Exporteur nach Europa Exporteur nach Asien Exporteur nach Australien und Ozeanien Exporteur nach Nord- und Zentral-Amerika Exporteur nach Südamerika

Weingut Heinrich GmbH

Baumgarten 60, 7122 Gols
Österreich

Telefon +43 2173 3176
Fax +43 2173 3176-4
weingut@heinrich.at

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Smart-Wines GmbH

Messehalle

  • Halle 16 / J61
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

ProWein 2017 Hallenplan (Halle 16): Stand J61

Geländeplan

ProWein 2017 Geländeplan: Halle 16

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Weine (nach Anbaugebieten)
  • 01.01  Europa
  • 01.01.16  Österreich
  • 01.01.16.01  Burgenland
  • 01.01.16.01.02  Neusiedlersee

Unsere Produkte

Produktkategorie: Neusiedlersee

Welschriesling Freyheit

Reinen Tisch machen für einen Neubeginn mit dem nötigen Schneid. Bereit für das Wagnis und unter Auflösung traditioneller Motive zeichnet der Welschriesling Freyheit ein neues strahlendes Bild der vermeintlichen „Brot & Butter“-Rebsorte ab. Stolz erhobenen Hauptes zeigt sich ein prächtiger Reigen an grün-gelblicher Frucht nebst grasiger Frische und ätherischer Kräuterwürze um in einem unverhofft salzigen Nachhall nicht enden zu wollen. Dank feingliedriger engmaschiger Gerbstoffe und Frische einverleibendem Hefetrub entfernt er sich in puncto seiner Erscheinung von der vermeintlichen Klassik und gibt eine direkt und spontan durchfühlte Interpretation der Traube Welschriesling weiter. Eine andere Wahrheit eben. Achtung, vor Genuss schütteln!

Wurzeln
Verwurzelt in den Kalksandsteinböden an den Osthängen des Leithagebirges.

Entstehung
In die Flasche gebracht im ewigen Kreislauf der Natur sowie mit viel Handarbeit und Behutsamkeit. Die Weingärten werden organisch-biologisch bewirtschaftet.Handverlesen Ende September, 20 Stunden mit dem Kämmen auf der Maische belassen. Spontane Gärung und biologischer Säureabbau. Sieben Monate auf der natürlichen Hefe im großen Holzfass gereift, unfiltriert und ohne Schwefel abgefüllt. 

Nüchtern betrachtet
100% Welschriesling • 11.5 % Vol. • 4.7 g Säure/L •1.0 g Restzucker/L • Format (L): 0.75 • Abgefüllt Mitte Mai 2016

Mehr Weniger

Produktkategorie: Neusiedlersee

Neuburger Freyheit

Keck kommt er daher in naturtrüber Gewandung. Hefig und mostig zeigt sich der Neuburger Freyheit mit der gelbfleischigen Frucht eines gedeckten Obstkuchens, duftiger Leichtigkeit von Wiesenkräutern und der belebenden Frische von Grapefruitzesten. Von Aromendichte und geschmeidiger Textur beseelt schmiegt er sich raumausfüllend an den Gaumen, den er zugleich erfrischt. Der Wein, der im Vollkontakt mit seiner natürlichen Hefe in die Flasche kam, brilliert durch Spannung und ist durch seinen beherzten Mut zur Andersartigkeit und seinem freien Umgang mit Farbe und Form ein Werk von vinophilem Expressionismus. Unbedingt vor Genuss schütteln!

Wurzeln
Die lehmig-kalkig-sandigen Sedimentböden sind naturgemäß nährstoffarm und eher karg, was der mittlerweile rar gewordenen Sorte sehr entgegenkommt und zu einem ausgeglichenen Wachstum der Reben führt. Stammt aus der Mönchhofer Riede Kurzberg und aus kalkreichen Rieden vom Leithagebirge.

Entstehung
In die Flasche gebracht im ewigen Kreislauf der Natur sowie mit viel Handarbeit und Behutsamkeit. Die Weingärten befinden sich in Umstellung auf biodynamische Bewirtschaftung. Handverlesen Anfang September, 24 h mit den Kämmen auf der Maische belassen. Spontane Gärung und biologischer Säureabbau. Im großen Eichenfass gereift, unfiltriert und ohne Schwefel abgefüllt.

Nüchtern betrachtet
100% Neuburger • 12,0% Vol. • 5.2 g Säure/L • 1.0 g Restzucker/L • Format (L): 0.75 • Abgefüllt Mitte Mai 2016

Mehr Weniger

Produktkategorie: Neusiedlersee

Chardonnay Leithaberg DAC

Zielstrebig, bestimmt und mit rechtschaffener Courage als Seele seiner Wurzeln meldet sich der Chardonnay Leithaberg zu Wort. Zunächst aus Vorsicht reserviert verlangt dieser Wein nach Bedacht, Luft, Geduld und einem großen Glas um sein wahres Wesen zu offenbaren. Nach gewisser Zeit von jugendlicher Bockigkeit zeigen sich helle Blüten und gelbfleischige Frucht auf Wildkräuterwiesen nebst tiefgehenden Noten von geröstetem Getreide. Am Gaumen kommt ein herrlich straffer und definierter Körper zum Vorschein. Stahlig, von packender Säure und steinig kargem Nachhall in die Länge gezogen ist messerscharfe Präzision die Devise dieses Weins.

Wurzeln
Der Chardonnay gedeiht hervorragend an den kalk-und schieferhaltigen Osthängen des Leithagebirges. Der Hauptanteil stammt aus den Lagen Spiegel, Kirchberg und Alten Berg in Winden sowie Fügler in Jois. Hinzu kommen Trauben aus den Lagen Edelgraben und Zwergsbreiten in Breitenbrunn.

Entstehung
In die Flasche gebracht im ewigen Kreislauf der Natur sowie mit viel Handarbeit und Behutsamkeit. Organisch-biologische und biodynamische Bewirtschaftung. Handverlesen Ende September, größtenteils über Nacht auf der Maische belassen (kleinste Anteile auch maischevergoren). Spontane Gärung und biologischer Säureabbau. 19 Monate auf  der natürlichen Hefe im großen Eichenfass sowie im gebrauchten 500 L Fass gereift.

Nüchtern betrachtet
100% Chardonnay • 12.5% Vol. • 6.3 g Säure/L • 1.0 g Restzucker/L • Format (L): 0.75 • Abgefüllt Mitte Mai 2016

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Große Weine sind untrennbar mit im wahrsten Sinne des Wortes „herausragendem“ Terroir verbunden - die Lagen spielen dabei die größte Rolle. Vor allem dann, wenn die Intention vorherrscht, möglichst alle Maßnahmen und Behandlungen in der Weinbereitung wegzulassen, um Boden und Lagen sprechen zu lassen. Die Weine erzählen von ihrer Herkunft. Man spürt den kühlen Kalkstein, der die Wärme reflektiert oder den Glimmerschiefer, der die Sonnenstrahlen in sich aufnimmt. Man spürt die luftige Höhe ebenso wie die Kühle des Waldes.
Und dort, wo sich die Menschen wohlfühlen und den wunderschönen Ausblick genießen, fühlen sich unsere Reben ebenso wohl und die Trauben schmecken einfach besser!

Mehr Weniger