22.02.2012

Weinmanufaktur Untertürkheim e.G.

Die Weinmanufaktur Untertürkheim feiert 125-jähriges Jubiläum

Ein Jahr nach der Erfindung des Automobils durch Gottlieb Daimler, Wilhelm Maybach und Carl Benz erkannten auch 34 fortschrittlich denkende Untertürkheimer Wengerter die Zeichen der Zeit und schlossen sich zur einer Gesellschaft zur Weinverbesserung zusammen. Der nächste Streich folgte im Jahre 1902: Es wurde die damals größte und modernste Kelteranlage Europas in Untertürkheim erbaut. Durch modernes Gerät und mehr Lagerkapazitäten konnte nun die notwendige Qualität für den Untertürkheimer Wein garantiert werden. Ganze 125 Jahre später ist dies immer noch das wichtigste Ziel der Weinmanufaktur Untertürkheim: eine gute Weinqualität für die Kunden zu erzeugen.

Das Engagement lohnt sich, denn 2012 wurde die Weinmanufaktur Untertürkheim zum vierten Mal in Folge zur besten Kooperative vom renommierten Weinführer Gault Millau gekürt und konnte mehrfach den deutschen Rotweinpreis ins Württembergische holen. Eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann, denn innerhalb nur weniger Jahre ist aus einer ehrbaren Weingärtnergenossenschaft, die über 100 Jahre solide schwäbische Tropfen auf den Markt brachte, der Spitzenerzeuger Weinmanufaktur Untertürkheim geworden. Die konsequente und stetige Ertragsreduzierung gehört zum Erfolgsrezept der Manufaktur, deren Auszeichnungen, u.a. durch Gault Millau und Deutscher Rotweinpreis, belegen, dass sie längst zur Elite des deutschen Weinbaus gehören.

Neben dem Weinbau hat sich die Weinmanufaktur ein weiteres Standbein erschlossen. Rund 6000 Personen pro Jahr nutzen die Veranstaltungsräume im historischen Keltergebäude. Mit innovativen Veranstaltungskonzepten wie „Oper & Wein“ oder „Manufakturzauber“ beweist die Weinmanufaktur, dass sie sowohl treue als auch junge Weinfreunde für spannende Stunden in der Kelter gewinnen kann.

Auch im Jubiläumsjahr hat sich die Weinmanufaktur einiges einfallen lassen. Am 6. Mai steigt die große Jubiläumsfeier, bei welcher der Besucher durch ein Improvisationstheater an verschiedenen Stationen wie Holzfasskeller (Gründungszeit um 1890), Stahltankkeller (50iger – 80iger Jahre) und dem frisch renovierten Verkaufsraum (Moderne) in die jeweilige Zeitepochen versetzt wird und – je nach Reaktion - interaktiv mit einbezogen wird. Darüber hinaus gibt es über das Jahr verteilt vier Jubiläumsführungen. Als Wengertesfrau Lydia Österle verkleidet, nimmt die Weinerlebnisführerin Elke Ott die Besucher mit auf eine Zeitreise und erzählt viele Anekdoten aus der Geschichte der Weinmanufaktur. In jedem Monat präsentiert zudem eines der 82 Mitglieder oder ein Mitarbeiter der Weinmanufaktur seinen Lieblingswein in einem Video. Das Video ist in Form eines QR-Codes auf einem Flaschenanhänger am Wein zu finden, aber natürlich auch auf der Homepage und auf der Facebook-Seite der Weinmanufaktur, mit welcher sie sogar den Einzug ins Finale für die beste Wein-Facebook-Seite geschafft hat.

Der Name Weinmanufaktur bürgt seit 125 Jahren für Topqualität, Tradition und Innovation und genau das wollen wir unseren Kunden im Jubiläumsjahr auch zeigen.