Besucherstimmen zur ProWein 2017

Tina Schwarz und Michele Ponzio
Tina Schwarz und Michele Ponzio, beide Chef de Rang, Lokal Werneckhof, München.

Beide sind zum ersten Mal auf der ProWein und haben sich zwei Tage für die Fachmesse Zeit genommen. „Die Messe ist wirklich sehr groß, es gibt viel zu entdecken, aber man muss sich auch konzentrieren bei dem großen Angebot,“ sagen beide beeindruckt. Den Fokus haben sie auf Wein, aber auch Spirituosen wie Cognac oder Whiskey und wollen so viel sehen wie möglich.
Emanuele Lattarulo
Emanuele Lattarulo, Inhaber und Manfred Stückelschwaiger, Berater und Verkauf, alimentari, Osnabrück.

Italienischer und österreichischer Wein steht für beide ganz klar im Fokus. „Wir sind regelmäßig hier, um neue Jahrgänge zu entdecken. Wir kennen viele Winzer, die hier ausstellen und freuen uns diese zu besuchen, aber auch neue kennenzulernen.“ Beide haben sich natürlich mehr als einen Tag Zeit genommen, um auf der ProWein zu sein.
Martin Cheng
Martin Cheng, Products Director, Jointek Fine Wines Holding Limited, China:

„Ich suche gute deutsche und besonders auch gute kanadische Eisweine,“ erzählt er. Er hat genaue Vorstellungen von seiner Zeit auf der ProWein und sagt außerdem, dass er besondere Weine mit neuen Geschmäckern aus Ländern wie Frankreich, Argentinien und Chile finden möchte. Seine Businesskontakte zu besuchen ist natürlich ebenfalls wichtig für ihn auf dieser Messe.
Foto: Ian Casterton
Ian Casterton, Consignment Manager, Noble Estates, Canada:
Das Unternehmen repräsentiert viele Top Wein- und Spirituosenhersteller aus aller Welt. „Um gut informiert zu sein und auch um Businesskontakte zu treffen, wie Lieferanten, besuche ich die ProWein. Meine Kollegen und ich halten nach guten Weinen Ausschau und wenn diese dann auch noch Bio sind, umso besser. Aber das ist nicht unser Hauptfokus. Wir achten auf die gesamte Bandbreite guter Weine. Dafür ist die Messe perfekt.“
Foto: Marcin Taras
Marcin Taras, Angestellter, Adega, Poland:
„Für mich ist es die erste ProWein in Düsseldorf und ich suche gezielt nach guten Weinen und Essen. Aber was heißt guter Wein? Das ist natürlich für jeden unterschiedlich. Für mich und das Unternehmen sind es eher süßlicherer Weine, insbesondere Weißweine.“ Der Austausch mit Distributoren, ob neuen oder bekannten und weiteren Businesskontakten ist ebenfalls sehr wichtig für ihn.
Foto: Kathleen Moore
Kathleen Moore, Owner and Sommelier, K Cellars, Canada:
„Hier gibt es einfach Weine aus aller Welt, das ist großartig,“ schwärmt sie. Es ist das zweite Mal, dass sie auf der ProWein ist und natürlich wird sie wieder kommen. Für sie ist es ein Mix von Geschäftsterminen und der Möglichkeit internationale Weine wie aus Australien, Süd Afrika, Chile oder Frankreich zu bekommen ohne dabei die ganze Welt mit dem Flugzeug bereisen zu müssen.