hektoliter Chianti Classico vermarktet, das beste Ergebnis des vergangenen Jahrzehnts.

Was die traditionellen Absatzmärkte betrifft, so konnten sich für 2016 die USA mit ca. 32% des Gesamtverkaufs weiter auf dem ersten Platz behaupten (+1% gegenüber 2015), gefolgt von Italien mit 22% (+2%) und Deutschland mit 13% (+1%). Es folgen Kanada (8%), Großbritannien und Skandinavien (beide mit 5%), danach Schweiz, Japan, Benelux, China und Hong Kong, Russland und Frankreich.

Dreiundneunzig Jahre nach seiner Einrichtung sind die Mitglieder des Consorzio Vino Chianti Classico, das erste in Italien von Weinproduzenten gegründete Konsortium, auf 580 angestiegen, von denen 376 Betriebe mit eigenen Etiketten auf dem Markt vertreten sind. 

Heute kann das Gebiet des Chianti Classico zu Recht als wahrer “Produktionsdistrikt” bezeichnet werden und weist Zahlen wie ein “Großunternehmen” auf mit einem geschätzten Gesamtumsatz von über 700 Millionen Euro, einer in Flaschen abgefüllten Weinproduktion im Wert von ca. 400 Millionen Euro und einer Olivenölproduktion im Wert von 10 Millionen Euro.

Dies, in wenigen Worten, das wirtschaftliche Bild des Chianti Classico, eine der Spitzen-Appellationen der toskanischen und italienischen Weinproduktion, die sich in diesen Tagen auf der ProWein mit einem Konsortiumsstand von 273 m² und 45 anwesenden Weingütern vorstellt (Halle 16 H50).

“Wir haben ein sehr intensives Jahr hinter uns,” bestätigt Konsortiumspräsident Sergio Zingarelli, “ich möchte nur daran erinnern, dass wir im Jahr 2016 das dreihundertjährige Jubiläum unserer Appellation gefeiert haben, ein Jahr voller großer Veranstaltungen, die dazu beigetragen haben, das Image der Weine des Schwarzen Hahns in Italien und im Rest der Welt zu fördern und zu festigen. Heute stellen wir uns neuen Herausforderungen, nicht zuletzt die Kandidatur unserer Gegend als Weltkulturerbe.”

Das Gebiet des Chianti Classico ist sicherlich eines der repräsentativsten Beispiele der Welt für die menschliche Fähigkeit, die Umgebung zu formen, aber gleichzeitig Aspekte wie Landschaft, wirtschaftliche Aktivitäten und den Erhalt des historisch-architektonischen Bestandes miteinander zu verbinden.

Diese Fähigkeit ist vermutlich die wichtigste kulturelle Eigenheit der Einwohner des Chianti-Gebietes und hat es ermöglicht, dass über Generationen hinweg, eben dank der bedeutendsten wirtschaftlichen Aktivität, ein weitgehend intakter Bestand weitergegeben werden konnte.  Ohne unseren Wein - und ohne die Mühen der Produzenten - wäre es nicht möglich, das Gebiet so zu pflegen und zu erhalten; und ohne unseren Wein hätte das Chianti-Gebiet niemals dieses erfolgreiche Image erzielt, das es zu einem der beliebtesten Reiseziele in Europa hat werden lassen.

Im Grunde ist der Chianti Classico ein Zusammenspiel von “Herz, Charakter und Kultur”, weshalb genau das als Motto für das erste Halbjahr 2017 gewählt wurde, in dem die Weine des Schwarzen Hahns auf den bedeutendsten Weinmessen präsentiert werden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Chianti Classico – das Orginal

Der Chianti Classico entsteht im Herzen der Toskana in einem Gebiet, das im Norden von Florenz und im Süden von Siena begrenzt wird und sich über neun Gemeinden erstreckt: die vollständigen Gebiete von Castellina, Greve und Radda sowie Teilgebiete von Barberino Val d’Elsa, Castelnuovo Berardenga, Poggibonsi, San Casciano und Tavarnelle Val di Pesa.

Hier wird einer der bekanntesten und meistgeschätzten Weine der Welt erzeugt, für den die Kontrollierte und Garantierte Ursprungsbezeichnung (DOCG) bürgt, die höchste Stufe der Qualitätspyramide italienischer Weine. Hier entsteht der Chianti Classico, gekennzeichnet durch das unverwechselbare Markenzeichen des Schwarzen Hahns und durch ein Produktionsdisziplinar, das in der Zusammensetzung der Rebsorten einen Anteil von mindestens 80% Sangiovese vorsieht und die Erzeugung ausschließlich im “alten Originalgebiet” zulässt, bereits 1716 in einem Edikt vom toskanischen Großherzog Cosimo III. festgelegt.

Heute zählt das Consorzio Vino Chianti Classico 566 Mitglieder unter den Produzenten, von denen etwa 370 mit eigenem Etikett, aber alle mit dem gleichen Symbol, den Wein abfüllen: Nur bei Flaschen mit dem historischen Markenzeichen des Schwarzen Hahns handelt es sich um einen echten Chianti Classico.

Folgende Weingüter sind persönlich am Stand anwesend:
Badia a Coltibuono, Bartali, Bibbiano, Bindi Sergardi, Borgo Casa al Vento, Borgo la Stella, Brancaia, Cafaggio, Casale dello Sparviero, Castelli del Grevepesa, Castello di Meleto, Castello di Monastero,
Castello di Monsanto, Castello di Verrazzano, Castello di Volpaia, Castello Vicchiomaggio, Dievole, Famiglia Nunzi Conti, Fattoria di Ruppiano, Fattoria Le Fonti, Fattoria San Michele a Torri, Fèlsina,
Fontodi, Il Colombaio di Cencio, La Sala, Le Regge, Lornano, Losi Querciavalle, Luiano, Nittardi, Orsumella, Piemaggio, Querciabella, Renzo Marinai, Riecine, Rocca di Cispiano, Ruffino, Tenuta Carobbio, Terra di Seta, Vecchie Terre di Montefili, Vignamaggio, Villa Calcinaia, Villa S. Andrea, Villa Trasqua, Viticcio

Mehr Weniger