Wilhelm Kisker GmbH

Kiskerstr. 1, 33790 Halle
Deutschland

Telefon +49 5201 8117-0
Fax +49 5201 8117-20
info@kisker-brennereien.de

Messehalle

  • Halle 12 / B62
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

ProWein 2017 Hallenplan (Halle 12): Stand B62

Geländeplan

ProWein 2017 Geländeplan: Halle 12

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  SPIRITUOSEN
  • 03.09  Obstbrände
  • 03  SPIRITUOSEN
  • 03.15  Wodka

Wodka

Unsere Produkte

Produktkategorie: Obstbrände

Kisker Apfel 20 %-vol

Bis zum Jahr 1975 hat das Haus Kisker eine eigene Süßmosterei betrieben und war somit in der Lage, mit eigenem Apfelsaft als eine der ersten Brennereien in Deutschland Apfelkorn herzustellen. Zu dieser Zeit wurde das Wissen der damaligen Moster an die Kollegen in der Destillation weitergegeben. Zusammen wurde ein Weg entwickelt, ausgesuchte Apfelsäfte mit Weizenkorn und Zucker zu verfeinern und ohne eine Trübung auszumischen. Noch heute nutzen unsere Destillateure diese Rezeptur und geben damit dem Kisker Apfel seine feine Färbung und einen unverfälschten Geschmack.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Gin

Kisker Wacholder 32 %-vol

Wacholderbüsche prägten früher die Landschaft am Südhang des Teutoburger Waldes und den vorgelagerten Flächen im Bereich der Stadt Halle (Westfalen). Denn in der Eiszeit vor mehr als 130.000 Jahren wurden hier riesige Mengen an Sand abgelagert, auf denen später Heideflächen entstanden. Die heimischen Bauern beweideten die Heide mit ihren Schafen, die den gesamten Aufwuchs abfraßen, mit Ausnahme der Wacholderbüsche, die sie verschmähten. Die Menschen merkten schnell, dass sich aus den Wacholderbeeren ein kräftiger Schnaps brennen ließ, der Leib und Seele zusammenhielt. Kisker Wacholder wurde um den Schornstein von Halle schnell berühmt wegen seines angenehmen Geschmacks. Heute fehlen die Schafherden, so daß die Flächen verbuscht sind, deshalb geben inzwischen toskanische Beeren die feine Wacholdernote und sind die Grundlage für den seit Generationen geschätzten milden Kisker Wacholder. Das Spitzenprodukt unseres Hauses.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Gin

Fürstenhöfer Steinhäger 38 %-vol

Fürstenhöfer Steinhäger brennen wir 2-fach in kupfernen Blasen nach dem Originalrezept von 1909 des Günders der Brennerei "Zum Fürstenhof", des in Steinhagen unvergessenen Orginals Robert H. Günther. In einem aufwendigen Verfahren werden Alkohol, Wacholderbeeren und Wasser sorgsam 2-fach destilliert. Dadurch erhält Fürstenhöfer Steinhäger seine geschätzte, milde Wacholdernote.

Fürstenhöfer Steinhäger wird im traditionellen braunen Tonkrug abgefüllt. Diesen Krug nennen die Westfalen "Kruke". Er sollte in alten Zeiten ohne Eisschrank das Getränk länger kühl halten.

Steinhäger ist seit 1989 durch eine entsprechende EG-Verordnung eine geschützte geographische Herkunftsbezeichnung. Steinhäger darf demnach nur in der ostwestfälischen Gemeinde Steinhagen gebrannt werden.

Die Brennerei "Zum Fürstenhof" ist seit 1955 Mitglied der Firmengruppe Wilhelm Kisker.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Willkommen bei den Kisker-Brennereien. Wir sind eines der wenigen Familienunternehmen in Deutschland mit über 280-jähriger Tradition auch heute noch inhabergeführt, inzwischen in achter Generation.
Wir stellen Spirituosen her, füllen sie ab und vertreiben sie in ganz Deutschland. Der Sitz der Firma liegt im westfälischen Halle am Südhang des schönen Naturparks Teutobur-ger Wald (www.HalleWestfalen.de).
Mit der linken Navigation können Sie unsere Seiten näher erkunden. Dort finden Sie alles Wissenswerte über das Haus Kisker, unsere Qualitätsphilosophie, die Herstellung der Spi-rituosen und selbstredend das umfangreiche Sortiment.. Aktuelle Neuheiten können Sie direkt unten auf dieser Seite anklicken.
Für Fragen, Anregungen oder Kritik sind wir immer dankbar. Sie erreichen uns unter Kontakt.

Mehr Weniger