04.02.2016

Das bietet die ProWein 2016


Das bietet die ProWein 2016: Vielfältiges Rahmenprogramm flankiert Ausstellungsbereich

Rund 6.000 Aussteller aus 57 Nationen haben sich zur ProWein 2016 angekündigt – alle relevanten Weinregionen dieser Welt inklusive 400 Anbieter im Spirituosenbereich. Ergänzt wird dieses einzigartige Angebot durch ein vielfältiges Rahmenprogramm mit jeder Menge Tastings und Seminaren.

Allein über 300 Veranstaltungen bieten die Aussteller direkt an ihren Ständen. Im Fokus stehen zum Beispiel Weinländer wie Israel, Kanada oder Neuseeland. Außerdem werden besondere Sorten wie der japanische Koshu-Wein, alte Archivweine oder Vintage-Ports vorgestellt. Neu in diesem Jahr ist die Organic Lounge der drei Verbände Demeter, Bioland und ECOVIN. Neben Vorträgen zu biologisch-organischem und biologisch-dynamischem Weinbau sorgt Bio-Koch Karsten Bessai mit seiner "organic kitchen" für das passende Catering.

Ergänzt wird das Programm durch das zentrale ProWein Forum in Halle 12: Hier gibt es unter anderem einen Vortrag vom renommierten Weinmacher Bruce Jack über die Entwicklung der südafrikanischen Weinwirtschaft, ein Seminar von Prof. Li, wie man in China erfolgreich Geschäfte macht, oder eine Masterclass zur Bodega Numanthia, einem der besten Weingüter im Anbaugebiet Toro. Außerdem geht es um zukünftige Entwicklungen: Wine Intelligence stellt die neuesten Ergebnisse der ProWein Studie zum Thema Zukunftstrends im Weinhandel vor und IWSR gibt Tipps, wie man jüngere Zielgruppen erreichen kann. Prominente Gäste sind unter anderem Handball-Star Stefan Kretzschmar oder Schauspieler Andreas Hoppe alias Tatort-Kommissar Mario Kopper. Alle Termine stehen im Veranstaltungsprogramm der ProWein, das unter anderem auf www.prowein.de zu finden ist.

Ausgefallene Ideen bei „same but different“
Auch die Sonderschauen der ProWein können sich sehen lassen: Innovative Projekte in Sachen Weinproduktion und -vermarktung stehen beispielsweise im Mittelpunkt von „same but different“. Die von der Messe Düsseldorf initiierte und organisierte Schau findet zum zweiten Mal statt und präsentiert zehn ungewöhnliche Projekte aus der ganzen Welt.

Ein Teilnehmer in diesem Jahr ist zum Beispiel der Flying Winemaker Eddie McDougall aus Hong Kong. Er stellt nicht nur mitten in der Millionenstadt selber Wein her, sondern moderiert auch eine bekannte Fernsehshow und bietet ausgefallene Events in seinem Weinshop an.

Ein weiteres Projekt ist Thokozani aus Südafrika. Hier verbinden sich erstklassige Weine mit einer guten Sache. Unter dem Motto 'black empowerment' geht es darum, der schwarzen Bevölkerung Zugang zu Ausbildung, Erfahrung und Kapital zu geben, so dass sie auf lange Sicht wirtschaftliche Eigenständigkeit erreichen kann. Thokozani ist ein solches, von dem renommierten Weingut Diemersfontein initiiertes Projekt. Eher märchenhaft geht es bei San Vigilio zu. Das Unternehmen mit Sitz in Großbritannien hat wie bei Pinocchio ein Stück Holz zum Leben erweckt. Statt einer Puppe mit langer Nase entstand eine edle Barrique Flasche, in der Weine und Whiskey reifen können. Alle Teilnehmer von „same but different“ werden ab Februar auf der Facebook-Seite der ProWein (www.facebook.com/ProWein.tradefair) und natürlich auf www.prowein.de einzeln vorgestellt.

Weitere Themen im Fokus
Neben „same but different“ gibt es weitere Sonderschauen: In der Champagne Lounge in Halle 12 präsentieren traditionsreiche Champagnerhäuser die moderne Vielfalt des prickelnden Klassikers. Die FIZZZ-Lounge im Spirituosenbereich, widmet sich in diesem Jahr dem Thema "Shim Cocktails" - komplex, hoch aromatisch, perfekt ausbalanciert und als alkoholische Leichtgewichte der perfekte Mittelweg zwischen altbekannten Virgins und schweren High-Volume-Drinks. Die zentrale Verkostungszone in Halle 17 stellt die Siegerweine der Frühjahrsverkostung von MUNDUS VINI vor. Bei der Sonderschau „Packaging & Design“ in Halle 13 geht es um Produkte aus den Bereichen Verschluss, Etikettierung und Verpackung.

10 Jahre „ProWein goes city“!
Nach Messeschluss kommen auch alle privaten Weinliebhaber in und um Düsseldorf auf ihre Kosten. Das Programm ProWein goes city feiert in diesem Jahr sein 10jähriges Bestehen und lockt mit vielen Aktionen. Ob Wein-Degustationsmenü, Kochkurs, Bottle Party oder Kunstausstellung mit Winzer-Weinprobe – das Spektrum reicht von einem ungarischen Weinabend über ein kulinarisches Wein-Konzert bis hin zu einer Verkostung der exklusiven Weine vom Château Pape Clément aus dem Bordeaux. Die komplette Programmübersicht gibt es im Internet unter www.prowein-goes-city.de.

ACHTUNG: Die neuen Öffnungszeiten der ProWein (13. bis 15. März 2016) lauten 10.00 bis 19.00 Uhr!!