04/02/2009

ProWein-Studie: Weintourismus liegt im Trend

Das Interesse der Deutschen für Wein und seine Herstellung steigt. Aus diesem Grund spielt das Thema auch in Freizeit und Tourismus eine immer größere Rolle. Dies belegt eine von der internationalen Fachmesse für Weine und Spirituosen ProWein initiierte Verbraucherumfrage. Demnach haben 78 Prozent der Befragten schon an einer Weinprobe teilgenommen und immerhin 57 Prozent einmal ein Weingut besucht. Besonders bei der älteren Zielgruppe sind Freizeitangebote dieser Art sehr beliebt: ganze 86 Prozent der über 50-Jährigen waren schon einmal auf einer Weinprobe. Bevorzugte Destinationen für den Besuch eines Weinguts sind laut Umfrage die klassischen Weinländer Deutschland (49 Prozent), Frankreich (32 Prozent) und Italien (29 Prozent). Aber auch Spanien, Österreich, Ungarn, Südafrika und die USA liegen bei den Deutschen im Trend.

Weinreisen nicht nur für Ältere attraktiv
Viele Reiseveranstalter haben sich auf die gestiegene Nachfrage im Weintourismus eingestellt und bieten spezielle Weinreisen durch die beliebtesten Weinregionen an. Immerhin 11 Prozent der Befragten haben bereits von diesen Angeboten Gebrauch gemacht, Tendenz steigend, wie der Tourismusexperte Tillmann Otto vom europäischen Institut für Tourismus bestätigt: „Genussreisen sind so hoch im Kurs wie nie zuvor – und das nicht nur bei der älteren Zielgruppe. Auch immer mehr junge Weinliebhaber begeistern sich für das kulinarische und bildungsreiche Reiseerlebnis.“ Wer Wein einmal hautnah erleben möchte, hat bei einigen Kellereien auch die Möglichkeit, bei der Weinlese zu helfen – eine körperliche Ertüchtigung, die die Deutschen allerdings bislang nur wenig reizt: Lediglich 9 Prozent der Befragen haben schon einmal bei der Weinlese mit angepackt.

Große Probierbereitschaft für landestypische Weinspezialitäten
Wer nicht an einer Weinreise teilnehmen oder Weingüter besuchen möchte, hat immerhin die Möglichkeit die heimischen Weine des bereisten Landes in Hotels und Restaurants zu verkosten. Hierbei ist die Probierbereitschaft der Deutschen groß. Laut ProWein-Umfrage trinken 93 Prozent der Deutschen im Urlaub gerne die landestypischen Weine und ziehen diese den ihnen bekannten Tropfen vor. Dabei lassen sich anscheinend die meisten Urlauber von den fremden Weinen überzeugen, denn viele nehmen den „Urlaubswein“ gleich mit nach Hause. 73 Prozent der Befragten verlängern gerne ihre Ferien mit einem Schluck Wein aus dem letzten Reiseziel.

(Quelle: Bundesweite repräsentative Umfrage unter 765 Männern und Frauen ab 14 Jahren, durchgeführt vom Marktforschungsinstitut Dialego im Auftrag der Fachmesse für Weine und Spirituosen ProWein)