23.03.2009

Champagne Gosset

Champagne Gosset trotzt der Krise

Champagne Gosset trotzt der Krise

Deutschland als wichtigster europäischer Exportmarkt mit stabilen Umsätzen / Prestige-Cuvées sind mehr denn je gefragt in Top-Gastronomie und gehobenem Fachhandel

Champagner mit einem eigenen, unverwechselbaren Stil haben jetzt Konjunktur. Denn sie setzen auf eine Klientel, die das Besondere sucht und ausgezeichneten Qualitäten Vorrang einräumt.

Champagne Gosset dokumentiert diese Entwicklung mit einem stabilen Umsatzergebnis für das Jahr 2008 und einem zufriedenstellenden Start in das neue Jahr.

Von der Gesamtproduktion von 1,3 Mio. Flaschen im vergangenen Jahr nahm der deutsche Markt 125 Tsd. Flaschen auf. Die Tendenz, so Exportdirektor Wilfred Schuman, gehe eindeutig zur höheren Qualität.

„Die Prestige-Cuvées, allen voran der CELEBRIS Blanc de Blancs, konnten in der Top- Gastronomie und dem gehobenen Fachhandel punkten – ebenso der Gosset Grande Réserve. Auch ist die Nachfrage nach Rosé-Champagnern, wie dem Gosset Grand Rosé, ungebrochen“.

Die Abverkäufe von Champagne Gosset konnten in den vergangenen Jahren kontinuierlich um ca. 2 -3 Prozent p.a. gesteigert werden. Ein leichter Rückgang um 3 Prozent schmälerte das positive Umsatzergebnis 2008 durch eine marktübliche Preisanpassung nicht.






Champagne Gosset koppelte sich damit von dem mit minus 5 Prozent rückläufigen Champagner-Markt, dominiert von den Massenproduzenten, ab. Auch die „Maisons de Champagne“ verzeichneten einen Rückgang um 7 Prozent.

Den Erfolg der Marke kommentiert Schuman anlässlich der ProWein in Düsseldorf. „Gosset ist ein ganz besonderer Champagner. Wir verzichten auf die malolaktische Gärung, unsere Cuvées sind opulent und weinig, wir sind mutig neue Wege gegangen und haben einen eleganten und frischen Chardonnay-Champagner komponiert. Gosset ist eine feste Größe im deutschen Markt, international in über 70 Ländern aufgestellt. Und: Die Nachfrage nach Champagner steigt weltweit. Wir sind dabei.“

www.champagne-gosset.com