17/02/2015

VIP Weine GmbH

ProWein News

+++ VIP NEWS ProWein 2015: ViP WEINE in Halle 16 J55


 


+++ APULIEN


NEU bei ViP WEINE das Weingut CANTELE aus dem Salento
Mit dem Weingut Cantele aus Apulien präsentiert die ViP WEINE GmbH in diesem Jahr einen prominenten Neuzugang an seinem neuen Standort in Halle 16 J55.


Das Familien-Weingut aus Guagnano zählt zu den wichtigsten Produzenten Apuliens. Lange Zeit war die Region nur als Fassweinlieferant für den Norden Italiens bekannt. Erst in den 1990ern setzte bei einer kleinen Zahl von Winzern ein Umdenken ein, weg von billiger Massenware zu mehr Qualität. Augusto und Domenico Cantele, Väter der heutigen Generation, gehörten zu den Vorreitern dieser Bewegung. Geprägt von Ihrer Heimat, dem Veneto, dass die Familie einst verließ um in den späten 1950ern das Abenteuer Apulien zu wagen, haben die beiden eine neue Stilistik für die Weine des Salento geschaffen. Nicht die marmeladigen, teilweise überladenen Aromen sollten im Vordergrund stehen, sondern sortentypische Weine, die das einmalige Terroir des Salento wiederspiegeln, waren ihr Ziel. Eine Philosophie, die heute ihre Kinder Gianni, Paolo, Umberto und Luisa weiterführen.


+++ PIEMONT


Distillerie Berta – Neuer Grappa aus dem 100 Liter-Eichenfass


Chicco Berta stellt sein neuestes Projekt vor. Exklusiv für die Distillerie Berta wurden von einem der bekanntesten Küfer Italiens auf Sizilien kleine Eichenfässer mit einem Fassungsvermögen von 100 Litern gefertigt. Der neue Grappa, der zuerst in Marsalafässern reifte, lagerte dann für 1 Jahr in diesen kleinen Fässern um die komplexe Aromatik noch weiter zu verfeinern. Pro Fass werden 142 Flaschen zu 0,7l abgefüllt, die Kunden haben die Möglichkeit, ein solches Fass exklusiv zu erwerben.


Braida di Giacomo Bologna – der Tre Bichieri Wein             Bricco dell’Uccelone 2012


Der Bricco dell’Uccellone 2012 hat wieder die begehrten 3 Gläser in Italiens Weinbibel Gambero Rosso bekommen. Dr. Norbert Reinisch bringt den Kultwein zur Verkostung nach Düsseldorf und wird auch die neuen Jahrgänge der anderen Barbera von Braida, wie Bricco della Bigotta, Ai Suma und Montebruna dabei haben.


Vietti – die Cru Baroli des Jahrgangs 2011 sind da
Mit den Baroli des Jahrgangs 2011 erwartet Sie Mario Cordero auf der ProWein. Das Jahr war durch heiße Sommertage und kühle Nächte gekennzeichnet. Einige Experten vergleichen den 2011er mit dem Jahrgang 2007, fruchtbetont bis opulent und früh zugänglich, dabei doch mit großem Lagerpotential. Auch den frischen Jahrgang 2014 des Roero Arneis wird er Ihnen vorstellen.


 


+++ VENETO


Borgo Molino – Prosecco Spumante im Trend


Beim Prosecco geht der Trend auch in Deutschland weg von den günstigen Frizzante hin zum hochwertigeren Spumante. Auch die Fangemeinde für die Spumanti von Borgo Molino wächst stetig, dank der hervorragenden Qualität, der exklusiven Ausstattung und der attraktiven Preise.



+++ LOMBARDDEI


Famiglia Olivini – charaktervoller Lugana


Früher als sonst wird in diesem Jahr der Lugana Classico von Olivini gefüllt, um den neuen Jahrgang rechtzeitig zur ProWein präsentieren zu können. Die Familie Olivini freut sich über einen fruchtigen und mineralischen Lugana 2014, der die typischen zitrusfruchtigen Aromen mit einer animierenden, crispen Säure kombiniert. Außerdem stellt Giovanni Olivini den Chiaretto 2014 vor, der sich noch frischer und saftiger präsentiert, als in den vergangenen Jahren.


