14.03.2011

IBRAVIN - Instituto Brasileiro do Vinho Wines from Brazil

Informationen zum Weinland Brasilien

Brasilien ist der fünftgrößte Weinproduzent auf der südlichen Hemisphäre
- 3,2 Millionen Hektoliter Wein werden jährlich produziert. Erklärtes Ziel der
11 ausstellenden brasilianischen Weinproduzenten auf der ProWein in
Düsseldorf ist aber keinesfalls eine Aufholjagd bezüglich der Produktionsmengen,
sondern die internationale Etablierung des hochwertigen Segments
unter den Brasilianischen Weinen.
Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Der brasilianische Weinanbau ist
vornehmlich in den Händen italienischer Nachfahren, die Reben und Weinwissen
ihrer Vorgänger zu nutzen wissen. Und: seit ca. 10 Jahren hat sich
Einiges getan! Internationale Fachkräfte wurden engagiert, die Technik ist auf
dem modernsten Stand und die Innovationsverfahren haben sehr schnell zu
sehr vorzeigbaren Ergebnissen geführt.
15 Tausend Familien leben vom Weinanbau in Brasilien. Typisch sind kleine
Anbauflächen, rund 2ha pro Familie. Heute wird eine 82,5 Tausend Hektar
große Anbaufläche in Brasilien mit Weinanbau bewirtschaftet.
Der Weinanbau in Brasilien teilt sich auf sieben Regionen auf, die Hauptproduktion
erfolgt jedoch in den vier südlich gelegenen Regionen Brasiliens:
Rio Grande do Sul, Paraná, Santa Catarina und São Paulo. Vor allem in Rio
Grande do Sul werden fast 90% aller hochwertigen Weine erzeugt. Allein in
der Serra Gaúcha gibt es heute 630 Weingüter.
Besonders auf dem Gebiet der Rotweine, die 77% der gesamten
Weinproduktion ausmachen, werden ausgezeichnete Erfolge erzielt.
Verwendet werden vor allem die Rebsorten: Merlot, Cabernet Sauvignon,
Tannat, Egiodola, Alicante Bouschet, Touriga Nacional, Tinta Roriz,
Alfrocheiro, Teroldego und Pinot Noir (vorwiegend für die Schaumweinherstellung).
Die Rebsorten Chardonnay, Muscat, Glera, Sauvignon Blanc
sowie Gewürztraminer werden für die Erzeugung von 22% Weißweinen und
1% Rosé genutzt.
Ein Drittel des hochwertigen Weinanbaus dient der Erzeugung erstklassiger
Schaumweine. Überwiegend Pinot Noir, Chardonnay, Glera (für Prosecco),
und Muscat werden verarbeitet.
Übrigens: Auf der Anuga im Jahr 2009 wurden unter der Leitung des
Sommelierweltmeisters Markus del Monego gleich 8 von 9 eingereichten
brasilianischen Weinen prämiert. Auch auf dem internationalen Wettbewerb
„Mundus Vini“ 2008/2009 erhielten die brasilianischen Weine zahlreiche
Gold- und Silbermedaillen.
Open a Brazilian Wine - examine the mind at ProWein in Düsseldorf!