17.02.2011

ProWein 2011: Die internationale Fachwelt bereitet sich auf das Gipfeltreffen der Branche vor

Alle Zeichen stehen auf Erfolg. Der aktuelle Anmeldestand der ProWein, die vom 27. bis 29. März 2011 die weltweite Wein- und Spirituosenbranche zusammenbringt, beweist: Die Leitmesse ProWein ist ein Muss im internationalen Veranstaltungskalender.


Unter dem Motto „To Another Great Year“ kommen in Düsseldorf über 3.500 Anbieter zusammen – ein neuer Rekord! Keine andere Veranstaltung bietet Handel und Gastronomie einen so einzigartig umfassenden internationalen Überblick über das aktuelle Wein- und Spirituosenangebot.

Alle weltweit relevanten Anbaunationen sind präsent; Deutschland ist mit fast 800 Ausstellern Spitzenreiter, gefolgt von Italien, Frankreich, Österreich, Spanien und Portugal. Von Argentinien bis Zypern sind Anbieter aus rund 50 Nationen vertreten, darunter auch etliche Unternehmen aus der so genannten neuen Welt, etwa aus Australien, Chile, Kalifornien, Neuseeland, Südafrika oder Uruguay. Erstmals dabei ist Japan. Mit rund 100 Ausstellern aus Bulgarien, Estland, Georgien, Kroatien, Moldawien, Montenegro, Rumänien oder Slowenien ist auch Osteuropa repräsentativ vertreten.

Mehr als 36.000 erwartete internationale Besucher kommen in den Genuss der bewährt klaren Strukturierung, die eine optimale Orientierung gewährleistet. Das umfassende Angebot an Weinen und Schaumweinen ist nach Herkunftsländern zusammengefasst, Spirituosen finden sich konzentriert in der Halle 7a. Ein besonderer Höhepunkt der ProWein ist auch in 2011 die zentrale Verkostungszone mit über 1.000 Weinen. Sie steht dieses Mal unter dem Motto „Trends Experiences: Tradition versus Moderne“ oder „Wie Önologie Weinstile bestimmt“.

Spirituosen-Schätze aus aller Welt

Ob Whisk(e)y, Wodka, Gin oder Calvados – neben den renommierten Klassikern haben die Anbieter auch zahlreiche ausgefallene Spezialitäten regionaler Destillerien im Angebot. Der Spirituosenbereich der ProWein wartet mit etlichen hochprozentigen Neuheiten auf. Bei gut 300 internationalen Ausstellern erhalten die Besucher wertvolle Ideen und Anregungen für die Sortimentsgestaltung.

Rahmenprogramm lockt mit über 200 genussreichen Angeboten

Vielseitig, innovativ und ideenstiftend – das Veranstaltungsprogramm der ProWein 2011 verspricht erneut Erlebnis pur. So hat das Deutsche Weininstitut DWI sein „Pinot Trio“ im Gepäck und erläutert anschaulich die Unterschiede zwischen Weiß-, Grau- und Spätburgunder. Mit „Down2Earth“ bieten zahlreiche renommierte Aussteller aus fünf Anbaunationen der so genannten neuen Welt, namentlich Argentinien, Kalifornien, Chile, Neuseeland und Südafrika, erneut ein hochkarätiges Seminarprogramm an. Nachdem die Präsentation des „California Wine Institute“ zur ProWein schon Tradition hat, kam 2010 erstmals eine Gruppe aus New York hinzu, in diesem Jahr wird das US-Angebot um Gemeinschaftsstände aus den Bundesstaaten Washington und Oregon ergänzt. Und während Israel unter dem Motto „Klare Strenge, reiche Gewürze“ seine großen Weine präsentiert, lädt die Chocolatière Sabine Pauly zu „Lustvollen Verführungen“ aus Schokolade und edlen Vallendar-Bränden. Der Weinfachverband Elsass, CIVA, bietet mit „Wein und Gewürze“ die Kombination von Crémants und Fingerfood, und „East meets West“ heißt es bei einer spannenden Verkostung der Geschmacksvariation aus japanischem Sake und Käse.

Umfangreiche Informationen zur ProWein 2011 finden sich unter www.prowein.de. In der Ausstellerdatenbank unter „Unternehmen & Produkte“ erleichtern zahlreiche Suchfunktionen die Orientierung und bieten den Messebesuchern eine optimale Messevorbereitung. Außerdem profitieren die Fachbesucher von den Vorteilen des neuen Besuchermanagement-Systems der Messe Düsseldorf. Die nach der Registrierung online erworbenen Tickets berechtigen zum direkten Messeeintritt, denn bei Vorlage des eTickets an den Drehkreuzen wird in Sekundenschnelle der Badge, die persönliche Eintrittskarte, erzeugt.