Weingut Thörle GbR

Ostergasse 40 , 55291 Saulheim
Deutschland

Telefon +49 6732 5443
Fax +49 6732 960860
info@thoerle-wein.de

Messehalle

  • Halle 14 / A40
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

ProWein 2017 Hallenplan (Halle 14): Stand A40

Geländeplan

ProWein 2017 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.04  Deutschland
  • 01.01.04.10  Rheinhessen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Rheinhessen

Riesling

Jahrgang 2015
Saftig, animierend & würzig

Alkoholgehalt 12,5% vol.
Natürliche Restsüße 3,1 g/l 
Weinsäure 7,0 g/l

Mehr Weniger

Produktkategorie: Rheinhessen

Riesling Kalkstein

Jahrgang 2014
Cremig, kräutrig, konzentriert
Kalkstein pur!
2015 ab Juni 2016

Alkoholgehalt 12,5% vol.
Natürliche Restsüße 2,8 g/l 
Weinsäure 7,2 g/l

Mehr Weniger

Produktkategorie: Rheinhessen

HÖLLE Riesling

Jahrgang 2014
Salzige Kalksteinmineralität, Unsere Paradelage in Topform!

Alkoholgehalt 13,0% vol.
Natürliche Restsüße 2,4 g/l 
Weinsäure 6,8 g/l

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Bereits seit dem 17. Jahrhundert sind unsere Vorfahren in Saulheim im Weinbau tätig. Im Jahr 1985 wurde mit der Direktvermarktung begonnen. Seit 2006 haben wir, Christoph und Johannes Thörle, das Weingut von unseren Eltern übernommen. Seit dem liegt der Fokus unseres Schaffens fast ausschließlich auf den klassischen Rebsorten Riesling, Silvaner und den Burgundern. Wir finden, dass diese Rebsorten am besten zu unseren kalksteinreichen Böden passen. Authentizität ist uns sehr wichtig.

Wir setzten uns sehr intensiv mit den Gegebenheiten unserer Weinbergslagen auseinander und verstehen sie immer besser. Wir sind froh auf die Erfahrung unserer Familie im Weinbau zurückgreifen zu können.

Der 19 Hektar große Betrieb wurde komplett neu ausgerichtet. Durch die Intensivierung der Handarbeiten in den Weinbergen, die rigorose Reduzierung der Erträge und die Selektion der Trauben per Hand ließ sich die Qualität der Weine enorm steigern. Lange Maischestandzeiten und die Vergärung mit wilden Hefen aus dem Weinberg machen spätestens die Mineralität des nördlichen Rheinhessens schmeckbar.

Unsere Weinberge befinden sich in den Saulheimer Einzellagen Hölle, Schlossberg und Probstey. Das nördliche Hügelland Rheinhessens weist hohe Kalkanteile von bis zu 35% im Boden auf. Das schmeckt man unseren Weinen an. Viel Salz, Mineralität und Würze- so zeigen sich die Thörle-Weine.

Schon in der Saulheimer Ortschronik heißt es: Der Nieder- Saulheimer Wein ist kräftig, von außergewöhnlicher Güte und Reinheit. Die Spitzenweine der Lagen „Zu Höllen“, „Probstey“, „Hauben“ und „Norenberg“ seien besonders genannt. Weiter heißt es: Im Mittelalter waren die Klöster St. Maria zu Mainz (1167), Kloster Eberbach (1354) und St. Peter (15. Jhd.) in Nieder-Saulheim im Besitz von Weinbergen. Der Flurname „Probstey“ erinnert noch heute daran.

Die Sedimente und Ablagerungen des tertiären Rheinhessischen Urmeers prägen unsere Weine. Kalkiger Lehm, Kalkmergel mit Eisenoxiden, Kalkschotter und Meeressand sind Zeuge der zwei langandauernden Meeresbildungen, dem Oligozänmeer (vor 38-25 Mio. Jahren) und dem Miozänmeer (vor 25-12 Mio. Jahren) mit einer dazwischen liegenden Phase der Verlandung.

„Gleich einige der besten, aufregendsten, neuen Weine von ganz Rheinhessen wachsen bei einem Weiler, dem man das vor wenigen Jahren noch gar nicht zugetraut hatte.“ Manfred Luer, Gault Millau WeinGuide und Vivart Redakteur

Nachdem viele Jahrzehnte die Gewächse des Rheinhessischen Hügellandes auf den Weinkarten der Welt nicht zu finden waren, hat sich dies nun grundlegend geändert.

Die Aufbauarbeit zu einem Spitzenweingut war die letzten 6 Jahre von harter Arbeit geprägt. Viele Investitionen waren nötig. Doch wir haben immer daran geglaubt, dass wir im Zirkus der besten Weingüter mitspielen können.

In den Fußstapfen unserer Vorfahren: So bewegen wir uns heute. Die Verpflichtung das fortzuführen, was seit dem 17. Jahrhundert angefangen wurde, motiviert uns jeden Tag.

Mehr Weniger