15.10.2003

Internationale Verkostungen vom Feinsten

ProWein 2004- Pressemeldung Nr. 2/ Oktober 2003

Internationale Verkostungen vom Feinsten

Die große Welt der weißen und roten Burgunder-Weine

Champagner & Co.: Internationale Schaumweine

Noch sind es fünf Monate bis zum Start der ProWein 2004 – aber die Internationale Fachmesse Weine und Spirituosen wirft ihre Schatten schon jetzt voraus. In diesen Tagen werden die Ausschreibungsunterlagen für das internationale Verkostungsprogramm auf der ProWein 2004 an die Aussteller verschickt. Spätestens bis Ende Januar 2004 können sich interessierte Aussteller entscheiden, ob sie sich am internationalen Verkostungsprogramm beteiligen möchten. Die hohe Internationalität der ProWein – von den rund 2.800 Ausstellern präsentieren voraussichtlich über 2.000 Anbieter Produkte aus aller Welt – garantiert ein breites und repräsentatives Spektrum. Das wissen die Fachleute zu schätzen: 90 Prozent der ProWein-Besucher nutzen die Verkostungszone in Halle 6, um im ersten Schritt einen Überblick über das weltweite Angebot zu bekommen und dann im zweiten Schritt direkt mit den Ausstellern in Kontakt zu treten.

Die Themen versprechen ein Verkostungsprogramm vom Feinsten: Nach 1998 steht zum ersten Mal wieder die Burgunderfamilie im Scheinwerferlicht. Im Weißwein-Sektor dreht sich alles um internationale trockene Burgunder-Weine der Jahrgänge 2001, 2002 und 2003 – und zwar der Rebsorten Weißer Burgunder, Grauer Burgunder und Auxerrois. Das Geschmacksprofil der weißen Burgunder-Weine ist unglaublich vielfältig. Je nach Anbauland und –region fallen die Weine cremig oder leicht, buttrig oder filigran und fruchtig aus. Sie können als leichter Sommerwein genossen werden, sind ideale Essensbegleiter oder können als wuchtige Barrique-Weine besondere Akzente setzen.

Auch die Familie der roten Burgunder-Weine offenbart eine reiche Vielfalt an Geschmacksaromen. Als eine der ältesten Kultur-Rebsorten gibt es unzählige verschiedene Spielarten. Ob als schwerer Rotwein, Typ Burgunder, oder etwas fruchtiger und frischer – die roten Burgunder verzaubern immer wieder neu. Gerade im Fach- und Einzelhandel zählen sie zu den Überfliegern. In der Verkostungszone in Halle 6 erwartet die Fachbesucher der ProWein ein umfassender Überblick von Weinen aus der Spätburgunder- und Schwarzriesling-Rebe. Präsentiert werden trockene Rotweine der Jahrgänge 2000 bis 2003.

Nach der erfolgreichen Schaumwein-Premiere 2002 steht auf der ProWein 2004 wieder ein "prickelndes Thema" im Mittelpunkt: Champagner & Co. – Internationale Schaumweine aus traditioneller Flaschengärung. In den letzten Jahren haben gerade auf dem deutschen Absatzmarkt – dem früheren Weltmeister im Sekt-Konsum - Champagner & Co. deutliche Absatzrückgänge zu verzeichnen. Die ProWein greift dieses sensible und hochinteressante Thema auf und stellt in der Verkostung Klassiker und Geheimtipps für den Fachhandel und die Gastronomie vor.

Orientierung und Hilfestellung durch das Verkostungsangebot geben die Probenlisten, die wie in den Vorjahren die wichtigsten Informationen übersichtlich zusammenfassen. Während der gesamten Messe – also vom 29. Februar bis zum 2. März 2004 – können die Besucher Weine und Schaumweine verkosten. Veranstaltet wird das Verkostungsprogramm gemeinsam von der Messe Düsseldorf und dem Meininger Verlag. Ausschließlich ProWein-Aussteller können mit ihren Produkten an der Verkostung teilnehmen. Die detaillierten Ausschreibungsunterlagen werden verschickt, können aber auch über’s Internet (http://www.prowein.de/unter dem Menüpunkt "Aussteller-Service" oder unter www.weinwirtschaft.de) abgerufen werden.