Monchiero F.lli Azienda Agricola S.S.

Via Alba Monforte, 49, 12060 Castiglione Falletto (CN)
Italien

+39 0173 62820
+39 0173 62820
monchierovini@monchierovini.it

  • Halle 15 / A51
 

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.09  Italien
  • 01.01.09.13  Piemont

: Piemont

LANGHE ARNEIS

Ein Weißwein, der in wenigen Monaten fertig ist, ein Rebensaft mit einem guten Alkoholgehalt, ausgewogen, fruchtig, sehr angenehm.

Die Apfelaromen, der gute Alkoholgehalt macht ihn zu einem guten Gefährten für Antipasti, Fischgerichte und weißes Fleisch.

Nach dem Pressen der Trauben und der Trennung des Mosts von der Schale, wird er bei niedriger Temperatur belassen, um einen trockenen und aromatischen Wein zu ergeben.

: Piemont

DOLCETTO D'ALBA

Der Tischwein par excellence.

Lebhaft, frisch, rubinrot, rund in Geschmack und Duft, fruchtig, ausgeglichen. Ein junger Wein, ca. 12 Monate nach der Lese trinkfertig, idealer Begleiter für viele Gerichte, jung und frisch im Geschmack.

Boden und Anbaugebiet geben ihm seine Charakteristika und der Dolcetto vermittelt dem Weintrinker Zufriedenheit.

: Piemont

LANGHE ROSATO VIGNOLA

Aus der roten Nebbiolo-Traube wie Weißwein vinifiziert (Mostgärung ohne Schale).

Dank ihrer Geschmeidigkeit und merklichen Säure ist er ein guter Begleiter aller Arten von Pasta, Fischgerichten, jungem Käse und weißer Fleischsorten.

Das Weingut Monchiero blickt auf eine abgewogene, zielgerichtete und schrittweise Entwicklung zurück. Seine Geschichte basiert auf dem Gold der Langa, dem Wein, und der Familie Monchiero aus La Morra.

Die Brüder Remo und Maggiorino Monchiero schlagen in den 50er Jahren die Straße des Weins ein. Zunächst werden nur Trauben verkauft, dann entsteht der Wunsch, selbst Wein zu machen.

Und so geht man den Weg weiter, bis in den 70er Jahren der Wein auf Flaschen gezogen wird und in den Vertrieb geht: Das "Gold" der Langa - der Barolo für das Ausland (USA), die jungen Weine für Italien.

Vittorio Monchiero, der Sohn des Maggiorino, absolviert in Alba die Schule für Weinbau und bringt sich immer mehr in den von Vater und Onkel erweiterten Betrieb ein.

Nach seiner Hochzeit mit seiner Frau Daniela übernimmt er Kellerei und Marketing, geht auf Reisen und Messen in aller Welt.

Tradition und Innovation wirken sich aus, die Produktion wächst, nicht zuletzt auch dank des Zukaufs ausgesuchter Terrains.