08.03.2016

Avincis Vinuri Srl

Dragaşani – Renaissance einer Legende

Tradition, Terroir und moderne Technik: im Weingut Avincis in Rumänien entstehen charakterstarke Tropfen


Schon mal was von Crampoşie Selectionata oder Negru de Dragaşani gehört? Oder vom Weingut Avincis im rumänischen Oltenien? – Falls nicht: das könnte sich bald ändern. Auf einem Hügel mitten im Anbaugebiet von Dragaşani hat die Bukarester Anwältin Cristiana Stoica gemeinsam mit ihrem Ehemann Valeriu nicht nur 2007 das mütterliche, einst von den Kommunisten enteignete Anwesen mustergültig restaurieren lassen, sondern auch die Weinbautradition der Familie wiederbelebt. Heute stehen auf 30 Hektar besten Bodens autochthone Sorten wie die beiden genannten oder Feteasca Regala und Tamaioasa Romaneasca sowie Sauvignon Blanc, Muscat Ottonel, Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon.


Dragaşani im Tal des Olt galt schon immer als eines der herausragenden Terroirs Rumäniens, das übrigens mit über 200.000 Hektar Rebfläche zu den großen Weinbaunationen Europas gehört. Cristiana Stoica und ihr Ehemann Valeriu haben viel Geld investiert, um sich ihren Traum von der Renaissance der Legende Dragaşani zu erfüllen. Bei Avincis gehen heute Tradition und neue Technik eine perfekte Verbindung ein. Als Kellermeister fungiert der junge, in Burgund ausgebildete Önologe Ghislain Moritz, seine Ehefrau Angela Prado, eine gebürtige Kolumbianerin, ist für Marketing und Verkauf zuständig – fürwahr ein internationales Team. Die Kellerei wurde nach modernsten Kriterien ausgerichtet perfekt in den Dobruşa-Hügel integriert und könnte auch in Kalifornien oder der Rioja stehen. Der Qualitätsanspruch ist hoch: charakterstarke Weine mit ganz eigener Identität. Avincis‘ Negru de Dragaşani hat es bereits bis ins Michelin-Stern-Restaurant in London geschafft. Die neue Generation rumänischer Weine macht neugierig. Die beiden Inhaber und der Önologe Ghislain Moritz stehen am Stand 15 G37 gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.


Ausstellerdatenblatt