15.11.2003

Weltmarktangebot kompakt in 6 Messehallen

Internationales Verkostungsprogramm vom Feinsten

„Ein kompaktes und nahezu vollständiges Angebot der internationalen Wein- und Spirituosenindustrie erwartet die Profis auf der bevorstehenden ProWein 2004“, bringt Projektleiter Klaus Henrich die Internationale Fachmesse für Weine und Spirituosen in Düsseldorf auf einen Nenner. Vom 29. Februar bis 2. März 2004 präsentieren rund 2.800 Aussteller das nahezu vollständige Weltmarktangebot an Weinen und Spirituosen. Die größten Länderbeteiligungen kommen traditionell aus Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und Österreich. Aber auch die Übersee-Produzenten (beispielsweise aus Lateinamerika, den USA, Australien, Neuseeland oder Südafrika) oder die Aufsteiger aus Osteuropa (z.B. Rumänien, Ungarn oder Slowenien) nutzen die ProWein, um sich dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Auch strukturell deckt die ProWein den gesamten Markt ab: Kleine, feine Winzer sind ebenso vertreten wie global players oder Markenanbieter.

„Unser Hauptaugenmerk liegt jetzt bei der übersichtlichen und kompakten Gliederung in den Hallen, sodass die Fachbesucher ein kompaktes Angebot erwarten können“, so Klaus Henrich. „Denn das Wichtigste bei einer Messe Messe dieser Größe ist die Transparenz des Produktangebots.“ Im wesentlichen steht die Branchengliederung bereits fest, d.h. in den einzelnen Hallen finden die Besucher folgende Länder/Bereich:

Halle 3: Italien, Schweiz, Bulgarien und Griechenland

Halle 4: Deutschland, weiteres Europa

Halle 5: Deutschland, Frankreich, weiteres Europa

Halle 6: Spanien, Portugal, Übersee, weiteres Europa, Verkostungszone

Halle 7: Spirituosen

Halle 8: Österreich

Fester Bestandteil der ProWein ist seit vielen Jahren das internationale Verkostungsprogramm, das über 90 Prozent der Fachbesucher als nützliche Informationsquelle schätzen und nutzen. Auf der ProWein 2004 steht die Burgunderfamilie im Mittelpunkt. Im Weißwein-Sektor dreht sich alles um internationale trockene Burgunder-Weine der Jahrgänge 2001, 2002 und 2003 – und zwar der Rebsorten Weißer Burgunder, Grauer Burgunder und Auxerrois. Präsentiert werden trockene Rotweine der Jahrgänge 2000 bis 2003 der Rebsorten Spätburgunder und Schwarzriesling. Nach der erfolgreichen Schaumwein-Premiere 2002 steht auf der ProWein 2004 wieder ein „prickelndes Thema“ im Mittelpunkt: Champagner & Co. – Internationale Schaumweine aus traditioneller Flaschengärung. In der zentralen Verkostungszone in Halle 6 können sich die Fachbesucher einen umfassenden Überblick über das internationale Angebot dieser drei Themen verschaffen.

Ausschließlich für Fachbesucher ist die ProWein vom 29. Februar bis 2. März 2004 geöffnet, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr. Die Tageskarte kostet 20,00 Euro; die Dauerkarte 35,00 Euro; der Katalog (ca. 2 Wochen vor Messebeginn verfügbar) ist für 9,00 Euro beim Meininger Verlag (Fax: 06321-89 08 14 oder email: prowein@meininger.de) zu kaufen