20.02.2012

Israel Export & International Cooperation Institute

Noah reloaded - Wenn christliche Araber koscheren Wein produzieren

Leipzig, Tel Aviv, 15. Februar 2012: Auch wenn Noah der erste namentlich bekannte Winzer ist und im 5. Buch Mose der Wein als eine der sieben gesegneten Früchte bezeichnet wird, Traditionen helfen wenig, wenn es um den Erfolg in Gegenwart und Zukunft geht. Eine Lektion, die man in Israel gelernt hat. Lange Jahre galten die im Heiligen Land produzierten koscheren Tropfen zwar als gut genug für religiöse Zwecke, genügten aber nur selten den gestiegenen Qualitätsansprüchen der weltweiten Weinbranche. Doch das hat sich grundsätzlich geändert. Das Weinland Israel hat in den vergangenen Jahren eine tiefgehende technologische Revolution erlebt. In ihrem Ergebnis konnte nicht nur die Qualität der Weine entscheidend verbessert werden, auch ihre weltweite Anerkennung ist deutlich gestiegen. Durch das Einführen hochmoderner
Kellertechnologien und den Neuanbau moderner, auf das mediterrane Terroir abgestimmter Rebsorten, ist es gelungen, die jahrtausendealte Tradition mit den Möglichkeiten des modernen Weinbaus zu verknüpfen.
Heute präsentiert man sich als Weinland der Neuen Welt inmitten einer der ältesten Weinbauregionen der Erde. Entscheidend zum Erfolg des
neuen Israel haben die vielen kleinen und mittleren Weingüter des Landes beigetragen, die in den letzten 10 Jahren gegründet wurden. Einige von
ihnen sind auch am israelischen Gemeinschaftsstand auf der ProWein 2012 (Halle 6/Stand H20) in Düsseldorf vertreten.

Erstmalig dabei ist das Weingut Mony Vineyard. Es wurde im Jahr 2000 von drei Brüdern der christlich-arabischen Familie Artul gegründet und produziert in einem alten Mönchskloster koscheren Wein. Was wie ein Paradox erscheint, steht als Sinnbild der Möglichkeiten, die der moderne israelische Weinbau bietet. Eine Winzerfamilie pachtet die Weinberge des Klosters Dir Rafat und macht sich mit einem eigenen Weingut auf dem Klostergelände selbstständig. Nach einigen Jahren des Experimentierens produziert man seit 2005 koscheren Wein. Seit 2009 ist Sam Soroka im Unternehmen. Der aus Kanada stammende jüdische Winzer arbeitete nach Stationen in Australien, den USA, Frankreich und Kanada mehrere Jahre für das größte israelische Weingut Carmel und gilt als einer der erfahrensten Weinmacher des Landes. Mit ihm gelang dem Weingut Mony Vineyard auch der internationale
Erfolg. Aktuell werden 250.000 Flaschen pro Jahr produziert.

Die Adir Winery ist ein Familienbetrieb, der sich im Herzen des Oberen Galiläa befindet. Der Betrieb verbindet eine über 40jährige landwirtschaftlicher Erfahrung mit neuesten Erkenntnissen des professionellen Weinbaus sowie dem Anspruch höchster Qualität, dem die Trauben aus den Kerem Ben Zimra Weinbergen gerecht werden. Die Weine profitieren von den dort herrschenden perfekten klimatischen und geografischen Bedingungen und sind für ihre überragende Qualität und Geschmack bekannt. Seit der Gründung 2003 hat es Adir Dank der hochgestellten Standards geschafft, einige der besten Weine des Landes zu produzieren und damit wiederholt Preise zu gewinnen. Adir produziert 80 000 Flaschen im Jahr.
www.adir-winery.co.il

Die Tulip Winery ist ebenfalls ein Familienbetrieb. Das junge, 2003 gegründete Boutique Weingut ist rasant gewachsen und gehört zu den führenden Kellereien in Israel. Die Tulip Winery liegt in einem Dorf namens Kfar Tikva, was „Dorf der Hoffnung“ bedeutet. Kfar Tikva ist eine Wohngemeinschaft für 200 behinderte Menschen der unterschiedlichsten Generationen. Ziel ist es, sie unabhängig von Art und Grad ihrer Behinderung in das soziale und wirtschaftliche Leben der Gemeinschaft einzubeziehen. Die Tulip Winery bekennt sich zur Vision von Kfar Tikva
und integriert Bewohnern des Dorfes in den Produktionsprozess ein. Sie beteiligen sich an der Ernte, dem Abfüllen und dem Verpacken des Weins und assistieren bei Führungen im Besucherzentrum. Die Produktion von Tulip Winery beträgt 120 000
Flaschen jährlich.
www.tulip-winery.co.il

Die Vitkin Winery wurde 2001 von Doron und Sharona Paz-Belogolovsky und Asaf Paz, einem studierten Önologen mit Erfahrungen aus dem Bordeaux gegründet. Das Trio hat Vitkin in eines der faszinierendsten Weingüter Israels verwandelt. Vitkin hat sich auf die Produktion von einzigartigen, originalenisraelischen Weinen spezialisiert, bei denen sie Rebsorten wie Carignan, Petite Sirah, Syrah und Viognier und spezielle Cuvees aus ihnen verarbeiten. Die Kellerei verwendet Trauben aus Weinbergen im ganzen Land, die während des gesamten Wachstumsprozesses von Doron und Asaf persönlich betreut werden. Bedingt durch die unterschiedlichen Lagen der Weinberge, ist es Vitkin möglich, die Erntesaison auf drei Monate auszuweiten. Die Jahresproduktion beträgt 60 000 Flaschen.
www.vitkin-winery.co.il

Deutscher Pressekontakt: Ruth Schilling, Bestsidestory GmbH, Neumarkt 20, 04109 Leipzig, Tel: +49 (0) 341 - 39 29 98 90, E-mail: ruth.schilling@bestsidestory.de

Kontakt Israel: Ms. Michal Neeman, Israel Export & International Cooperation Institute, 29 Hamered Str., Tel Aviv, 68125, Israel, Fon: +972 (3) 5142859, Mail: michal@export.gov.il