Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Internationale Fachmesse Weine und Spirituosen. News. ProWein Magazin. Thema des Monats. März 2015: Charmantes Schwergewicht – Amarone della Valpolicella.

Informationen Anbaugebiet Valpolicella

Valpolicella

Informationen Anbaugebiet Valpolicella

Das Anbaugebiet Valpolicella DOC liegt in der Provinz Verona des Weinbaugebiets Venetien. Es besteht aus den Tälern Squaranto, Mezzane, Illasi, Tramigna und Alpone. Valpolicella Classico wird in den Tälern Fumane, Marano und Negrar produziert.

Höhenlage: 70 bis 400 Meter
Produzenten mit Abfüllung: 272
Genossenschaften: 7
Traubenerzeuger: 2469 (davon 1495 für Amarone)
Produktion: 60 Millionen Flaschen
Wert der Produktion pro Jahr: 550 Millionen € (davon Amarone 325 Million €)
Wert der Produktion pro Hektar und Jahr: 18,000 – 20,000 €
Gesamtwert der Anbaufläche: 4 Milliarden €**
Anbaufläche 7564 Hektar
Davon pestizidreduziert: 2000 Hektar

Valpolicella DOC
Rebsorten:
Corvina Veronese zu 40% bis 80%
Corvinone kann Corvina bis maximal 50% ersetzten
Rondinella zu 5 % bis 30 %
Weitere bis 15% (u.a.: Molinara, Sangiovese, Cabernet Franc, Negrara, Croatina, Oseleta, Cruina, Forselina, Negrara Corbina, Croatina, Oseleta; 97% des Rebbestands sind autochthon)

Valpolicella Superiore DOC
Reife: 1 Jahr

Ripasso DOC
Entsteht durch zweite Vergärung von Valpolicella auf Amarone-Trester.
DOC: seit 2009

Amarone DOCG
Alkohol: in der Regel besitzen die Weine zwischen 14,5 bis 16 Vol%
Restzucker in der Regel: 4 – 12 g/l.
Reife: 3 Jahre
Jede Flasche Amarone trägt eine numerierte Banderole.

Recioto DOCG
Mindestalkoholgehalt: 12%
Restzucker in der Regel: 50–100g/l
Produktion: 600.000 Flaschen pro Jahr

Valpolicella Classico, Amarone, Recioto
Rebsorten:
Corvina Veronese (40–70 %)
Rondinella (20–40 %)
Molinara (5–25 %)

Export und Märkte
Exportrate: 80%
Märkte:
Europa: zwei Drittel - Davon: Deutschland: 28%, Dänemark: 19%, Schweiz: 17%
Kanada: 14,5%
USA: 14%

Weitere Märkte mit geringer Bedeutung:
China, Japan, Brasilien, Mexiko, Hongkong, Taiwan, Australien, Vietnam, Singapur, Thailand, Indonesien*

*INEA survey of foreign exports of the Valpolicella 2014
** Studie des Instituts Assoeonologi 2014

Weitere Angaben
Consorzio della Valpolicella
Stand: 2013

 
 

Mehr Informationen

Alle Themen

Charmantes Schwergewicht – Amarone della Valpolicella