20/11/2006

Branchen-Treffpunkt für das globale Business

Im weltweiten Veranstaltungskalender ist die ProWein, Internationale Fachmesse Weine und Spirituosen, eine feste Größe und der Branchen-Treffpunkt für das globale Business. Jahr für Jahr treffen in Düsseldorf mehr als 30.000 Fachleute aus über 40 Ländern auf rund 2.900 Aussteller aus aller Welt. „Die ProWein ist einfach die wichtigste Messe auf dem Planeten Wein“, bringt es Stuart Pigott, internationaler Weinkritiker und Kolumnist, auf den Punkt. Doch Düsseldorf ist mehr als reines Business. Mit internationalen Symposien und Podiumsdiskussionen, Verkostungen der Extraklasse und hochkarätigen Abendveranstaltungen ist die ProWein ein herausragender Event für die internationale Wein- und Spirituosenszene.

Vielseitiges Wein- und Spirituosen-Angebot aus aller Welt

An diesen Erfolg knüpft die ProWein 2007 vom 18. bis 20. März nahtlos an. Mit rund 2.900 Aussteller aus über 40 Ländern kommt ein Besuch der ProWein quasi einer Weltreise in nur drei Tagen gleich. Fast alle Anbauländer und -regionen der Welt sind in Düsseldorf vertreten. Die exportstarken Übersee-Nationen aus Amerika, Afrika und Ozeanien nutzen die Plattform ProWein genauso wie die klassischen Wein-Nationen aus Europa. Die Global Player präsentieren sich ebenso wie exquisite Winzer und Brennereien.

Für die deutsche Weinwirtschaft ist die ProWein die wichtigste Handelsplattform zur Erschließung der Absatzmärkte im In- und Ausland. Dieser Tatsache trägt die deutsche Weinwirtschaft seit vielen Jahren Rechnung und präsentiert sich als größte Aussteller-Nation in ihrer gesamten Angebotsvielfalt mit allen 13 Anbaugebieten.

Neben Deutschland stellen Italien, Frankreich, Spanien, Österreich die größten internationalen Beteiligungen. Anziehungspunkte sind die Gemeinschaftsstände der unterschiedlichen nationalen Export- bzw. Fördergesellschaften und der regionalen Kooperationen - wie ICE, Sopexa, ICEX, Wirtschaftskammer Österreich sowie Hellenic Foreign Trade Board, Wines of South Africa, Swiss Wine Communication, Australian Wine Bureau, Wine Institute of California und Wines of Chile. Premiere hat zur bevorstehenden ProWein der Gemeinschaftsstand Neuseeland - neben Chile übrigens das südlichste Anbauland der Welt.

Internationale Verkostungen der Superlative

Ein besonderes Highlight der ProWein sind die internationalen Verkostungen, die in dieser Form weltweit einzigartig sind. Zu jährlich wechselnden Themen werden in der zentralen Verkostungszone rund 1.000 verschiedene Sorten internationaler Herkunft präsentiert und stehen zur offenen Verkostung bereit. Für über 90 Prozent der ProWein-Besucher ist diese unkomplizierte Art, einen Überblick über eine spezielle Produkt-Range zu bekommen, eine unverzichtbare Orientierungshilfe.

Zur bevorstehenden ProWein dreht sich im Weißweinbereich alles um Riesling und stilverwandte Weißweine. Weltweit wächst die Nachfrage nach Weißweinen vom Typ des deutschen Rieslings. Der Trend zu frischen, fruchtigen Weinen mit stabilem Säuregerüst hält weiter an und macht den Riesling international begehrt. Von einer weltweiten Riesling Renaissance ist vielfach die Rede. Mit der Verkostung wird den Fachbesuchern der ProWein ein Überblick über ein wichtiges Segment des Weinmarktes und zugleich ein reizvoller Vergleich der unterschiedlichen Rieslingstile und stilverwandter, d.h. sensorisch vergleichbarer Weine alternativer Sorten und Herkünfte geboten.

Um internationale Rotwein-Cuvées geht es im zweiten Themenblock der Verkostungszone. Neben sortenreinen Weinen der großen und weit verbreiteten roten Rebsorten gehören Cuvée-Weine im Rotweinsegment zum festen Angebot des Handels. Für die einzelnen Herkunftsländer und Weinregionen sind in aller Regel Cuvées kennzeichnend, die ein umfassendes internationales Angebot für Handel und Endverbraucher bilden. Nach Cuvéearten, Rebsortenanteilen und Ländern gegliedert, eröffnet sich den Fachbesuchern ein interessanter Vergleich und Überblick über das auf der ProWein vorhandene Angebot der Aussteller.

Hintergrundinformationen zur ProWein

Von der Premiere an hat sich die ProWein in Düsseldorf unaufhaltsam zur weltweit wichtigsten Fachmesse für Weine und Spirituosen entwickelt. 1994 mit 321 Ausstellern aus acht Ländern und 1.517 Besuchern gestartet, ist die ProWein innerhalb kürzester Zeit quantitativ und qualitativ zur führenden Messe für die internationale Wein- und Spirituosenindustrie geworden. Die wesentlichen Erfolgskriterien der ProWein sind der jährliche Turnus, die konsequente Fachbesucherregistrierung, das kompakte Weltmarktangebot und das optimal auf die Besucher zugeschnittene Angebotsprofil.

Hier die wichtigsten Eckdaten der 2006er Veranstaltung auf einen Blick:
2.936 Aussteller aus 46 Ländern, 32.125 Besucher aus über 40 Ländern und 744 Journalisten aus 33 Ländern
Die Top 10 Herkunftsländer auf Seiten der Fachbesucher: Niederlande, Frankreich, Italien, Österreich, Belgien, Spanien, Schweden, Schweiz, USA.
Herkunft der Fachbesucher nach Branche: Handel (41 Prozent), Gastronomie/Hotellerie (15 Prozent), Im-/Export (8 Prozent)
Die ProWein ist die Messe der Entscheider: 84 Prozent der Fachbesucher sind an Beschaffungsentscheidungen beteiligt.