Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Internationale Fachmesse Weine und Spirituosen. Magazin. ProWein News. Firmennachrichten.

Weinregion und Kulturtourismus (1)

17.03.2014

Northicum

Weinregion und Kulturtourismus (1)

Belogradchik und Weinkulturtourismus

Die Stadt Belogradchik liegt nahe der Grenze zu Serbien, circa 170 km von Sofia entfernt.
Die Felsen von Belogardchik stellen ein Naturphänomen dar, das mehr als 200 Millionen Jahre alt ist. Sie umfassen ein Gebiet mit der Länge von 30 km und einer Breite von ca. 7 km. Wegen ihrer bizarren Formen tragen die Felsen verschiedene Namen, von denen die populärsten „Der Reiter”, „Die Madonna”, „Das Schloss” und „Adam und Eva” sind. Bekannt ist die Felsenfestung von Belogradchik, die die Region Jahrhunderte lang verteidigte.
Etwa 20 km von der Stadt entfernt befindet sich die Magura-Höhle, in der unzählige Felsengemälde verschiedenster Perioden ebenso, wie ein einzigartiger Sonnenmondkalender mit 366 Tagen entdeckt wurden. Nicht weit entfernt befindet sich der Rabisha – der größte tektonische See Bulgariens. Eine Legende besagt, dass hier ein Monster lebte vom Wunsch beseelt, dass man ihm ein schönes einheimisches Mädchen als Opfer bringt.
Belogradchik und Umgebung bieten vielfältige Unterkunftsmöglichkeiten an. Es stehen Touristen moderne Hotels, Gasthäuser und private Gastzimmer zur Verfügung. Die Gastronomie in der Stadt ist bestimmt von traditionell örtlichen Rezepten und lokalen Weinen, darunter aus der ansässigen Magura Winery und Borovitza Winery. Belogradshik mit seiner Kulturhistorie und seinen Weinen ist Teil der Route Roman Emperors & Danube Wines. 
Das städtische Tourismus-Informationszentrum erteilt gern mehr Informationen über die touristische Routen und Services sowie die regionalen Weine, Bezugsquellen und Öffnungszeiten der Kellereien (tourism@belogradchik.bg).


Ausstellerdatenblatt