19.03.2010

Champagne Gosset

Champagne Gosset: Aÿ 1584 - Epernay 2009

Domaine Gosset öffnet seine Pforten in Epernay

Das schwere Eisentor öffnet sich und gibt den Blick frei auf das neue Domizil des renommierten Champagnerhauses Gosset, dessen Geschichte und Ursprünge auf das Jahr 1584 zurückgehen.

Seit dem Sommer 2009 residiert Champagne Gosset nun in Epernay in unmittelbarer Nachbarschaft der großen Champagnerhäuser. Ein Ensemble historischer Gebäude, kilometerlange Kreidekeller und ein malerischer Innenhof, umgeben von einem großen Park. Das ist die Domaine Gosset.

Das ehemalige Château Malakoff, das jetzt den Namen Domaine Gosset trägt, geht auf das 19. Jahrhundert zurück und war immer dem Champagner verbunden - in der Herstellung wie auch in der Repräsentation. Das wird beim Blick auf die großen, eleganten Gebäude deutlich, an die sich ein 2 Hektar großer Park anschließt. Die moderne Kellerei fasst eine Kapazität von 26.000 Hektolitern. In die Kreidefelsen gehauen sind die 1,5 km langen Keller, die bis 30 Meter in die Tiefe gehen. Sie bieten ausreichend Platz für mehr als 2,5 Millionen Flaschen.

„In Zukunft werden wir hier und in Aÿ die Champagner produzieren“, erklärt Jean-Pierre Cointreau, Inhaber von Champagne Gosset. „Der Sitz in Aÿ war seit langem nicht ausreichend. Gosset hat sich in den vergangenen Jahren in Frankreich und in den Exportmärkten so positiv entwickelt, dass eine Lösung gefunden werden musste. Nun sind wir glücklich, für das Unternehmen und seine Mitarbeiter einen weiteren und repräsentativen Standort gefunden zu haben.

www.champagne-gosset.com
Pressekontakt: H + P Public Relations GmbH, Brigitte Huebner, Dr. Anne Pompé,
Neue Börsenstr. 6, D-60487 Frankfurt/Main, Telefon (049) -69-555 111, a.pompe@hup-publicrelations.de