29.01.2010

Kompaktes Informationsangebot zur ProWein 2010

Veranstaltungsprogramm setzt neue Rekordmarke mit über 200 Seminaren, Tastings und Vorträgen

Hochinformativ, vielseitig und top-aktuell – das sind die Attribute, mit denen das Veranstaltungsprogramm der Prowein 2010 aufwartet. Zahlreiche Seminare, moderierte Verkostungen und Vorträge begleiten die Leitmesse der internationalen Wein- und Spirituosenbranche in diesem Jahr vom 21. bis 23. März. Insgesamt werden über 200 Veranstaltungen angeboten – so viel wie noch nie zuvor in der ProWein-Geschichte. Bekannte Sommeliers, internationale Fachjournalisten sowie führende Branchenexperten bilden den Referentenkreis und geben ihr Wissen an die Fachbesucher weiter. Die einzelnen Veranstaltungen sind einfach zu erreichen, da sie mitten im Messegeschehen, direkt an den Ständen der Aussteller stattfinden.

Über 200 Mal Informationen pur

Das Veranstaltungsprogramm der ProWein ist so vielseitig wie die Messe selber. So bieten zahlreiche Aussteller geführte Verkostungen von Weinen aus allen relevanten Anbauregionen dieser Welt an, unter anderem auch aus Israel, Tschechien, Moldawien und Slowenien. Themen wie Terroir, Klima und innovative Konzepte stehen bei den Seminaren der fünf Überseenationen Argentinien, Kalifornien, Chile, Neuseeland und Südafrika im Fokus, die sich unter dem Titel „Down to Earth“ erstmals gemeinsam zur ProWein 2010 präsentieren. Viermal täglich treten hochkarätige Referenten an und greifen aktuelle Themen aus der neuen Welt auf.

Das Deutsche Weininstitut (DWI) plant in diesem Jahr eine offene Verkostung zum Thema „Spitzenweine der Generation Riesling“ an seinem Stand. Wer sich für Bioweine interessiert, findet zum Beispiel bei ECOVIN, der DLG TestService oder dem Club europäischer Biowinzer jede Menge interessante Angebote. Erstmals gibt es in diesem Themenumfeld von Fair Wein zudem einen Vortrag zu neuen Marketingkonzepten im Bereich Fair Trade.

Der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) lädt in Halle 4 zu seinem traditionellen „WeinWortWechsel“ in Zusammenarbeit mit der Deutschen Wein- und Sommeliersschule sowie der Sommelier-Union Deutschland ein. Hier werden unter dem Motto „Beste Weine aus besten Lagen“ verschiedene Anbaugebiete mit ihren Spitzenwinzern vorgestellt. Der Meininger Verlag widmet sich am ProWein-Montag dem Thema "Weinmarketing in umkämpften Märkten: Kommunikation für Wein zwischen Verfassung und Notwendigkeit".