15/11/2011

Gestiegene Nachfrage von Ausstellern bestätigt Leitmesseposition der ProWein

Verkostungszone und Branchengrößen aus dem Bioweinbereich an neuem Standort (Halle 7.1)

Auf Grund der erneut gestiegenen Nachfrage von Ausstellern aus allen international relevanten Weinbaunationen öffnet die ProWein, Leitmesse der internationalen Wein- und Spirituosenbranche, im nächsten Jahr vom 4. bis 6. März eine zusätzliche Halle auf dem Düsseldorfer Messegelände. Dazu Hans Werner Reinhard, Stellvertretender Geschäftsführer der Messe Düsseldorf: „Die wachsende Nachfrage unterstreicht eindrucksvoll die Leitmesseposition der ProWein: Die internationale Wein- und Spirituosenbranche will sich umfassend präsentieren, denn nur bei der ProWein treffen sich die internationalen Entscheider für den weltweiten Handel.“ Die bewährt klare Angebotsstruktur nach Ländern bleibt weiterhin gewährleistet. Die zentrale Verkostungszone wechselt in die neu hinzugekommene Halle 7.1, welche in unmittelbarer Nähe des Haupteingangs Nord liegt. Zudem erhält der Bioweinbereich, der seit Jahren kontinuierlich wächst, dort eine konzentrierte Plattform in der sich Branchenverbände und Aussteller mit dem Schwerpunkt Biowein präsentieren. Ralph Dejas, Geschäftsführer ECOVIN GmbH: „Wir freuen uns auf einen starken, gemeinsamen Auftritt von Weinen aus biologischem Anbau. Ökologisch erzeugte Weine spielen in der internationalen Weinwelt eine immer wichtigere Rolle. Die ProWein-Besucher können sich am neuen Standort auf einen Blick umfassend über die Neuheiten dieses dynamischen Segments informieren.“

Mit mehr als 3.700 erwarteten Ausstellern ist die ProWein 2012 erneut ein einzigartig umfassendes Spiegelbild des internationalen Wein- und Spirituosenmarktes. Anbieter aus rund 50 Nationen, darunter auch „exotische“ Weinländer, präsentieren sich den erwarteten 40.000 Fachleuten aus aller Welt. Neben den gewohnt starken Auftritten von u.a. Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Österreich und Portugal wird nach den Premieren von Brasilien, China, Indien und Japan erstmals Wein aus dem Kosovo vorgestellt. Interessante Neuzugänge sind darüber hinaus beispielsweise die namhaften Marktführer Fratelli Martini und Gancia aus Italien sowie das Irish Food Board im Bereich Spirituosen, die sich erstmals mit eigenen Ständen bei der ProWein präsentieren. Auch die Überseeländer sind umfassend vertreten und das einzigartige Projekt „Down2Earth“ der Weinnationen Argentinien, Kalifornien, Chile, Neuseeland und Südafrika wartet wieder mit zahlreichen Informationsveranstaltungen und Tastings auf.

Neben der Vielfalt der Aussteller ist die zentrale Verkostungszone (veranstaltet in Kooperation mit dem Meininger Verlag) erneut ein besonderes Highlight der ProWein. In 2012 werden rund 1.000 gebietstypische Rot-, Weiß-, und Roséweine unter dem Motto „Ursprungsweine – Wines of origin“ aufbereitet. Zu entdecken sind spannende, authentische Weine aus aller Welt, die die regionalen Anbaubedingungen mit einem eigenständig erkennbaren Weinprofil zum Ausdruck bringen.