19.03.2010

Champagne Gosset

Champagne Gosset blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück

425 Jahre Gosset - Erwerb der Domaine Gosset in Epernay - Ein neuer Millésime - Stabile Märkte

Für Champagne Gosset war das vergangene Jahr turbulent. Es stand ganz im Zeichen der Gründung des Hauses vor 425 Jahren durch den Schöffen Pierre Gosset. Dieser eröffnete 1584 in Aÿ ein Weinhandelshaus, das bald auch den Königshof belieferte. Seitdem haben 14 Generationen die Erfolgsgeschichte von Champagne Gosset mitgeschrieben.

Darin wurde jetzt mit dem Erwerb der Domaine Gosset in Epernay ein weiteres Kapitel aufgeschlagen. Längst waren durch kontinuierliches Wachstum in den vergangenen 15 Jahren Keller und Produktionskapazitäten in Aÿ zu eng geworden. Schon lange reifte die Idee, dem Haus und der Marke Gosset eine neue repräsentative Bühne zu bieten. Schnell entschlossen wurde dann gehandelt, als das Château Malakoff in Epernay, in Besitz von Laurent Perrier, zum Verkauf stand, ein Ensemble historischer Gebäude, mit einem 1500 m langen Kreidekeller, mit malerischem Park und Innenhof.

Die Domaine Gosset bietet heute Keller- und Lagerkapazitäten für 26.000 Hektoliter und 2,5 Mio. Flaschen und ist somit auf Wachstum ausgerichtet. Der Verwaltungssitz des Unternehmens bleibt weiterhin in Aÿ, das operative Zentrum mit Produktion und Lagerung wird zukünftig in Epernay sein. Im Herbst dieses Jahres wird dort die erste Ernte eingefahren.

Der Erwerb der Domaine Gosset wurde in einem für die gesamte Champagne schwierigen Jahr vollzogen. Champagne Gosset konnte sich davon, wie in den vergangenen Jahren auch, im Wesentlichen abkoppeln. Mit einer stabilen Produktion von ca. 1,1 Mio. Flaschen entsprach die Menge dem Vorjahresergebnis. Die Distributionsschienen Gastronomie und Weinfachhandel konnten gefestigt werden.

Champagne Gosset ist mit einem Anteil von 60 % stark im Export. Knapp 100.000 Flaschen nahm der deutsche Markt auf. Insgesamt exportiert Champagne Gosset in über 70 Länder.

Das Jubiläumsjahr 2009 wurde mit einem Jahrgangschampagner gewürdigt. Der neue Grand Millésime 2000, eine Cuvée aus Chardonnay und Pinot Noir, erzielte bereits Bestnoten im Urteil der internationalen Jury.

Jean-Pierre Cointreau, Inhaber von Champagne Gosset: „Wir haben noch viel vor mit Gosset. In den kommenden zwei Jahren werden wir die Marke weiter ausbauen und neue Märkte erschließen. Schließlich denken und handeln wir bei Gosset mit Blick auf die zukünftigen Generationen.“


www.champagne-gosset.com



Pressekontakt: H + P Public Relations GmbH, Brigitte Huebner, Dr. Anne Pompé,
Neue Börsenstr. 6, D-60487 Frankfurt/Main, Telefon (049) -69 555 111, a.pompe@hup-publicrelations.de