 


+++ TOSKANA


NEU bei ViP WEINE die Tenuta di Trionoro von Andrea Franchtetti. Franchetti zweifellos eine größten Weinpersönlichkeiten der Welt, gilt als Visionär und Pionier, der in einem Atemzug mit Namen wie Michel Rolland oder Peter Sissek genannt wird. Freunde und Wegbegleiter beschreiben ihn als kreativen Schöngeist, immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen, die er stets auf ungewöhnliche und vor allem unkonventionelle Art meistert. Das Winzerhandwerk hatte er im Bordeaux gelernt, und so pflanzte er nicht den für die Toskana typischen Sangiovese, sondern Bordelaiser Reben wie Cabernet Franc und Petit Verdot auf einer ungewöhnlichen Höhe an den Hängen des Monte Aminata, aus denen er ungemein kraftvolle und gleichzeitig elegante Weine macht, die an Komplexität kaum zu überbieten sind.


Castello di Ama – Premiere der CRU Weine 2011


Die teilweise ungünstigen Wetterbedingungen im Jahr 2012 und eine verregnete Ernte haben sich bei Castello di Ama vor allem auf den Sangiovese negativ ausgewirkt, so dass Lorenza Sebasti und ihr Mann Marco sich im letzten Frühjahr schweren Herzens entschlossen haben, keine Chianti Classico und keine Cru IGT des Jahrgangs 2012 abzufüllen. Eine unumgängliche Entscheidung für die beiden Qualitätsfanatiker, die zwischen den beiden großartigen Jahrgängen 2011 und 2013 keinen durchschnittlichen Jahrgang auf den Markt bringen wollten. Lorenza hält in Düsseldorf den AMA Chianti classico des Jahrgangs 2013, den San Lorenzo 2011 und auch die so begehrten wie raren Einzellagen Bellavista und La Casuccia zur Verkostung bereit, die erstmals nach 2007 wieder abgefüllt wurden.


Oliviero Toscani – das Beste aus der Maremma


Der große Fotograf und Designer ist mehr als nur ein Hobbywinzer, der einen Promiwein produziert. Seine beiden kraftvollen und saftigen Rotweincuvées aus der Maremma, der OT und der Quadratro Rosso erfreuen sich steigender Beliebtheit. Auf der ProWein wird Oliviero die neuen Jahrgänge vorstellen.


 


+++ Sizilien


COS – Terroirweine aus Amphoren


Giusto Occhipinti und sein Partner Titta Cilia zählen zu den Vorreitern der Amphoren-Bewegung. Anfangs nur ein Experiment, haben die beiden den Ausbau ihrer Weine in 400 Liter großen Terrakotta-Amphoren mittlerweile bis zur Perfektion weiterentwickelt und dienen vielen Newcomern im Umgang mit den eigentlich historischen Behältnissen als Vorbild. Zur ProWein bringt Giusto die neuen Jahrgänge von Pithos Bianco und Pithos Rosso mit, wie auch den weißen Ramì und die neuen Roten wie Carasuolo di Vittoria, Nero di Lupo und Frappato.


Morgante – die Nero d’Avola Spezialisten


Die Familie Morgante ist DER Spezialist für die Nero d’Avola Traube. Nicht verwunderlich, dass auch der Weißwein von Morgante aus der roten Nero d’Avola Traube gekeltert wird. Der Bianco zieht nun im 3. Jahr seines Erscheinens in eine elegante Burgunderflasche um. Den Jahrgang 2014 mit der neuen Ausstattung wird Carmelo Morgante auf der Messe als Anteprima präsentieren.


Passopisciaro – Ätnaweine einer neuen Dimension


Noch vor allen anderen hat Andrea Franchetti Ende der 1990er das große Potential der Weinberge an den Hängen des Ätna und des dort heimischen Nerello Mascalese. Die autochthone Rebsorte wächst bei Passopisciaro in Lagen zwischen 700 bis etwas über 1.000 Metern ü.d.M. Von seinen Einzellagen, den sogenannten CONTRADE, werden nur jeweils 2.000 – 3.000 Flaschen abgefüllt, echte Raritäten und eine neue Dimension von sizilianischen Weinen. Die 2013er werden ab Juli verfügbar sein und können auf der ProWein als Anteprima verkostet werden.


Ausstellerdatenblatt