Vom 23. bis 25. März 2014 öffnet die ProWein 2014 in Düsseldorf ihre Tore. Rund 4.700 Aussteller aus 50 Ländern präsentieren Weine und Spirituosen aus aller Welt. Ergänzt wird das umfassende Ausstellungsangebot durch ein ebenso breit gefächertes Veranstaltungsprogramm.

Von der geführten Vorstellung des neuen Weinjahrgangs über Hintergrundinformationen zu bestimmten Rebsorten, Regionen und Ausbaustilen bis hin zu Prognosen über zukünftige Weinmärkte und Trends – die Bandbreite der Veranstaltungen während der ProWein ist groß. Ausgezeichnete Sommeliers, internationale Fachjournalisten sowie führende Branchenexperten bilden den Kreis der Referenten. Die meisten der mehr als 300 von den Ausstellern organisierten Verkostungen und Vorträge finden direkt an den Messeständen statt, zusätzlich wartet das ProWein Forum in der Halle 7.1 mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Passend zum Jubiläum der ProWein lädt dort beispielsweise das Deutsche Weininstitut zu einer Verkostung mit dem Titel „20 Jahre ProWein – 20 deutsche Weinjahrgänge“, geleitet von Stuart Pigott. Um Best-Practice-Beispiele und erfolgreiche Handelskonzepte geht es später an gleicher Stelle im Seminar der deutschen Fachzeitschrift Wein + Markt.

Weiterbildung in allen Facetten

In themenorientierten Verkostungen informieren zahlreiche Aussteller über die landestypischen Besonderheiten ihrer Weine und Spirituosen. So auch Shigekazu Misawa vom vielfach prämierten japanischen Weingut Grace, der den traditionsreichen Koshu-Wein erstmals bei der ProWein präsentieren wird oder das California Wine Institute, das zum „California Road Trip“ einlädt. Übergeordnete Grundsätze, beispielsweise für die Kombination von Wein und Speisen oder für Blindverkostungen, vermitteln unter anderem die Seminare des Wine & Spirit Education Trust (WSET). Der Preis eines Weins steht hingegen bei den Veranstaltungen von USA Wine West, LLC („Wein-Export in die Vereinigten Staaten: Was kostet Ihr 3-Euro-Wein einen US-Verbraucher?“) und dem italienischen ICE (Weine der Preiskategorie bis bzw. über 10,00 Euro) im Vordergrund.

Auch im Spirituosenbereich gibt es interessante Angebote: Unter dem Motto „Gerührt – nicht geschüttelt“ präsentiert die Brennerei Hubertus Vallendar Signature Drinks, die extra für und mit den hauseigenen Destillaten kreiert wurden, während die Distillerie Tessendier & Fils im kreativen Cocktailworkshop zum Selber-Mixen einlädt.

Einen Blick in die Zukunft bietet die von der ProWein und dem britischen Marktforschungsinstitut Wine Intelligence präsentierte Diskussionsrunde „Vision 2034“. Besprochen werden fünf Thesen zur Entwicklung der Weinbranche bis 2034. Die Thesen sind das Ergebnis einer weltweiten Expertenumfrage, die die ProWein anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums beauftragt hatte. Um konkrete Wachstumspotentiale im aktuellen Jahr 2014 geht es bei einem späteren Seminar am selben Tag, ebenfalls präsentiert von Wine Intelligence.

Awards und Auszeichnungen

Zahlreiche prämierte Weine und Spirituosen haben die ProWein-Aussteller in ihrem Portfolio, gleichzeitig finden einige Preisverleihungen direkt auf dem Messegelände statt. So honoriert unter anderem das DWI die „Ausgezeichnete Weingastronomie“ Deutschlands. Highlight mit internationaler Ausrichtung ist das große Finale des Wettbewerbs Winestars World, das am Montag im ProWein-Forum stattfindet und bei dem hochkarätige Einkäufer aus verschiedenen Ländern die eingereichten internationalen Weine live bewerten und mögliche Lieferanten auswählen.

Durchgängige Sonderschauen

Ergänzend zu den vielen Veranstaltungen bietet das Rahmenprogramm der ProWein einige Sonderschauen, die ebenfalls einen Besuch wert sind: Die zentrale Verkostungszone in Halle 2, die in Kooperation mit der Fachzeitschrift „Weinwirtschaft“ aus dem Hause Meininger veranstaltet wird, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Premiumweine“, während in der FIZZZ-Lounge in der Spirituosenhalle 7a hochprozentige „Garten-Drinks“ (die Kombination von Spirituosen mit frischen Gemüsesäften) präsentiert werden. In der Halle 7.1 offeriert die Sonderschau „wine’s best friends“ erneut hochwertige Delikatessen, die Weine und Spiriuosen in besonderem Maße ergänzen. Sowohl Fachhandel als auch Gastronomie finden hier wertvolle Anregungen.