17/03/2005

Besucher geben der ProWein 2005 sehr gute Noten

Die jetzt vorliegende Besucherbefragung unterstreicht die positive Bilanz der ProWein 2005, die vor einer Woche mit einer Beteiligung von 2.754 Ausstellern aus 40 Ländern und über 28.500 Fachbesuchern zu Ende gegangen ist. „Drei wesentliche Indikatoren verdeutlichen die nochmals gestiegene Qualität der ProWein sehr klar “, erläutert Klaus Henrich, Projektleiter der ProWein. „Erstens: Die Quote der Fachbesucher ist um drei Prozentpunkte auf 95 Prozent gestiegen. Zweitens: Der Anteil der internationalen Besucher hat ebenfalls zugenommen und liegt jetzt bei 19 Prozent. Drittens: Die Fachbesucher sind zu 97 Prozent mit dem Verlauf der ProWein sehr zufrieden. Auffällig ist auch die hohe Durchschnittsverweildauer der Besucher, die bei 1,7 Tagen liegt“, so Klaus Henrich. Die hohe Professionalität und Entscheidungskompetenz der ProWein-Besucher (66 Prozent) lässt sich auch an der beruflichen Stellung der Fachbesucher ablesen: 44 Prozent der Fachleute sind selbstständig, 12 Prozent Abteilungsleiter und neun Prozent sind Geschäftsführer in ihrem Unternehmen.

Im Ranking des Angebotsinteresses von Seiten der Besucher – wobei Mehrfachnennungen möglich sind - liegt Deutschland mit 54 Prozent deutlich vorne. Es folgen: Italien (38 Prozent), Frankreich (32 Prozent), Spanien (28 Prozent), Chile (19 Prozent), Südafrika (18 Prozent), Australien und Österreich (jeweils 17 Prozent), Kalifornien (15 Prozent), Portugal (11 Prozent) und Argentinien (10 Prozent). Für Spirituosen interessierten sich 19 Prozent der Besucher, für Champagner 16 Prozent, für Sekt 11 Prozent und 15 Prozent für Zubehör.