20/03/2014

Winzerei Zur Metzg

„Winzerei Zur Metzg“ erstmalig auf der ProWein

Schweizer Steillagenweine mit Terroir und Tradition

Zürich, im März 2015:
Der junge und aufstrebende Schweizer Weinproduzent „Winzerei Zur Metzg“präsentiert 2015 zum zweiten Mal ihre qualitativ hochwertigen Weinen dem internationalen Fachpublikum.

Mit viel Gespür und dem Sinn für die richtige Zeit keltert das engagierte Team um Besitzer Patrick Thalmann Weine, die das Terroir und die Tradition der jeweiligen Regionen widerspiegeln, aus denen sie kommen. Auf insgesamt 2,4 Hektar werden die bis zu 50 Jahre alten Reben, die zum größten Teil auf steilen Lagen wachsen, im Anbaugebieten AOC Zürich, angebaut. Die Hauptrolle spielt hierbei im Gebiet AOC Zürich die Rebsorte Blauburgunder, die auf alten Spätburgunderanlagen wächst und mit rund 80% den größten Anteil ausmacht. Die restlichen 20% sind mit Müller-Thurgau, Gewürztraminer, Muskat, Pinot Blanc und Viognier.


Im Weinberg wird konsequent auf Handarbeit gesetzt. So werden die Trauben, die auf dunklem, humosen Oberboden mit leichtem Steingehalt oder auf Moränen- und Kalksteinmaterial wachsen, sorgfältig von Hand gelesen und im Keller schonend verarbeitet. Höchste Qualität – vom Rebberg bis in die Flasche – das ist das Ziel. Der Ausbau der Weißweine erfolgt für sechs Monate im Edelstahltank, der Pinot Blanc wird für 18 Monat im Barrique aus französischer Eiche, die Blauburgunder für 10 bis 18 Monate in Barriques aus französischer und Schweizer Eiche ausgebaut. Das Ergebnis sind edle Weine, die mit Kraft und Fülle überzeugen und bei den weißen Gewächsen mit Aromen von Vanille und Aprikosenhaut überzeugen. Die roten Tropfen verführen Nase und Gaumen mit Anklängen dunkler Beerenfrüchten. In Ruhe gereift und getreu der Schweizer Lebensphilosophie lautet auch das Motto des Teams: „Zeit lassen wir dem Wein, aber auch uns“.

Die Geschichte der jungen Winzerei Zur Metzg begann im Jahr 2009 mit der Bewirtschaftung eines ersten Stückes einer mit 35 Jahre alten Reben bepflanzten Steillage im Zürcher Wyland. Die anschließende Lagerung der ersten drei Blauburgunderfässer erfolgte im Kühlraum einer alten Metzgerei, woraus sich der heutige Name und das aufmerksamkeitsstarke Logo mit den zwei gekreuzten Beilen entwickelten.

Weitere Übernahmen von erstklassigen Lagen in namhaften Anbaugebieten in den Folgejahren ließen die Winzerei Zur Metzg schnell zu einem kleinen und feinen Weinproduzenten heranwachsen. Eine weitere Besonderheit ist ein auf dem Etikett abgebildetes Schwein, dieses weist darauf hin, dass der Wein ausgezeichnet mit auf Wurst basierten Speisen harmoniert.

Heute werden die edlen Tropfen mit so klanghaften Namen wie Borstig‘ Kerl oder Junior zu Recht bei Weinexperten bereits als Geheimtipp gehandelt. Zum Sortiment gehören neben den Blauburgundern auch Rotweincuvées, ein spritziger Weißwein, ein gehaltvoller Sauvignon Blanc, der im Barrique ausgebaut wurde sowie ein Schaumwein (Secco). Viel Raum gibt der visionäre Besitzer Patrick Thalmann auch Innovationen und so sind für die kommenden Jahre weitere spannende Projekte im Fass: beispielsweise die "Dry Aged Collection", die im Frühjahr 2015 auf den Markt kommt. 3 Rotweine, die Perfekt zu einem guten Stück Feisch vom Grill passen. Mit frischen Ideen und hervorragenden Produkten neue Impulse geben sowie auch neue Wege beschreiten und visuell etwas anders sein, das zeichnet die Winzerei Zur Metzg aus.

Überzeugen Sie sich selbst und verkosten Sie diese außergewöhnlichen Weine in Halle 12C51



Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.winzerei-zur-metzg.ch oder auf Facebook unter www.facebook.com/Winzerei.Zur.Metzg.


Ihre Ansprechpartner:
Winzerei Zur Metzg
Patrick Thalmann
Giesshübelstr. 106
CH-8045 Zürich
Tel.: +41 78 828 20 00
Patrick.Thalmann@bluewin.ch
www.winzerei-zur-metzg.ch
www.facebook.com/Winzerei.Zur.Metzg


 


Ausstellerdatenblatt