16.03.2010

DLG - Deutsche Landwirtschafts - Gesellschaft e.V.

DLG-Bundesweinprämierung 2010: Prüftermine

Führende Qualitätsprüfung für deutsche Weine und Sekte

(DLG). Die Bundesweinprämierung der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) wird 2010 in drei Prüfrunden durchgeführt. Die Experten-Verkostungen finden im März, Juni und August statt. Im Rahmen der Bundesweinprämierung sucht die DLG auch in diesem Jahr den besten Winzer sowie Jungwinzer des Jahres. Alle Preisträger werden im DLG-Wein-Guide 2011, dem exklusiven Ratgeber für deutsche Weine und Sekte, veröffentlicht, der ab Herbst 2010 im Buchhandel erhältlich sein wird. Anmeldeschlüsse zur nächsten Prüfung der DLG-Bundesweinprämierung sind der 15. April 2010 sowie der 8. Juli 2010.

Aus den Ergebnissen aller Prüfungen ermittelt die DLG im Spätherbst wieder die Träger der Bundesehrenpreise 2010, der Spitzenauszeichnung der deutschen Weinwirtschaft, die besten Weine, Sekte und Kollektionen sowie die „DLG-TOP 100“ der besten Wein- und die „DLG-TOP 10“ der besten Sekterzeuger. Mit dem Titel „Bester Winzer des Jahres“ wird der Winzerbetrieb ausgezeichnet, der im Wettbewerb 2010 das beste Gesamtergebnis erzielt. Der Titel „Jungwinzer des Jahres“ wird in einem Sonderwettbewerb durch eine Experten-Jury aus führenden Organisationen der deutschen Weinwirtschaft vergeben.

Bundesweinprämierung auf der ProWein 2010
Die Bundesweinprämierung wird in diesem Jahr wieder das zentrale Thema des DLG-Messeauftritts auf der ProWein sein. Die internationale Fachmesse für Wein und Spirituosen findet vom 21. bis 23. März 2010 in Düsseldorf statt. Zusammen mit preisgekrönten Weingütern und Winzergenossenschaften wird die DLG die Bundesweinprämierung einem internationalen Fachpublikum als führenden Wettbewerb für deutsche Weine und Sekte präsentieren.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen zur DLG-Bundesweinprämierung sind erhältlich beim DLG-Testzentrum Lebensmittel, Benedikt Bleile, Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt am Main, Tel: +69-24788-385, Fax: -115, E-Mail: b.bleile@DLG.org oder www.DLG.org/wein.