Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Internationale Fachmesse Weine und Spirituosen. Magazin. ProWein News. Firmennachrichten.

Die jüngsten Highlights von Weinstoff

20.03.2014

WEINSTOFF Eva Wenke

Die jüngsten Highlights von Weinstoff

Erste Expansionsschritte: Die Rebsorten werden internationaler – Neue Stoffe und Farben


Ideen haben ist die eine Sache, am Ball bleiben die andere. So war es vor ein paar Jahren, als Eva Wenke mit einem selbst ausgedachten Gastgeschenk für eine Winzerin mitten in eine Lücke traf, eine Marktlücke. Denn Taschen mit eingewebten Weinregionen und Rebsorten gab es damals noch nicht. Ihr Volltreffer wurde zur Geschäftsidee und die Unternehmensgeschichte nahm ihren Lauf.


Es ist wie in der Mode-Branche – zu jeder Saison muss man sich etwas Neues einfallen lassen. Kein Problem für die Jungunternehmerin, denn an Kreativität mangelt es ihr überhaupt nicht. Zu Taschen und Täschchen kamen Tischläufer, Servietten und Sets, aber auch Kissen, Plaids und Wolldecken sowie jede Menge Accessoires. Die Produktpalette ist inzwischen so umfangreich, dass die „Deutsche Weintasche“ und „Taschenpalais“ die Vielfalt nicht mehr abdeckten und schließlich mit „Weinstoff“ der Firmenname gefunden wurde, der dem gesamten Sortiment gerecht wird.


In diesem Jahr geht Eva Wenke mit ihren PUR-Tischsets über die Grenzen und verleiht dem Unternehmen mit Rebsorten anderer Länder – bisher waren es ausschließlich deutsche – einen internationalen Anstrich. So werden künftig Liebhaber ausländischer Weine auf diesen geschmeidigen, durchsichtigen Kunststoff-Sets vielleicht auch ihre Lieblingssorten wie beispielsweise Chardonnay, Pinot Gris, Sangiovese, Malbec oder Tempranillo etc. entdecken und am Tisch gleich für angeregten Gesprächsstoff sorgen.


International wird es auch bei den Schlüsselbändern mit Flaschenring zugehen, die im vergangenen Jahr wahrlich großen Zuspruch fanden. Clou ist: Der Ring ist so groß, dass er erst einmal auf einen Flaschenhals passt – also Riesling zur Rieslingflasche -, bevor er einen Schlüssel schmückt. Oder man verschenkt den Schlüsselanhänger an einer Flasche Wein, sozusagen als Schleifenersatz. Neu sind jetzt auch Anhänger aus farbigem Filz mit einer Rebsorte darauf, etwas preisgünstiger für den kleinen Geldbeutel. Wenn die Nachfrage entsprechend groß ist, wird Eva Wenke die Schlüsselanhänger mit allen Rebsorten in ihr Sortiment aufnehmen. Lag der Fokus bei Weinstoff bisher nur auf deutschen edlen Tropfen, so stehen zur ProWein Tischsets und Schlüsselanhänger jedenfalls in den Startlöchern für die Expansion in internationale Weinregionen und Rebsorten. Das Tüpfelchen auf dem „i“ über die Grenze hinaus ist das Lederportemonnaie mit geprägter Aufschrift „Riesling Wine“, das als Versuchsballon einem interessierten Publikum erst einmal auf der ProWein vorgestellt wird. Kommt es gut an, geht es möglicherweise schon bald in die Produktion.


Der Lenz ist schon da und mit ihm zwei neue Halbleinen-Stoffe in den frischen Farben „Sonnengelb“ und „Frühlingsgrün“. Wenn das kein fröhlicher Auftakt ist! Apropos Stoffe: Weinstoff bringt mit Helmut Drießen, dem Geschäftsführenden Gesellschafter der Schlitzer Leinen-Industrie, zur ProWein einen neuen Stoff in Cremeweiß und mit dem bisherigen Rebsortenmuster heraus, der im Gegensatz zu Baumwolle und Halbleinen „bügelarm“ ist. Die dezente Farbe und die unkomplizierte Qualität sollen dieses Material für einen größeren Interessentenkreis attraktiver machen nach dem Motto: Man kann es bügeln, muss es aber nicht.


Bleibt noch ein weiteres Highlight! Das bekannteste Taschenmuster, das „Deutsche Weindesign“, gab es bisher mit schwarzer Schrift auf hellem Grund. Pünktlich zu einer der weltgrößten Weinmessen zeigt Weinstoff dieses Motiv mit heller Schrift, was die Taschen sehr viel eleganter erscheinen lässt. Man wird eben gesellschaftsfähig...


Diese Presse-Information sowie Fotos können auch unter www.weinstoff.de/presse heruntergeladen werden.


Bad Soden im Taunus


März 2014


Ausstellerdatenblatt