24.03.2009

Champagne Gosset

Champagne Gosset - 14 Generationen stehen hinter dem ältesten Weinhandelshaus der Champagne

Wein und Weinhandel prägen die Region in der heutigen Champagne schon seit vielen Jahrhunderten. In dieser Tradition steht auch Pierre Gosset, Schöffe und Winzer aus Aÿ, der 1584 dort ein Handelshaus gründet. Aus den Erträgen seiner Weinberge keltert er Stillweine, die schon bald am Königshof serviert werden. Die Rebsorten sind: Pinot Noir und Chardonnay. Zweihundert Jahre lang werden hier hochklassige Weine gekeltert und verkauft.

Im 18. Jahrhundert beginnen die Weine aus Aÿ und der gesamten Region zu schäumen. Selbstverständlich produziert auch die Familie Gosset nun Champagner.

Das Handelshaus blüht, Champagner von Gosset geht in die Welt: 1841 ist die ‘William Salthouse“ u.a. mit einer Ladung Champagner vor der Küste Australiens unterwegs. Sie havariert und nimmt ihre Ladung mit in die Tiefe. Das Wrack wird gut ein Jahrhundert später durch Taucher im Auftrag der australischen Gesellschaft Heritage Victoria geborgen und eine Untersuchung der Korken zeigt schnell, dass der geborgene Champagner tatsächlich aus dem Hause Gosset stammt. Seit dieser frühen Zeit hat das Champagnerhaus seine Qualitäten stetig weiter ausgebaut.






An der ungebrochenen Erfolgsgeschichte des Champagnerhauses haben
seit der Gründung des Handelshauses durch Pierre Gosset 14 Generationen mitgewirkt.

1994 übernimmt die Familie Cointreau von der Cognac-Domäne Frapin das Haus und bis heute ist Champagne Gosset unter der Leitung von Jean Pierre Cointreau in Familienbesitz.

www.champagne-gosset.com


























Pressekontakt: H & P Public Relations GmbH, Brigitte Huebner,
Dr. Anne Pompé, Ludwigstraße 31, 60327 Frankfurt/Main, Telefon (069) 555 111, a.pompe@hup-publicrelations.de